DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Champions League, Gruppenphase, 6. Runde

Gruppe A:
Basel - Arsenal 1:4 (0:2)
PSG - Ludogorez 2:2 (0:1)

Gruppe B:
Dynamo Kiew - Besiktas 6:0 (4:0)
Benfica - Napoli 1:2 (0:0)

Gruppe C:
Barcelona - Gladbach 4:0 (1:0)
ManCity - Celtic 1:1 (1:1)

Gruppe D:
Bayern München - Atlético 1:0 (1:0)
Eindhoven - Rostow 0:0

epa05662985 Fabri (R) goalkeeper of Besiktas in action during the UEFA Champions League group stage, Group H, soccer match between Dynamo Kyiv and Besiktas at the Olimpiyskiy stadium in Kiev, Ukraine, 06 December 2016.  EPA/SERGEY DOLZHENKO

Fabri (r.) im Tor von Beskitas hatte gegen Dynamo einen schweren Stand. Bild: SERGEY DOLZHENKO/EPA/KEYSTONE

Dynamo bringt Besiktas-Goalie zum weinen – Barça kügelt Gladbach aus

Die letzten Achtelfinal-Tickets in der 6. Runde der Champions League vom Dienstag gehen in der Gruppe B an Napoli und Benfica Lissabon. Besiktas Istanbul verspielt seine Chance mit einem 0:6 in Kiew.



Das musst du gesehen haben

Für Besiktas Istanbul endete die erste Champions-League-Teilnahme seit sieben Jahren wie jene fünf davor mit einer Niederlage im letzten Gruppenspiel und mit dem Verpassen der K.o.-Phase. Für den türkischen Meister, der mit einem Sieg erstmals weitergekommen wäre, trat in Kiew der «worst case» ein: 0:1 nach neun Minuten, ein sehr harter Platzverweis gegen Verteidiger Andreas Beck nach einem angeblichen Notbremse-Foul (29.) inklusive verwandeltem Penalty, das 0:3 nach einer mehrfachen «Slapstick-Einlage» in der 32. Minute, das 0:4 durch einen abgelenkten Schuss kurz vor der Pause und in der 57. Minute Gelb-Rot gegen Vincent Aboubakar – wegen Ballwegschlagens.

abspielen

Tränen bei Besiktas-Goalie Fabri zur Pause. Video: streamable

abspielen

Das 6:0 Junior Moraes. Video: streamable

Gökhan Inlers Dienste waren im letzten Gruppenspiel erstmals nicht gefragt. Besiktas hätte offensive Inputs benötigt, für defensive Stabilität war es nach dem deutlichen Resultat zur Pause bereits zu spät. Die erste Niederlage von Besiktas nach 90 Minuten im 21. Pflichtspiel der Saison spielte den punktgleichen Benfica Lissabon und Napoli in die Karten. Dynamo Kiew hatte nicht einmal mehr Chancen auf Rang 3, Napoli genügte ein Punkt zum Gruppensieg. Ein Remis gab es im Estadio da Luz allerdings nicht.

Das hatte mit der Einwechslung von Napolis Dries Mertens (57.) zu tun. Der Belgier bereitete das 1:0 durch José Callejon vor, das zweite Tor schoss er selber. Als Gruppensieger zogen die Italiener dadurch erstmals seit fünf Jahren wieder die Achtelfinals ein, Benfica ging erstmals nach 17 Heimspielen wieder einmal leer aus.

