DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

3,4 Meter hohes Bronze-Standbild

Ronaldo freut sich über Statue auf Madeira: «Ich bin dafür, dass Leute noch zu Lebzeiten geehrt werden und nicht erst, wenn sie tot sind»



epa04536874 Portuguese soccer player Cristiano Ronaldo from Real Madrid poses during the unveling ceremony of a statue of himself in his hometown of Funchal, Madeira Island, 21 December 2014.  EPA/JOSE SENA GOULAO

Die Ronaldo-Statue in Funchal. Bild: EPA/LUSA

Weltfussballer Cristiano Ronaldo wird auf seiner Heimatinsel Madeira mit einer Verdienstmedaille und einer Statue geehrt. «Das Standbild ist schöner als ich», witzelt der Portugiese.

Die 3,40 Meter hohe Bronzestatue in der Nähe des Hafens der Inselhauptstadt Funchal zeigt den Torjäger von Real Madrid bei der Ausführung eines Freistosses. Der ebenfalls von Madeira stammende Bildhauer Ricardo Veloza hatte eingeräumt, vom Fussball nichts zu verstehen und sich bei Experten über die typische Körperhaltung erkundigt zu haben.

«Ich bin dafür, dass Leute noch zu Lebzeiten geehrt werden und nicht erst, wenn sie tot sind», sagte Ronaldo. Im Regionalparlament von Madeira wurde dem Kapitän der portugiesischen Nationalelf der höchste Orden der Insel überreicht. Ronaldo unterhält auf seiner Heimatinsel bereits ein Museum, in dem seine Trophäen ausgestellt werden. (si/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Akanjis Revier

Schnell, flink, robust – wer die besten Stürmer der Welt sind und was sie auszeichnet

Ich habe das Privileg, Woche für Woche gegen die besten Stürmer der Welt anzutreten. Heute verrate ich euch, welche Stürmer ganz besondere Fähigkeiten haben und wie man als Verteidiger versuchen kann, dagegen zu halten.

Der beste Stürmer der Welt – das ist für mich keine Diskussion – ist Lionel Messi. Er ist einfach nicht vom Ball zu trennen und du hast keine Ahnung, was er als nächstes macht. Sobald er an den Ball kommt, wird es gefährlich. Spielt er den Pass, geht er ins Dribbling, schliesst er ab? Ihn kann man eigentlich nur als Team richtig verteidigen, als einzelner hast du fast keine Chance.

Es gibt diese Gegner, bei denen du weisst: Wenn sie zu einer Chance kommen, zappelt der Ball im Netz. Da ist auf …

Artikel lesen
Link zum Artikel