Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tag 7: Klo-Streit, Pfannen-Drama und was sonst niemandem auffiel

Joseph Hausner / watson.de



Wir nähern uns der Halbzeit im Dschungel, und sieben Tage Reis und Bohnen zeigen allmählich Wirkung. Auch Z-Promis sind Menschen, auch sie haben ihre Bedürfnisse, und um die wird jetzt gestritten. Und wie! Es geht: um's Essen und um's Klo. 

Doch erst einmal beginnen wir mit ...

... der Dschungelprüfung!!!

Zunächst die guten Nachrichten: Gisele könnte bald (Auflösung siehe später) etwas erreicht haben in ihrem Leben. Sie könnte die neue «Dschungelprüfungs-Rekordhalterin in Serie» werden. Das ist bisher Larissa Marolt, doch mit dieser 8. Prüfung zog Gisele mit ihr gleich. Es sind die kleinen Dinge im Leben ...

Die Prüfung trug den Namen (Achtung, uninspiriertes RTL-Wortspiel incoming): «Alarm in Cobra 11». Gisele schlich mit einer derart demotivierten Schluffi-Körpersprache herbei, dass man sie schütteln will.

Bild

Gisele sollte in das Innere einer schlangenförmigen Höhle voller Schlangen und Spinnen herabsteigen.

Bild

Bild

Bild: tvnow

Es fallen typische Mimosen-Model-Zitate. Eine Auswahl:

Es folgen ein Versuch, die Prüfung anzutreten, ganz viele «Ahhhs» und ähnlich piepsige Kreischer wie die, die Angela Finger-Erben (ja, die heisst wirklich so) in der RTL-Werbepause loslässt. 

Wir spulen vor.

Heisst mal wieder: null Sterne. Und wir haben uns allmählich satt gesehen an einer Gisele, die eh immer nur verweigert. Laaaangweilig! So war das bei Topmodel damals auch: erst war sie lustig (weil doof), aber ziemlich schnell nervig (weil doof). 

Das Camp-Drama ...

... dreht sich um das Essen. Morgens wurde das Frühstück zubereitet und Leila war mit ihrem Geschirr an der Feuerstelle. Currywurst-Chris wollte seine kulinarische Raffinesse ebenso unter Beweis stellen und holte dafür die grosse Pfanne aus der Campingkiste.

Leila (das war die, von der man viel erwartet hatte, die stattdessen aber einfach nur langweilig ist, Anmerkung der Redaktion) wollte jedoch erstmal ihr Zeugs fertigkochen. 

Wir haben es auch nicht genau verstanden... Jedenfalls eskalierte die Lage.

Beziehungsweise: Chris eskaliert.

«Ich koche seit 35 Jahren, was erzählst du jetzt hier? Ich kann die Pfanne hinstellen wo ich will! Nur ihr seid immer die Ersten, mit euren Scheiss-Pfannen hier drauf. Ich will, dass wir jetzt auch mal unsere Pfanne als erstes drauf stellen.»

Bild

Bild: tvnow

Chris und Leila streiten über Töpfe, über Pfannen, darüber, wer das Feuer meistens macht und welche Platz-am-Feuer- und Pfannen-Zuerst-Platzier-Rechte damit einhergehen.

Wir ersparen euch Genaueres.

Das zweite Camp-Drama ...

... dreht sich um das Klo. Was wäre eine Staffel ohne Diskussionen und Streit um das stille Dschungelörtchen?

Protagonist auch dieses Mal (unterhaltsam ist er ja): Chris. Er stört sich daran, dass der Deckel nicht unten war – und ihm deswegen eine in die Toilette vorgedrungene A****loch-Ameise in, nun ja, sein selbiges gekrochen ist. Das brennt bestimmt ... Chris ist entsprechend on 🔥.

«Ich brüll‘ gleich hier los. Das sind alles Gehirnamputierte. Ich habe die Schnauze hier rappelvoll. Ich bin hier nicht die Putzfrau, Leute. Hier sind die Scheissviecher am Arsch!»

Bild

Bild: tvnow

Um zu zeigen, wie schlecht es um ihn steht, spricht Chris schliesslich sogar in der 3. Person von sich. 

«Der Currywurstmann kommt und der Klodeckel ist auf! Was soll die Scheisse?! Irgendeiner ist es halt und diese Person werde ich finden! Und dann gibt es Rambazamba!»

Top:

«Man kriegt ja ne Summe und von dieser Summe gehen ja Steuern weg. Zum Beispiel für Ämter, das Tierheim, für Lehrer, fürs Schwimmbad, für den Zoo. Zum Beispiel bei 10'000 Euro. Dann muss man ja die Mehrwertsteuer abgeben. Das sind mal sechs Prozent, mal zehn Prozent, mal zwölf, das geht bis zu 30 Prozent. Und der Rest ist dann für mich!»

Quelle (wir garantieren für nix): Evelyn Burdecki

Flop:

Bild

Bild: tvnow

Was niemandem auffiel:

Sonja Zietlow und Daniel Hartwich haben ihn heute selbst als «Prince of bad Hair» bezeichnet. Wir fühlen uns damit von offizieller Seite verpflichtet, unsere Domenico-Tradition fortzuführen:

Bild

Bild: tvnow

Was wir gerne wüssten:

Alle Folgen kannst du hier nachlesen:

Das echte Dschungelcamp: Alltag bei den kolumbianischen FARC-Rebellen

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

«Ein katastrophales moralisches Versagen»

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

People-News

Dschungelcamp findet nicht in Australien statt – das ist der neue Drehort

Nach wochenlangen Spekulationen, ob das Dschungelcamp 2021 wegen Corona überhaupt in Australien oder gänzlich abgesagt wird, ist die Katze nun aus dem Sack. Das Dschungelcamp 2021 findet, wie schon vermutet, im Vereinigten Königreich statt – genau gesagt in North Wales.

Auch das britische «IBES»-Vorbild «I'm A Celebrity… Get Me Out Of Here!» des Senders ITV wird in der kommenden Staffel dort produziert, wie RTL mitteilte.

Tauschen die Stars nun Schlangen mit Schafen und Shorts mit Strumpfhosen? …

Artikel lesen
Link zum Artikel