In den anderen Gruppen hatten die Achtelfinalisten bereits vor dem letzten Spieltag festgestanden. Bemerkenswertes trug sich gleichwohl zu. Der auffälligste Akteur von Barcelona, dem Sieger des Pools C, kam für einmal nicht aus Südamerika. Nicht einer der Superstars, sondern Arda Turan trug einen Hattrick zum 4:0 gegen Mönchengladbach mit dem bedauernswerten Schweizer Goalie Yann Sommer bei. Der Captain des türkischen Nationalteams benötigte für die zwölfte Triplette eines Barcelona-Spielers in der Champions League (7 davon durch Messi) nur gerade 17 Minuten.

abspielen

Das dritte Tor durch Arda Turan. Video: streamable

Bayern München schloss das internationale Fussball-Jahr mit dem 15. Europacup-Heimsieg in Folge ab, dies bei einem Torverhältnis von 53:8. Für das 1:0 im Duell mit Atletico Madrid, dem Sieger der Gruppe D, sorgte Robert Lewandowski. Sein sehenswerter Freistoss war eine Kopie des Treffers zum 3:1 vom letzten Freitag in Mainz. Den dritten Rang sicherte sich Champions-League-Neuling Rostow durch das torlose Unentschieden gegen Eindhoven.

abspielen

Der herrliche Lewandowski-Freistoss. Video: streamable

(sda/drd)

Die Telegramme und Tabellen

Gruppe A:

Basel - Arsenal 1:4 (0:2) St. Jakob-Park. - 36'000 Zuschauer (ausverkauft). - SR De Sousa (POR). - Tore: 8. Lucas Perez (Gibbs) 0:1. 16. Lucas Perez (Gibbs) 0:2. 47. Lucas Perez (Sanchez) 0:3. 53. Iwobi (Özil) 0:4. 78. Doumbia (Janko) 1:4. Basel: Vaclik; Lang, Suchy, Balanta, Traoré; Taulant Xhaka; Steffen, Serey Die (74. Zuffi), Delgado (54. Doumbia), Elyounoussi (59. Callà); Janko. Arsenal: Ospina; Gabriel, Holding, Koscielny, Gibbs; Granit Xhaka, Ramsey (70. Elneny); Lucas Perez, Özil (74. Walcott), Iwobi; Sanchez (70. Giroud). Bemerkungen: Basel ohne Sporar (verletzt), Arsenal ohne Bellerin, Cazorla (beide verletzt) und Coquelin (gesperrt). 11. Tor von Janko wegen Offside aberkannt. 67. Freistoss von Sanchez an die Latte. 89. Steffen verletzt ausgeschieden. Verwarnungen: 36. Gibbs (Foul). 66. Balanta (Foul).

Paris Saint-Germain - Ludogorez Rasgrad 2:2 (0:1)
38'000 Zuschauer. - SR Sidiropoulos (GRE). - Tore: 15. Misidzhan 0:1. 61. Cavani 1:1. 69. Wanderson 1:2. 92. Di Maria 2:2. Paris Saint-Germain: Areola; Meunier (88. Aurier), Marquinhos, Silva, Maxwell (80. Kurzawa); Motta, Matuidi; Di Maria, Ben Arfa, Lucas (85. Jese); Cavani. Ludogorez Rasgrad: Stojanov; Cicinho, Plastun, Moti, Natanael; Djakov, Marcelinho (86. Campanharo), Anicet; Misidzhan (71. Lukoki), Cafu, Wanderson. Bemerkungen: Paris Saint-Germain ohne Verratti (gesperrt), Pastore und Rabiot (beide verletzt). Ludogorez Rasgrad ohne Vitinha (verletzt). 35. Kopfball von Cavani an den Pfosten. (sda)

Bild

bild: srf

Gruppe B:

Benfica Lissabon - Napoli 1:2 (0:0)
31'000 Zuschauer. - SR Mateu Lahoz. - Tore: 60. Callejon 0:1. 79. Mertens 0:2. 87. Jimenez 1:2. Napoli: Reina; Hisaj, Albiol, Koulibaly, Ghoulam; Allan, Diawara, Hamsik (72. Zielisnki); Callejon, Gabbiadini (57. Mertens), Insigne (80. Rog). Bemerkungen: Benfica Lissabon ohne Jonas, Horta und Eliseu (alle verletzt). Napoli ohne Milik (verletzt).

