Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: watson / shutterstock

Absolute Wahrheit

Die 100 wichtigsten Fragen der Menschheit (61 von 100) – Heute: Scheiss-Mitarbeiter

Egal, was in der Welt los ist, wir dürfen die grossen Fragen des Lebens nicht aus den Augen verlieren. Gemeinsam mit euch, der watson-Community, beantworten wir die 100 wichtigsten Fragen der Menschheit. Kompromisslos und endgültig.



Das Format und seine Regeln DAS Format und seine Regeln

«Die 100 wichtigsten Fragen der Menschheit» verschreibt sich gänzlich der Beantwortung der drängendsten und unbeantwortetsten Fragen der Menschheit. In 100 Arbeitstagen werden die 100 wichtigsten Fragen demokratisch von der Community mittels Abstimmung beantwortet – Stichwort: Schwarmintelligenz.

Die Abstimmung ist jeweils von Montag bis Freitag von 8.00 – 22.00 Uhr geöffnet. Antwortmöglichkeiten sind vorgegeben, perfekt und ergo nicht verhandelbar. Das Resultat ist folglich indiskutabel und hat Gültigkeit bis in alle Ewigkeit. Alle beantworteten Fragen werden kontinuierlich im grossen Buch der absoluten Weisheiten aktualisiert. Dies soll fortan dein geistiges Manifest sein.

Im Namen des Verstandes, der Güte und der belanglosen Existenz. Ramen.

Viel Einleitung braucht es hier nichts. Sind wir mal ehrlich: Ausser dir (und deinen nähsten Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern) hat an deinem Arbeitsplatz eigentlich niemand wirklich eine Ahnung. Diverse Eigenschaften sind dabei mühsam oder gar Nerven zermarternd. Doch welche ist die schlimmste?

Was ist die schlimmste Eigenschaft eines Arbeitskollegen/einer Arbeitskollegin?
Faulheit12%
Unehrlichkeit24%
Opportunismus9%
Arroganz13%
Fachliche Inkompetenz17%
Soziale Inkompetenz22%

Das grosse Buch der absoluten Wahrheiten

Im grossen Buch der absoluten Wahrheiten werden sämtliche absoluten Wahrheiten im grossen Stil gesammelt. Sie sind, wie alle absoluten Wahrheiten, unantastbar und undiskutierbar. Die Sekte der Schwarmintelligenz hat gesprochen.

