Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Einige Skigebiete wehren sich gegen verfrühtes Saisonende – doch das BAG bleibt hart

Noch müssen nicht alle Skifans ihre Bretter im Keller verstauen: Ein paar Skigebiete bleiben trotz anderer Empfehlung vom Bundesrat geöffnet. Auf Druck des Bundes haben nun jedoch auch die letzten Skigebiete reagiert.



Auf dem Titlis ob Engelberg OW ist am Sonntag zwischen Trübsee und Laub eine Lawine niedergegangen. Rettungskräfte suchen nach mindestens einer vermissten Person. (Archivbild)

Im Skigebiet Titlis bei Engelberg soll noch bis nach Ostern gefahren werden können. Bild: KEYSTONE

Eigentlich hat der Bundesrat am Freitag sämtliche Veranstaltungen mit über 100 Teilnehmer untersagt. Auch Skigebiete sind davon betroffen. Eigentlich. So schliessen zwar alle Skianlagen in Graubünden auf Anordnung des Kantons. Andere bleiben dagegen offen, wie der «Tages-Anzeiger» schreibt. Konkret will man etwa in den Skigebieten Jungfrau, Gstaad und Engelberg nichts von einem vorzeitigen Saisonende wissen.

In den Restaurants würde man sich an die Vorgaben halten und auch in den grossen Gondeln transportiere man weniger Personen, begründen die Verantwortlichen. Und FDP-Ständerat Hans Wicki, Verwaltungsratspräsident der Bergbahnen Engelberg-Trübsee-Titlis AG, findet, Skifahren sei keine Veranstaltung, und die Abstandsregel werde auf den Pisten eingehalten. Auf dem Titlis soll der Betrieb darum bis Ostern unverändert aufrecht erhalten werden.

Update: Das BAG interveniert

Am Samstagnachmittag hat das BAG eine Mitteilung veröffentlicht, mit der Aufforderung an alle Bergbahnen, die die Grenze von 100 Personen nicht einhalten können, zu schliessen.

«Das Bundesamt für Gesundheit fordert jene Skigebiete, die noch immer offen sind, dazu auf, den Betrieb umgehend zu schliessen.»

Darauf haben die Skigebiete nun gehört. Sowohl Engelberg, Jungfrau wie auch Gstaad werden den Betrieb der Skilifte um 17 Uhr einstellen.

(dfr/mg/chmedia)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Coronavirus: Was du wissen musst

«Sweet Home-Office Alabama» und andere Coronavirus-Lieder

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

118
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
118Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Abendländer 15.03.2020 07:34
    Highlight Highlight Lizenz entziehen und die Anlagen Rückbauen !!!
  • 1of8mio 14.03.2020 17:23
    Highlight Highlight Bestimmt mehr als uncool, wenn man nach einem Scheisswinter auch noch früh schliessen muss. Wenn Ihr jetzt aber nicht solidarisch seid, schadet Ihr direkt den wenigen, die noch gewillt und in der Lage waren, Eure exorbitanten Billetkosten zu bezahlen, und Eure 24.- Spaghetti zu essen. Ich glaube nicht, dass Ihr das wollt - und ich weiss, dass Ich dieses Mass an Kurzsicht Definitiv nicht finanzierungswürdig finde.
  • Whal 14.03.2020 16:37
    Highlight Highlight Konzessionsentzug für die nächste Saison. So würden auch die Jungfraubahnen von ihrem hohen Ross herunterkommen!
    Der Profit sowie das Vergnügen von einzelnen wir über das Wohl des Volkes gestellt.
    Arme egoistische Welt....
  • Brett-vorm-Kopf 14.03.2020 14:50
    Highlight Highlight Mit der Logik von diesen Skigebieten, hätten auch die Zoo's, und Museen geöffnet bleiben können...
    Finde es gut, hat der Bund durchgegriffen.
    • nadasagenwirjetzteinfachmal 14.03.2020 15:41
      Highlight Highlight Dass der Basler Zoo nicht schliesst ist schon erstaunlich. Der Walter Zoo schliesst ebenfalls
    • Lioness 14.03.2020 16:36
      Highlight Highlight Basler Zoo sind alle Tierhäuser geschlossen. Im Selbstbedienungsrest. nur die max. 50 Personen (mit Personal) erlaubt. Geht aber vielleicht auch nicht mehr lange so.
    • nadasagenwirjetzteinfachmal 14.03.2020 18:01
      Highlight Highlight ja Lioness genau mit dieser Begründung wurden doch Skigebiete weiter betrieben, wird also auch beim Zoo nicht zu halten sein diese Schein-Begründung.
  • skisandtrail 14.03.2020 14:36
    Highlight Highlight Sah das Pistenproblem heute nicht ganz. Kein Anstehen, in der Gondel nie mehr als 3-4 Leute-alles solche die mir im Dorf sowieso über den Weg laufen.
    ABER. 08.20 im Coop, kurz durchgezählt und kam (ohne Angestellte) auf 46 - und darunter solche, die der Meinung sind Skigebiete gehören geschlossen - oder solche, die ich gestern noch in der Bar getroffen hab.. Jaja, so ist sie unsere Gesellschaft.
    • Flims 14.03.2020 15:25
      Highlight Highlight Und dann gibt’s noch die, die auf dem Schlauch stehen
    • Hinkypunk #wirsindimmernochmehr 16.03.2020 00:38
      Highlight Highlight Sich mit Nahrungsmitteln zu versorgen ist wichtig - Ski fahren eher weniger
  • Lumpirr01 14.03.2020 14:08
    Highlight Highlight Endlich, gemäss:

