DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Luxus-Uhren für das ganze Team

Es tut uns sehr, sehr leid, aber Ihre Weihnachtsgeschenke werden gegen die von CR7 wohl abstinken 



Weltfussballer Cristiano Ronaldo scheut weder Kosten noch Mühen, um seine Mitspieler beim spanischen Rekordmeister Real Madrid bei Laune zu halten. Der Portugiese schenkte jedem seiner Team-Kollegen eine sehr teure Armbanduhr (laut der Sportzeitung «As» im Wert von 8200 Euro).

Es sei eine Prämie für den Gewinn der «La Decima», des zehnten Champions-League-Titels gewesen, verrät Abwehrspieler Álvaro Arbeloa auf Twitter. Wie die geposteten Fotos zeigen, sind zumindest auf der Rückseite von Arbeloas Uhr der Name des Beschenkten, die Zahl 10 in Anspielung auf den CL-Titel und auch das berühmte Kürzel Ronaldos, CR7, eingraviert. (dux/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3-minütige Wutrede – Gary Neville spricht aus, was viele über die neue Super League denken

Steht dem europäischen Klub-Fussball eine Revolution bevor? Einen Tag vor der Bekanntgabe der Aufstockung der Champions League von 32 auf 36 Teams auf die Saison 2024/25 hin haben zwölf europäische Top-Klubs die Einigung über die Gründung einer Super League bekannt gegeben.

Zu den Gründungsmitgliedern gehören die sechs englischen Spitzenteams FC Liverpool, Manchester United, Manchester City, Tottenham, Arsenal und Chelsea, die spanischen Topteams Real Madrid, Barcelona und Atlético Madrid …

Artikel lesen
Link zum Artikel