DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ambri Flugplatz

Tief unten im Tal liegt der Flugplatz Ambri. Bei Eishockey-Spielen wird er auch mal zum Parkplatz. Wie viele Passagiere hier 2018 noch den Flughafen nutzten, siehst du in der Grafik unten. bild: shutterstock

Die Welt in Karten

Das sind die 88 Flugplätze der Schweiz (ein Wasserflugplatz gehört auch dazu)

Zürich, Basel und Genf sind nicht allein: Hier sind alle 88 Flugplätze der Schweiz – und wie viele Passagiere sie abfertigten.



58'157'623 Passagiere wurden 2018 von einem Flugplatz in der Schweiz aus transportiert. Davon entfällt wenig überraschend der allergrösste Teil auf die drei Hauptflughäfen Zürich, Basel und Genf, wie neueste Zahlen des Bundesamts für Statistik zeigen. Wo aber sind die rund 800'000 Passagiere gestartet, die nicht die Hauptflughäfen benutzt haben? Eine Übersicht über die Flugplätze der Schweiz:

Hier liegen die 88 Flugplätze der Schweiz

Flugplätze in der Schweiz

Unter Flugfeld sind auch Winterflugfelder, der Wasserflugplatz und militärische Anlagen, unter Heliport auch Winterheliports zu verstehen. bild: watson

Unsere interaktive Karte zeigt dir, wie viele Passagiere die einzelnen Flugplätze der Schweiz im Detail hatten:

Die wichtigsten Punkte:

Diese Typen trifft man auch oft schon in einem Flugzeug:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die grössten Flugzeuge der Welt

1 / 9
Die grössten Flugzeuge der Welt
quelle: wikipedia / wikipedia
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Was uns das Flugpersonal EIGENTLICH sagen will

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

CO₂-Gesetz könnte kippen: Städte verzeichnen tiefe Stimmbeteiligung

Die Städte melden tiefe Stimmbeteiligungen. Das CO2-Gesetz wird angesichts Umfragewerte durch die Schlussmobilisierung entschieden werden.

Am kommenden Sonntag steht fest, wie sich die Klimapolitik der Schweiz entwickeln wird. Die Stimmbevölkerung entscheidet in einem Referendum über das CO2-Gesetz, dessen Chancen derzeit alles andere als gut stehen. Dies zeigen die repräsentativen Umfragen von gfs.bern und SRF, die vor der Abstimmung veröffentlicht wurden.

Gründe für die schlechten Chancen dürften in der urbanen, städtischen Bevölkerung zu finden sein: Diese befürwortet zwar gemäss jüngsten Umfragen mehrheitlich das …

Artikel lesen
Link zum Artikel