    https://www.titlis.ch/de/info/allgemeines/fahrplan


    Vorzeitiges Ende der Skisaison

    Skigebiet und Bergbahnen bleiben aufgrund der Verordnung des Bundesrates ab heute Samstag, 14. März 2020, 17:00 Uhr bis auf weiteres geschlossen.
  • caro90 14.03.2020 14:03
    Highlight Highlight Inzwischen haben es auch die begriffen; eine Verordnung des BR ist eben nicht mehr eine Empfehlung. Die Skigebiete Engelberg, Jungfrau und Gstaad sind seit heute geschlossen.

    Wäre super, wenn watson dieses Update im Text vermerken könnte.
    • Michele80 14.03.2020 17:16
      Highlight Highlight auch Hoch Ybrig musste es einsehen. Nachdem gestern noch von Reduktion der Leute in Gondel und Restaurant, aber weiter bestehendem Betrieb die Rede war. Laut Radio soll es auch noch Konsequenzen haben für den Chef da
  • egemek 14.03.2020 13:45
    Highlight Highlight Typisch Engelberg, für Profit gehen die über Leichen. Überteuerte Tickets und immer weniger Service. Alles gut so lange die Kunden zahlen.
    • ursus3000 14.03.2020 14:21
      Highlight Highlight Warst Du schon mal dort ?
    • egemek 14.03.2020 14:48
      Highlight Highlight Ja, stell dir vor. Ich wohne in Nidwalden, da ists nicht so weit bis nach Engelberg.
    • ursus3000 14.03.2020 16:09
      Highlight Highlight @ egemek Das war nicht die Frage
    Weitere Antworten anzeigen
  • Madison Pierce 14.03.2020 13:45
    Highlight Highlight Das stimmt so nicht bzw. nicht mehr: die Skigebiete Engelberg, Jungfrau und Gstaad sind laut ihren Websites alle ab morgen geschlossen.
    • Flims 14.03.2020 15:26
      Highlight Highlight 24 h zu spät..
  • wasps 14.03.2020 13:05
    Highlight Highlight Feiner Herr Ständerat! Er hat es nicht begriffen. Sorry, aber das ist wirklich unterirdisch.
    • egemek 14.03.2020 13:47
      Highlight Highlight Er ist unterirdisch. Und leider hatte er keinen Gegenkandidaten im letzten Herbst und wurde still gewählt. Eine Schande für Nidwalden!
    • Peter R. 14.03.2020 14:34
      Highlight Highlight Und so ein Typ wollte Bundesrat werden!!!
  • Enzian034 14.03.2020 12:59
    Highlight Highlight Irgend wann merken auch diese Leute, dass man Geld nicht essen kann!
  • 262d 14.03.2020 12:59
    Highlight Highlight Wenn ein paar junge Leute in Bern ungefährlich (aber eben illegal) demonstrieren, schickt man ja jeweils die Polizei vorbei. Ich fände es daher eigentlich angebracht, jetzt ein bisschen mit Tränengas und Wasserwerfer und so auf die quarantänebrechenden Skifahrer zu schiessen.
    • ursus3000 14.03.2020 13:45
      Highlight Highlight Quarantäne ? Wer sagt dass wir in Quarantäne sind ? Aber Fussballfans randalieren lassen ist OK ?
