Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dieser Genfer Polizist singt spontan am Bahnhof «Imagine»



Die frei zugänglichen Klaviere an Schweizer Bahnhöfen haben schon für den ein oder anderen Gänsehaut-Moment gesorgt. Gestern Mittwoch kam ein weiterer dazu, als sich ein Genfer Polizist im Bahnhof von Cornavin ans Klavier setzte. Carl Emery sang den Song «Imagine» von John Lennon und begleitete sich selber auf dem Klavier. Sein Auftritt wurde von einem Zuschauer gefilmt, und Emery stellte danach das Video auf die Plattform Youtube.

«Es war vollkommen spontan», sagt Emery zum Westschweizer «20 Minutes». Er habe das Klavier gesehen und habe einen geselligen Moment mit den Passanten teilen wollen. «Das gehört irgendwie zu meinem Job als Polizist. Ich habe nicht erwartet, dass das Video so viel Lärm macht.» (fvo)

Dieser Hund kann noch besser singen als du

Video: watson

Skurrile Fotos, bei denen du dich fragst, was passiert ist

Das könnte dich auch interessieren:

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Welt gratuliert Joe Biden

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Der Weg des Mutantenvirus. Der Fall Wengen zeigt, wie schnell es gehen kann

Die Sars-Cov-2-Mutation B.1.1.7 ist in der Schweiz angekommen. Spätestens kurz vor Weihnachten, als ein britischer Tourist nach Wengen im Berner Oberland reiste. B.1.1.7 löst keine schwereren Symptome aus, verbreitet sich aber 40 bis 70 Prozent schneller. Der Fall der 1200-Seelen-Gemeinde zeigt: In wenigen Tagen kann ein ganzes Dorf in die Knie gezwungen werden.

Noch stehen diverse Testresultate aus. Wengen hat die Bevölkerung gebeten, sich testen zu lassen. Dafür wurde eigens ein mobiles …

Artikel lesen
Link zum Artikel