DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Men ride horses through a bonfire as part of a ritual in honor of Saint Anthony the Abbot, the patron saint of domestic animals, in San Bartolome de Pinares, about 100 kilometers (62 miles) west of Madrid, Spain on Friday, Jan. 16, 2015. On the eve of Saint Anthony's Day, hundreds ride their horses through the narrow cobblestone streets of the small village of San Bartolome during the

Das Ritual «Luminarias» soll die Tiere reinigen. Bild: Andres Kudacki/AP/KEYSTONE

Im Feuer gereinigt

«Luminarias»: Eine spektakuläre (und etwas verrückte) Tradition aus Spanien



Was aussieht wie eine Szene aus dem Film Gladiator, ist in Wirklichkeit eine 500 Jahre alte Tradition. Am Abend des 16. Januars werden in diversen Dörfern in Spanien Feuer in den Strassen angezündet und die Einwohner springen mit ihren Pferden darüber. «Luminarias», so der Name des Festes, wird zu Ehren des Heiligen Antonius gefeiert, des Patrons der gezähmten Tiere. Das Ritual dient der Reinigung der Tiere und soll diese im kommenden Jahr schützen. (lhr)

Bilder des diesjährigen Festes:

1 / 22
Feuertaufe in Spanien zum Gedenken an den heiligen Antonius
quelle: ap/ap / andres kudacki
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Ein Video aus dem letzten Jahr:

abspielen

youtube/José Luis Hermoso Fernández

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Von Dänemark bis Spanien – das sind die neusten Corona-Apps, die (dich) in Europa warnen

Hier kommt die 2. Ausgabe des watson-Ratgebers für iPhone- und Android-User, die sich per App vor Covid-19 warnen lassen wollen.

Die Corona-Pandemie ist noch lange nicht überstanden. Und das Virus (SARS-CoV-2) kann fast überall lauern.

Sicher ist: Alle europäischen Staaten, inklusive der Schweiz, haben es versäumt, rechtzeitig auf die Sommerferien hin eine gemeinsame technische Lösung, zum Beispiel in Form einer Corona-Warn-App, zu erarbeiten.

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Zwar dient mittlerweile in halb Europa das Smartphone als Hilfsmittel im Kampf gegen Covid-19. Doch vorläufig bleibt es bei nationalen …

Artikel lesen
Link zum Artikel