    • Flims 14.03.2020 15:28
      Highlight Highlight 😂😂😂
  • Clank 14.03.2020 12:49
    Highlight Highlight Was soll das Motzen von wegen Unsolidarität und Profit vor Gesundheit hier?
    Ist doch zu erwarten. sowie es der BR formuliert hat, ist es eben genau NICHT verboten, sondern nur eingeschränkt, genau DAFÜR, dass man nicht gezwungen ist zu schliessen, sodass die Wirtschaft nicht ganz stillgelegt wird.
    Genau so bleiben die meisten kleine Betriebe (Restaurants, Cafés, Bars, Clubs) offen als wäre nix, einfach nur die 50 Leute Grenze einhalten.
    Wen ihr auf jemand den Finger wollt, dann auf den BR, dass sich noch nicht getraut hat, alles mittels Verbot zu schliessen.
    • Der Rückbauer 14.03.2020 13:03
      Highlight Highlight Es könnte ja sein, dass sich die Kriegsgewinnler einige Klagen einhandeln. Daran denken sie nicht, sie sehen nur den sofortigen Profit auf Kosten anderer.
    • lärsli 14.03.2020 13:15
      Highlight Highlight Auf Nachfrage hin hat BR Berset an der Pressekonferenz klipp und klar gesagt, dass die Skigebiete geschlossen bleiben müssen.
    • Caturix 14.03.2020 13:25
      Highlight Highlight Also gesgat hat er es nicht er hat gesagt Veranstaltungen mit mehr als 100 Teilnehmer sind verboten. Ein Skigebiet ist keine Veranstaltung und es sind nie 100 Personen oder sogar nur 50 Zusammen. Vielleicht in einer Kabine aber das kann man begrenzen und in den Zügen sind es ja auch mehr und keiner begrenzt etwas.
    Weitere Antworten anzeigen
  • WID 14.03.2020 12:39
    Highlight Highlight Die Skifahrer könnten ja die Pisten hochlaufen, dann wärs auch weniger voll auf den Pisten.
  • Rainer Luxus 14.03.2020 12:36
    Highlight Highlight Bei der Sperrung von Skigebieten geht es nicht um die Abstände einzuhalten, sondern darum, dass die Spitäler nicht mit Unfällen (besonders solche, die auf der Intensivstation betreut) belastet werden.
    • TheLaenz 14.03.2020 13:14
      Highlight Highlight Das ist ei sehr guter Gedanke
    • Michele80 14.03.2020 17:17
      Highlight Highlight ich mag Leute, die über die eigene Nasenspitze hinausdenken! Danke für die Gedankenanregung!
  • Daniel Caduff 14.03.2020 12:33
    Highlight Highlight Der Artikel wurde bereits von der Aktualität überholt. Sowohl Engelberg als auch die Jungfrauregion haben mittlerweile ebfalls ihre Schliessung ab sofort bekanntgegeben. Einige brauchen halt machmal etwas länger um zu begreifen...
    • Daniel Caduff 14.03.2020 13:32
      Highlight Highlight Auch Gstaad und Adelboden haben es mittlerweile eingesehen...