Dynamo Kiew - Besiktas Istanbul 6:0 (4:0)
26'000 Zuschauer. - SR Thomson (SCO). - Tore: 9. Besedin 1:0. 31. Jarmolenko (Foulpenalty) 2:0. 33. Bujalski 3:0. 45. Gonzalez 4:0. 60. Sidortschuk 5:0. 77. Moraes 6:0. - Bemerkungen: 29. Rote Karte gegen Beck (Besiktas/Foul). 56. Gelb-Rote Karte gegen Aboubakar (Besiktas). (sda)

Bild

bild: srf

Gruppe C:

Barcelona - Borussia Mönchengladbach 4:0 (1:0)
74'000 Zuschauer. - SR Karasew (RUS). - Tore: 16. Messi 1:0. 50. Turan 2:0. 53. Turan 3:0. 67. Turan 4:0. Barcelona: Cillessen; Vidal, Mascherano, Umtiti, Digne; Denis Suarez, Gomes, Iniesta (61. Rafinha); Messi, Paco, Turan (74. Cardona). Borussia Mönchengladbach: Sommer; Christensen, Vestergaard, Jantschke, Elvedi; Korb, Strobl, Dahoud (59. Kramer), Schulz (59. Johnson); Hazard (72. Raffael), Hahn. Bemerkungen: Barcelona ohne Neymar, Rakitic (beide gesperrt), Mathieu und Piqué (beide verletzt). Borussia Mönchengladbach ohne Stindl (gesperrt), Herrmann, Schulz und Traoré (alle verletzt). Sow bei Mönchengladbach Ersatz.

Manchester City - Celtic Glasgow 1:1 (1:1)
48'000 Zuschauer. - SR Vincic (SLO). - Tore: 4. Roberts 0:1. 8. Iheanacho 1:1. Manchester City: Caballero; Maffeo (62. Navas), Sagna, Adarabioyo, Clichy; Zabaleta, Fernando; Sané, Gündogan, Nolito; Iheanacho. Bemerkungen: Manchester City ohne Fernandinho (gesperrt), Sterling und Kompany (beide verletzt). Celtic Glasgow ohne Sinclair und Tierney (beide verletzt). (sda)

Bild

bild: srf

Gruppe D:

Bayern München - Atletico Madrid 1:0 (1:0)
70'000 Zuschauer. - SR Turpin (FRA). - Tor: 28. Lewandowski 1:0.
Bayern München: Neuer; Rafinha, Hummels, Alaba, Bernat; Alcantara, Vidal, Sanches; Robben (83. Kimmich), Lewandowski (80. Müller), Douglas Costa (87. Martinez).
Atletico Madrid: Oblak; Vrsaljko, Godin, Savic, Hernandez; Niguez, Gabi, Koke (68. Teye), Gaitan (60. Correa); Griezmann, Carrasco (60. Gameiro).
Bemerkungen: Bayern München ohne Boateng, Coman, Green und Pantovic (alle verletzt). Atletico Madrid ohne Fernandez (verletzt).

PSV Eindhoven - Rostow 0:0
23'000 Zuschauer. - SR Aytekin (GER). (sda)

Bild

bild: srf

Die wichtigsten Rekordmarken in der Königsklasse

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

YB-Fans zünden Feuerwerk in Bern – so schön (und coronakonform) kann Meisterfeier sein

Mit einem 3:0-Heimsieg gegen Lugano war offiziell, was längst nur noch Formsache war: Die Young Boys gewinnen zum 15. Mal den Schweizer Meistertitel – zum vierten Mal in Serie. Da coronabedingt keine grosse Feier möglich ist, haben sich die YB-Fans etwas Spezielles einfallen lassen.

Pünktlich um 22 Uhr wurde in der ganzen Stadt Bern Feuerwerk gezündet. Die koordinierte Aktion wurde von der Fangruppierung «Ostkurve Bern» in einem eindrücklichen Video festgehalten.

(zap)

Artikel lesen
Link zum Artikel