  1. Es ist praktischer, keine Knie zu haben, als keine Ellenbogen.
  2. Pommes Frittes gehören als Pizzabelag verboten.
  3. Die beste Taste auf der Tastatur ist «Enter».
  4. Katzen sind besser als Hunde.
  5. Die Menschheit ist nicht mehr zu retten.
  6. Der Hammer ist das beste aller Werkzeuge.
  7. Der einzig korrekte Weg, Glacé zu essen, ist im Cornet.
  8. Norden ist die richtigste Richtung.
  9. Rosenkohl ist das schlimmste Gemüse.
  10. Wasser ist das coolste Element.
  11. Auch wenn deshalb drei Gleisarbeiter von einer Güterlore tot gefahren werden: Man wirft trotzdem keinen unbeteiligten dicken Mann die Brücke hinunter.
  12. Hoden können nicht attraktiv sein.
  13. Es ist besser, in der bitteren Realität, als in der süssen Illusion zu leben.
  14. Es ist besser, einen Menschen zu töten und ungestraft davonzukommen, als keinen Menschen zu töten und unschuldig verurteilt zu werden.
  15. Werktags darf das erste Bier um vier (16:00 Uhr) geöffnet werden.
  16. Maggi und Aromat sind legitime Gewürze.
  17. Es ist wünschenswerter, Sex mit deinem Partner/deiner Partnerin zu haben, der/die jedoch exakt wie dein Vater, respektive deine Mutter aussieht, als Sex mit deinem Vater, respektive deiner Mutter zu haben, der/die jedoch exakt wie dein Partner/deine Partnerin aussieht.
  18. Natürlich hätte Leo auf der Scheisstür platz gehabt *sniff*, *heul*, *bühühü*.
  19. Die beste Superkraft ist «fliegen können».
  20. Toleranz gebührt auch den Intoleranten.
  21. Die Schweiz hat ein Humorproblem.
  22. Ein würziger Furz der Marke Eigengewächs gibt Anlass zu Stolz.
  23. Der Satanismus hat den besten Sound aller Religionen.
  24. Satire darf alles.
  25. Kasperli würde, guguseli, die SVP wählen.
  26. Gier ist der Ursprung allen Übels.
  27. Ghackets mit Hörnli wird mit der Gabel gegessen.
  28. Man darf unter der Dusche pinkeln.
  29. Wenn Theseus an seinem Schiff immer mal wieder ein altes Teil durch ein neues ersetzen lässt, und die alten Teile einlagert, und er nach Jahren das gesamte Schiff erneuert hat und aus den alten Teilen ein Boot bauen lässt, das genau gleich aussieht wie sein Ursprüngliches, dann hat er zwei Schiffe: Das alte mit neuen Teilen und ein neues mit alten Teilen. Doch nur das neue mit den alten Teilen ist das Original.
  30. Schweizer Natispieler müssen die Hymne mindestens ein bisschen singen.
  31. Die härtesten Gangster der Schweiz gibt es in Spreitenbach.
  32. Adolf Hitler war der schrecklichste Machthaber der letzten Hundert Jahre.
  33. Nach der Corona-Krise sollte aus sicherer Distanz «Hoi» sagen als fixe Begrüssung installiert werden.
  34. Die schönste aller Farben ist blau.
  35. Es ist das kleinere Übel, jeden Tag für den Rest deines Lebens 24 Stunden lang eine verstopfte Nase zu haben, als jeden Tag für den Rest deines Lebens 16 Stunden lang den Hitzgi zu haben.
  36. Hat man in einer prekären Lage mit einem Freund zwei mögliche Auswege, wobei die eine Möglichkeit bedeutet, dass beide eine 50:50-Überlebenschance haben und die andere, dass man sein eigenes Leben zu mit 100%-iger Sicherheit retten kann, während der Freund dafür keine Chance hat, ist erstere Möglichkeit zu wählen.
  37. Der wichtigste menschliche Sinn ist der Sehsinn.
  38. Wenn man sich selbst mit einer selber ausgeführten Ohrfeige zum Weinen bringt, ist das stark.
  39. Eine Diktatur, die überwiegend gute Entscheidungen produziert, ist besser, als eine Demokratie mit überwiegend schlechtem Output.
  40. Mit Impfzwang wäre die Welt eine bessere.
  41. Chemtrails ist die wahrste Verschwörungstheorie.
  42. Es ist besser, den Verlauf deines Lebens und deiner Gesundheit, sowie den Zeitpunkt deines Todes nicht im vornherein zu kennen, anstatt bereits jetzt zu wissen, dass man im Alter von 76 geistig und körperlich fit verstirbt.
  43. Es ist nicht illegal, beim Masturbieren an etwas Illegales zu denken.
  44. Die beste Generation der letzten 100 Jahre ist die Generation der «Millennials».
  45. Wenn ein historischer Event ungeschehen gemacht werden könnte, dann müsste das der Kolonialismus sein.
  46. Man muss nach dem Schnäuzen ins Nastuch gucken.
  47. Massen-Solidaritätsbekundungen in den sogenannt Sozialen Medien sind ein typischer Fall von «nüzts nüüt, so schatts nüüt».
  48. Man kann die Kunst vom Künstler trennen.
  49. Wenn man beim Sex mit dem Partner/der Partnerin an jemand anderen denkt, ist das kein Betrug.
  50. Von allen Mysterien hat die Menschheit am meisten das Recht darauf, die absolute Wahrheit hinter 9/11 zu erfahren.
  51. Als guter Freund/gute Freundin ist man dazu verpflichtet, einen engen Freund/eine enge Freundin darauf hinzuweisen, dass er/sie in einer toxischen Liebesbeziehung lebt.
  52. Pommes Frites werden korrekterweise mit Ketchup gegessen.
  53. Das wichtigste Instrument in einer Band ist die Gitarre.
  54. Der Mensch kommt als unbeschriebenes Blatt, also weder gut noch böse, zur Welt.
  55. Das Geschirr muss nicht ordentlich vorgespült in den Geschirrspüler.
  56. Der Stellenwert von Ehrlichkeit in unserer Gesellschaft ist geheuchelt.
  57. Blues/Jazz-Hörer haben den besten Modegeschmack aller Musik-Genres.
  58. Spezifisch für eine ÖV-Fahrt das korrekte Billet zu kaufen und prompt kontrolliert zu werden, vermittelt das bessere Gefühl, als im ÖV ohne Billet unterwegs zu sein, und nicht kontrolliert zu werden.
  59. Sex mit einer leidenschaftlichen, unattraktiven Person ist besser, als mit einer attraktiven, leidenschaftslosen.
  60. Bier ist besser als Wein.
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Wilde Ziegen nutzen den Lockout in Wales