      Ich denke man kann den Artikel löschen, hat sich erledigt.
  • Baba 14.03.2020 12:31
    Highlight Highlight Da hat's offenbar doch Vernunft geregnet 👍🏼
    Benutzer Bild
  • Limpleg 14.03.2020 12:31
    Highlight Highlight Die Jungfrauregion schliesst morgen den ganzen Toruistischen Verkehr (also auch Jungfraujoch).. Also nix mit offen halten zu jedem Preis!
  • Gegu 14.03.2020 12:28
    Highlight Highlight ist zu hoffen, dass sie hohe bussen kriegen!!
  • {Besserwisser} 14.03.2020 12:27
    Highlight Highlight Die Schweiz versagt... Ich nehme mal Österreich als Vorbild. Am Freitag im Tirol beschlossen alles zu schliessen inkl. Saisonende für Skigebiete und Hotels. Am Montag ist Abreise für alle und dann Schotten dicht. Aber bei uns profitieren die einen auch noch auf Kosten der Gebiete welche Fürsorge zeigen und schliessen. Trautige Schweiz...
  • LoriihTown 14.03.2020 12:16
    Highlight Highlight Engelberg ist auch geschlossen. Das haben sie vor einer halben Stunde auf Facebook bekannt gegeben 😉
    • jive 14.03.2020 12:40
      Highlight Highlight Heute ab 17.00 Uhr. Ne schöne Watschn für den Wicki Hans🤦‍♂️
      Benutzer Bild
  • Rellik 14.03.2020 12:15
    Highlight Highlight Bei Wikipedia-artikel zu asozialem Verhalten sollte neu ein Bild von Hans Wicki unter Beispielen erscheinen
  • Grohenloh 14.03.2020 12:10
    Highlight Highlight Ist das mit dem schnöden Mammon hier in den Kommentaren nicht ein bisschen eindimensional gedacht?
    Die Angestellten brauchen eventuell ihren Lohn...
    • ursus3000 14.03.2020 13:48
      Highlight Highlight Das geld kommt von der Bank und der Strom aus der Steckdose und ja die Milch aus der Migros
  • Durolex 14.03.2020 12:08
    Highlight Highlight Titlis hat heute um 11.30 verkündet, dass die Saison vorueitig beendet wird.
  • tostrak 14.03.2020 12:07
    Highlight Highlight Der 2. Abschnitt ist bezeichnend. Post wurde mittlerweile gelöscht...
    Benutzer Bild
  • Barsukas 14.03.2020 11:53
    Highlight Highlight Diese Skigebiete werde ich die nächsten Jahre nicht besuchen. Ich finde das sehr unsolidarisch von diesen Skigebieten.
    • ursus3000 14.03.2020 12:00
      Highlight Highlight Das Geld kriegen sie von mir , nächste Woche . Aber vielen Dank für Deinen Kommentar
    • Calimero 14.03.2020 12:25
      Highlight Highlight @ursus3000: ... und da bist Du vermutlich auch noch stolz auf Dich?!?
    • Amboss 14.03.2020 12:42
      Highlight Highlight @Ursus: Hast du echt nichts gescheiteres zu tun, als nach Engelberg zu fahren und da ne 50er Note in den Briefkasten der Bergbahnen zu lassen?
      Aber bitte, versprochen ist versprochen, Ehrensache... Bitte um Beweisfoto hier in der Kommentarspalte.
  • Atheist1109 14.03.2020 11:48
    Highlight Highlight Hans Wicki gehört dann wohl irgendwann vor den Richter!
  • Baba 14.03.2020 11:48
    Highlight Highlight Und beim Anstehen wird natürlich die Abstandsregel beachtet.

    Skigebiete, die sich dermassen unsolidarisch und unverantwortlich verhalten, sind bei mir ab sofort vom Plan gestrichen. Dauerhaft! Dieses Verhalten ist einfach egoistisch und verabscheuungswürdig 🤬🤬🤬
    • ursus3000 14.03.2020 12:00
      Highlight Highlight Wo anstehen ?
  • Karinzky 14.03.2020 11:42
    Highlight Highlight Noch besser sind diejenigen, die einerseits auf den sozialen Medien zur Vorsicht aufrufen und dann am nächsten Tag direkt wieder in Skigebiete fahren.
  • Influenzer 14.03.2020 11:36
    Highlight Highlight Hoffentlich gibt es Sanktionen, schliesslich profitieren die abtrünigen jetzt vom Schaden anderer.
    Da die Gondelbahnen und Restaurants das eigentliche Problem sind sollte man vielleicht den Betrieb von Bügelliften und Sesseln erlauben, aber dann für alle. Man könnte ja noch Belegungsvorschriften einführen, 2 pro 4er Sessel und aussen sitzen.
    • Grohenloh 14.03.2020 12:08
      Highlight Highlight Zwei pro Bügel
  • Toni.Stark 14.03.2020 11:32
    Highlight Highlight Ich glaube es haben einige nicht begriffen wie kritisch die Lage ist. Macht so weiter und in zwei Wochen haben wir italienische Verhältnisse! Der BR hätte noch viel einschneidender eingreifen sollen. Es geht nicht um Panik, sondern darum die Anzahl kritische Fälle behandeln zu können. Es zeigt, dass die richtigen Massnahmen zu weniger Todesfälle führt (Siehe Singapur, Südkorea).
  • Chilleds 14.03.2020 11:31
    Highlight Highlight Die Aussage von Hans Wicki (FDP) ist ein Hohn gegenübern den älteren und chronisch-kranken Menschen, die sich wegen des Virus Sorgen machen.

