DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Primera Division, 22. Runde

Bämm! Atlético verpasst Real im Madrid-Derby eine schallende Ohrfeige



BildBild

gif: dailymotion/DailyHighlights

Real Madrid verliert das Top-Spiel der Primera Division beim Stadtrivalen Atlético deutlich. Auch der nach einer Rot-Sperre zurückgekehrte Cristiano Ronaldo kann das bittere 0:4 nicht verhindern.

Tiago (14.), Saul Niguez (18.), Antoine Griezmann (67.) und Mario Mandzukic (89.) treffen für die Gastgeber im Vicente-Calderón-Stadion. Real wartet seit sechs Pflichtspielen auf einen Sieg gegen den Angstgegner aus dem Süden Madrids.

Allerdings ist der Champions-League-Sieger Real stark ersatzgeschwächt angetreten. Es fehlten die verletzten Sergio Ramos und James Rodriguez. Aussenverteidiger Marcelo war gelb-gesperrt. Luka Modric, Fabio Coentrão und Pepe sind schon seit längerem wegen Blessuren nicht dabei.

In der Tabelle bleibt Real auch nach der 22. Runde an der Spitze. Allerdings beträgt der Abstand zum Dritten Atlético nur noch vier Punkte. Barcelona kann am Sonntag mit einem Sieg bei Athletic Bilbao bis auf einen Punkt an Real heranrücken. (dux/si)

Primera Division, 22. Runde

Atlético Madrid – Real Madrid 4:0 (2:0)

Villarreal – Granada 2:0 (1:0)

Levante – Malaga 4:1 (2:1)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Real Madrids erster Pott seit drei Jahren geht kaputt, weil Sergio Ramos zu schwach ist

20. April 2011: In der ersten Saison unter Trainer José Mourinho gewinnt Real Madrid dank einem 1:0-Finalsieg gegen Erzrivale Barcelona die Copa del Rey. Der erste Cupsieg seit 18 Jahren wird so ausgiebig gefeiert, dass der Pokal die Nacht nicht heil übersteht.

Der Jubel nach dem Schlusspfiff ist grenzenlos. Verteilt aufs ganze Feld liegen sich die Spieler von Real Madrid auf dem Rasen des Estadio Mestalla von Valencia in den Armen. Dank dem goldenen Tor von Cristiano Ronaldo in der 103. Minute gewinnen die Königlichen den packenden Final der Copa del Rey gegen den FC Barcelona mit 1:0 und feiern im ersten Jahr unter Trainer José Mourinho gleich den ersten Titel.

Dass es nicht die Meisterschaft oder die Champions League ist, stört an diesem Abend …

Artikel lesen
Link zum Artikel