Keine Handschläge erlaubt? Hier sind Alternativen:

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

17
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
17Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • IZO 30.06.2020 19:56
    Highlight Highlight Faulheit. Alles andere Kompensier ich. Aber wenn nichts geschiet, die ganze Arbeit an mir hängen bleit(der andere kassiert sein Geld für nichts!), geht gar nicht 😒
  • Sherlock64 30.06.2020 14:44
    Highlight Highlight Mein Lieblingsmitarbeiter ist der Nasenbohrer. Wenn er fündig geworden ist, betrachtet er seine Beute fachmännisch, rollt sie zwischen den Finger, bis sie die optimale Flugform hat, und spickt sie dann weg. Der Nasenbohrer in unserem Grossräumbüro ist übrigens identisch mit dem, der das Klo verscheisst aber grundsätzlich keine Bürste braucht. Und so ist jeder Homeoffice-Tag ein Segen.
    • Cirrum 30.06.2020 15:38
      Highlight Highlight Und die lieben Schweizerlis getrauen sich nicht etwas zu sagen und regen sich lieber jahrelang drüber auf;-)
  • Zwiftgerg 30.06.2020 12:03
    Highlight Highlight Ich möchte hier auf die absolute und unumstössliche Wahrheit Nr.56 hinweisen. Diese besagt, dass "der Stellenwert von Ehrlichkeit in unserer Geselschaft nur geheuchelt ist". Somit finde ich es doch sehr interessant, dass wir aktuell 25% Heuchler unter uns haben und diese auch die Mehrheit bilden🤷‍♂️
  • Rundlauf 30.06.2020 10:52
    Highlight Highlight Am schlimmsten finde ich die "Ellbögler", die wohl eine Mischung aus Arroganz, Opportunismus und Unehrlichkeit sind. Nie aus der Reihe tanzen aber immer dann, wenn es persönlich etwas zu holen gibt, ist er an vorderster Front und oftmals schon hintenrum noch vor der vordersten Front zur Stelle. Da kann er noch so kompetent sein und noch so witzige Gesellschaft beim Feierabendbier sein; solche Leute sind der Abschaum der Arbeitswelt. Nein danke.

    Habe "Opportunismus" gestimmt; aber im weitesten Sinn läuft alles auf soziale Inkompetenz bzw. ein falsches Verständnis von Zusammenarbeit hinaus.
    • Kai Stamm 30.06.2020 12:42
      Highlight Highlight Ruhe, da hinten in der zweiten Reihe.
  • ChillDaHood 30.06.2020 10:05
    Highlight Highlight Alles andere kann ich ertragen, wenn jemand ehrlich ist. Aber unehrliche Menschen werden sehr schnell zu Menschen, denen ich nicht vertrauen kann. Und das führt dazu, dass ich nicht mit Ihnen arbeiten will und/oder kann.

    Interessanterweise sind die nächsten fachliche und sozial Inkompetenz. Fachliche Inkompetenz kann man beheben oder Mitarbeitende halt so einsetzen, dass es nicht so zum Tragen kommt. Und auch über soziale Inkompetenz kann man hinwegsehen - ein Kollege hat immer andere Kollegen angeschnauzt, wenn etwas schief lief. Man ignorierte es halt - er baut so Stress ab.
  • mrgoku 30.06.2020 10:04
    Highlight Highlight fehlt soziale kompetenz, fehlt automatisch alles...
  • Faceoff 30.06.2020 09:58
    Highlight Highlight Im Prinzip gibt es nur die Unterscheidung zwischen fachlicher und sozialer Inkompetenz. Die anderen Punkte wie Opportunismus, Unehrlichkeit etc. sind der sozialen Inkompetenz zuzuordnen.