    Statt Verantwortung zu übernehmen, versteckt man sich lieber hinter jurististischen Spitzfindigkeiten. Sorry, aber wer so denkt ist egoistisch und rücksichtslos.
  • gulf 14.03.2020 11:26
    Highlight Highlight die Bergbahnen, die jetzt noch geöffnet haben, sind in Zukunft zu boykottieren.
    Soviel Egoismus ind Ignoranz in dieser Zeit ist unglaublich.
    • ursus3000 14.03.2020 12:02
      Highlight Highlight Frische Luft und ein bisschen Skifahren ist ignorant ?
    • Toni.Stark 14.03.2020 13:12
      Highlight Highlight Es geht nicht ums Skifahren selber, sondern um die Anreise, die mit Bahn und Bus. Zudem die Gondel, wo es sehr kuschlig wird.
    • gulf 14.03.2020 13:19
      Highlight Highlight lieber ursus 3000 ,
      leider scheinst Du nicht verstanden zu haben worum es geht.
      Ich habe mich entschieden, mich über solche postings nicht mehr zu ärgern.
      frische Luft und Skifahren sind eigentlich gut. Das " aber " an der Geschichte, abgesehen von der Illegalität, ist überall ausreichend begründet. Ich weiss nicht, wie ich es noch anders erklären sollte.
      Es hat mit dem Vermeiden von körperlicher Nähe zu tun, wo immer das möglich ist
    Weitere Antworten anzeigen
  • Milli 14.03.2020 11:24
    Highlight Highlight So sieht das in Engelberg dann aus
    Benutzer Bild
    • ursus3000 14.03.2020 12:10
      Highlight Highlight Hast Du auch ein Bild aus einer S-Bahn ?
    • FrancoL 14.03.2020 14:38
      Highlight Highlight @ursus3000; Wer Arbeit und Vergnügen nicht unterscheiden kann der wird wohl mit vielen anderen Anordnungen Mühe haben.
      Je mehr Du solche Kommentare hinterlegst, desto mehr werden Viele an Deiner Intelligenz und an Deinem Verantwortungsgefühl zweifeln.
      Aber vermutlich siehst Du Dich eben als dä Siebäsiech vom Titlis.
  • Don Alejandro 14.03.2020 11:21
    Highlight Highlight Vollidioten!
  • petrolleis 14.03.2020 11:17
    Highlight Highlight Ftp halt. Gewinn vor leben.
    Wenn der preis stimmt, ist einfach alles möglich...
  • grandvlad 14.03.2020 10:51
    Highlight Highlight Saftige Bussen bitte..... Das zeigt, dass Selbstverantwortlichkeit nicht des Menschen Stärke ist....
  • Alteresel 14.03.2020 10:51
    Highlight Highlight Ständerat Wicki hätte eigentlich im Umsetzen von Anordnungen des Bundesrates eine Vorbildfunktion. Aber eben, was zählt istGeld!!
  • WatDaughter (aka häxxebäse) 14.03.2020 10:50
    Highlight Highlight Das tuet scho fasch weh.... 🙈 was händs devo wenn eh niemert chunnt?
    • ursus3000 14.03.2020 12:04
      Highlight Highlight Keine Angst ich werde dort sein und ein paar andere auch . Und wenns nicht zuviele hat umso besser
  • Querschläger 14.03.2020 10:47
    Highlight Highlight Wenn der schnöde Mammon uns zu Taten bewegt die das Leben anderer gefährdet. Frei nach dem Motto: Kollateralschaden gibt es überall.
    Verantwortungslosigkeit gibt es übrigens auch überall.
  • Ratboy 14.03.2020 10:45
    Highlight Highlight Ich bin eigentlich Titlis Stammgast mit Jahreskarte.
    Es ist unverantwortungslos wie Sie handeln.
    Morgens in ein Pulk mit Leuten beim anstehen... und bei allen weiterne Liften gibt es keine Distanz zwischen den Leuten.
    Aber ich denke Sie werden die Quittung kriegen in ein paar Tagen, wenn nicht vom Bund dann vom Virus
    • Baba 14.03.2020 11:51
      Highlight Highlight Nur muss das dann leider nicht die Führungscrew der Titlisbahnen ausbaden, sondern das Pflegepersonal und die Ärzte der Spitäler.

