DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
MUNICH, GERMANY - APRIL 28:  Xabi Alonso of Muenchen slips over during the penalty shoot out during the DFB Cup semi final match between FC Bayern Muenchen and Borussia Dortmund at Allianz Arena on April 28, 2015 in Munich, Germany.  (Photo by Matthias Hangst/Bongarts/Getty Images)

Erst Philipp Lahm, dann Xabi Alonso: Die ersten beiden Penalty-Schützen der Bayern versemmeln ihren Versuch nach einem Ausrutscher fast identisch. Bild: Bongarts

#MiaSanAusgerutscht: So lacht das Netz über Bayerns Penalty-Deppen

Bayern München muss nach dem blamablen Penalty-Aus im Halbfinal des DFB-Pokals gegen Borussia Dortmund viel Häme und Spott über sich ergehen lassen. Die besten Reaktionen aus dem Netz.



«Mia san Mia» – aus dem Leitspruch der Bayern ist über Nacht #MiaSanAusgerutscht geworden. Unter diesem Hashtag freut sich die Twitter-Gemeinde schelmisch über das spektakuläre Aus der Bayern im DFB-Pokal-Halbfinal gegen Borussia Dortmund. Schon 2014 erlaubten sich die Schadenfreudigen nach dem CL-Halbfinal-Aus gegen Real Madrid aus dem nach dem 0:1 im Hinspiel lancierten #packmas ein #verkackmas zu machen, nachdem das Rückspiel zuhause 0:4 verloren ging.

Es war aber wieder auch zum Lachen, was die Bayern beim Penaltyschiessen ablieferten. Erst rutschten Philipp Lahm und Xabi Alonso bei ihren Versuchen mit dem Standbein weg, dann versemmeln auch Mario Götze und Manuel Neuer.

Hier die beiden Rutsch-Penaltys

Animiertes GIF GIF abspielen

Lahm versagt als erster Schütze. gif: ARD

Animiertes GIF GIF abspielen

Dann tut es ihm Xabi Alonso gleich. gif: ard

So, jetzt aber zur Schadenfreude. Am Morgen nach dem bayrischen Penalty-Debakel überschwemmen lustige Tweets und Bilder förmlich das Netz. Wir haben die besten für euch rausgesucht:

Bitte rutschen ... !

Dä Philipp suecht sis Mami

Versucht's mal hiermit!

Dieses Schild hätte auf den Platz gehört

Rutschen, einfach nur rutschen

Noch ist nicht Silvester ...

Der Schuldige ist gefunden – sogar mehrfach

Socken sag ich, Socken!

Neues Schuhwerk muss her

Eine deutsche Mannschaft verliert nach Penaltys!!!

Faire Bayern-Fans

Dem können wir nur beipflichten

Zum Trost: Die #MeisterSelfies der Bayern-Fans

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Vom 2:5 zum 6:5 – GC holt sich im Cup-Halbfinal den wohl dramatischsten Derbysieg

3. März 2004: Bei GC macht sich im Derby nach gut 60 Minuten die Angst vor einer Kanterniederlage breit. Doch die Hoppers kommen zurück – und sorgen für eines der denkwürdigsten Cup-Spiele der Schweizer Fussballgeschichte.

63 Minuten sind im altehrwürdigen Hardtum gespielt, als sich für die heimischen Grasshoppers eine kolossale Blamage anzubahnen scheint. 2:5 liegen die Hoppers im Cup-Halbfinal zurück, ausgerechnet gegen den Stadtrivalen FC Zürich. Der FCZ, trainiert vom jungen Lucien Favre, hat von erstaunlichen Schwächen in der Hoppers-Abwehr profitieren können.

Schon früh liegt GC mit 0:2 zurück. Daniel Gygax trifft nach sechs Minuten zur Führung, der zweite Treffer ist ein Slapstick-Eigentor, verursacht …

Artikel lesen
Link zum Artikel