    Diese finde ich tatsächlich schlimmer als fachliche Inkompetenz.
  • Das etwas 30.06.2020 09:43
    Highlight Highlight bei der arbeit ganz klar die fachliche inkopetenz. mann muss ja nicht mit jedem gutfreund sein mit dem man zusammen arbeitet.

    faulheit ... sein problem wenn er nicht angaschiert arbeitet wird ehr auf langesicht auch kaum besser verdienen.

    soziale imkopetenz, opportinismus unehrlichkeit .... bei der arbeit alles zweitrangig. wichtig ist nur das dein team die arbeit richtig erledigt, ich muss nicht mit jedem ein bier trinken gehen.

    arroganz ... wer kennt es nicht den arroganten abteilungsleiter, ingenieur, etc.
    arroganz projeziert man oft auf fachlich überlegen menschen.
    • Purscht 30.06.2020 11:08
      Highlight Highlight Arbeit sollte aber ein wenig Spass machen. Was mit sozial inkompetenten Menschen eher schwierig wird. Und mit sozial inkompetenten Menschen wird es auch schwierig im Team zu arbeiten.
    • Das etwas 30.06.2020 15:26
      Highlight Highlight naja purscht ich denke da liegt der punkt eher ob man arbeiten geht um sein lebensunterhalt zu verdienen oder um spass zu haben.

      um meine arbeit zu erledigen muss ich nicht zwangsläufig soziale kontakte knüpfen. eigentlich hab ich mit dem chef abgemacht er bezahlt mir so und so viel für soviel stunden die ich arbeite und ned das ich mit den anderen mich sozial unterhalte.
  • lilie 30.06.2020 08:47
    Highlight Highlight Ach, wieder mal die Wahl zwischen Pest und Cholera...

    Ich hab "Unehrlichkeit" gewählt. Mit unehrlichen Menschen kann man einfach nicht arbeiten, weil man sich nie auf etwas verlassen kann.

    Faulheit, Arroganz, Opportunismus und soziale Inkompetenz sind zwar unsympathische Eigenschaften, aber man kann irgendwie drüberwegsehen.

    Fachliche Inkompetenz hingegen ist erträglich, sofern sie mit Faulheit kombiniert auftritt. 🤣
    • goschi 30.06.2020 09:08
      Highlight Highlight Unehrlichkeit, Opportunismus und fachliche Inkompetenz sind für mich die schlimmsten.

      Der Rest... Ist ziemlich egal, mit Faulheit kann man arbeiten, bin ich auch zuweilen, soziale inkompetenz ist ertragbar, wenn der Rest stimmt (also jetzt angenommen es ist nicht böswillig mobbend oder sowas)

      Aber unehrliche Opportunisten... Urgs...
    • bbelser 30.06.2020 09:12
      Highlight Highlight Dito. Verstehe unter "Unehrlichkeit" aber "Lügen zum eigenen Vorteil" und ohne Rücksicht auf Kollegen. Das zerstört Vertrauen nachhaltig und vergiftet das Klima dauerhaft. Notlügen, um z. B. einen Kollegen zu schützen, fallen für mich nicht darunter.
      An 2. Stelle folgt bei mir "Opportunismus", eine Abart der Unehrlichkeit.
    • Levi Vodica 30.06.2020 18:02
      Highlight Highlight Naja Unehrlichkeit ist bis zu einem gewissen Grad nichts anderes als Anstand. Wo kämen wir denn hin, wenn wir plötzlich alle immer und überall ehrlich zueinander wären? Arroganz oder Opportunismus stören mich an einem Mitarbeiter mehr. Aber: spätestens morgen muss ich meine Meinung wohl ändern, die Antwort der Community ist kompromisslos und endgültig wahr. ^^
    Weitere Antworten anzeigen

11 Retro-Bilder von beängstigend lockeren Erziehungsmethoden

Heute wird über Impfungen, Helikoptereltern und alternative Erziehungsmethoden diskutiert. Das hat früher wohl niemanden so wirklich interessiert. Denn die folgenden Bilder zeigen, wie tiefenentspannt manche Eltern damals bei ihrer Erziehung waren ...

(ek/sim)

Artikel lesen
Link zum Artikel