      Wenn die das durchziehen, werde ich nicht mehr nach Engelberg-Titlis skifahren gehen!
    • Coffey 14.03.2020 12:36
      Highlight Highlight Unverantwortungslos ist es also. Jetzt wissen wir es.
  • Tagedieb 14.03.2020 10:38
    Highlight Highlight Dass nun einige Profit auf Kosten von allen machen wollen geht gar nicht und widert mich an.
    • Querschläger 14.03.2020 11:05
      Highlight Highlight Ich hoffe das solchen verantwortungslosen Profitgeiern die Zuschüsse von Bund und Kanton gestrichen werden. Manche brauchen offensichtlich diese Sonderbehandlung durch Entzug der Unterstützung.
    • ursus3000 14.03.2020 12:07
      Highlight Highlight Setz Dich wieder in die S bahn und melde Dich wieder wenn Du gefragt wirst
    • Tagedieb 14.03.2020 13:23
      Highlight Highlight @ursus
      Es macht kein Sinn Selbgespräche zu posten.
    Weitere Antworten anzeigen
  • I don't know what you heard about me 14.03.2020 10:37
    Highlight Highlight 🤦
  • FrancoL 14.03.2020 10:36
    Highlight Highlight Macht das Sinn eine Gondel zu Hälfte zu füllen und meinen man habe damit ernsthaft die Gefahr gebannt? Oder die Gäste in der Schlange an der Selbstbedienung stehen zu lassen? Ich denke nicht, wenn das Sinn machen würde könnte man auf viele andere einschneidende Massnahmen verzichten.
    • ursus3000 14.03.2020 10:57
      Highlight Highlight Was ist besser ? Eine Gondel Sportler die sich gesund fühlen oder ein voller Zug mit Leuten die sich zur Arbeit schleppen ?
    • ursus3000 14.03.2020 11:06
      Highlight Highlight Welche Schlangen an der Selbstbedienung ? Migros ? Ms Donald ? Burgerking ? Hauptsache mal einen Kommentar rausgehauen . Mach Dir doch selbst ein Bild davon bevor Du Dich empörst ! Go for it , Titlis !!!! I'll be back !!!!
    • Lumpirr01 14.03.2020 12:07
      Highlight Highlight @ursus3000: Selbst als Aktionär der Titlisbahnen finde ich es als absolut unverantwortbar von SR Wicky, diesen Laden weiter zu betreiben. Aber eine Warnung auszusprechen an alle möglichen Teilnehmer der Generalversammlung der Titlisbahnen am 27. März 2020 im Hotel Terrace, das war ihnen ausserordentlich wichtig. Als ich am 28. Februar auf die Ansteckungsgefahr beim Husten in den voll gestopften Seilbahnkabinen hingewiesen habe, hast Du das als lächerliche Panikmache bezeichnet. Wirklich noch nichts dazu gelernt?
    Weitere Antworten anzeigen
  • TheLaenz 14.03.2020 10:35
    Highlight Highlight Ist das nicht illegal? BR Berset war sehr klar in seiner Ausführung
    • Illuminati 14.03.2020 10:48
      Highlight Highlight Ja an der Pressekonferenz hat Herr Bundesrat Berset, auf Nachfrage eines Journalisten, klar gesagt (habe es nochmals nachgehört) :
      Um ganz klar zu sein heisst das, dass die Skigebiete geschlossen werden müssen..
      Krass dass sich einige nicht daran halten.
    • *Nobody* 14.03.2020 11:05
      Highlight Highlight @Iluminati: Das stimmt, jedoch hast du offensichtlich nicht die ganze Pressekonferenz verfolgt. Auf Nachfrage eines Journalisten präzisierte Alain Berset, dass Skigebiete auch offen bleiben können, wenn sie denn gewährleisten, dass sich weniger als 100 Personen an einem Ort aufhalten. Er hat danach auch noch davon gesprochen, selbst bereits in Skigebieten gewesen zu sein, in denen dies sicher möglich sei. Deshalb sind die Entscheidungen der hier genannten Skigebiete absolut legal.
    • nadasagenwirjetzteinfachmal 14.03.2020 11:15
      Highlight Highlight Bin zwar auch der Meinung, dass die Skigebiete alle geschlossen werden sollten. Ich habe jedoch Herrn Berset genaiu bei dieser Frage eher lavieren hören und eben keine klare Ansage, dass Skigebiete geschlossen werden müssen.

      Ich lasse mich aber gerne belehren, wenn mir jemand den genauen Wortlaut von Herrn Berset nenen kann und wo er das so klar geäussert hat. Das mit dem illegalen Verhalten betraf die Bars so wie ich das gehört habe.
    Weitere Antworten anzeigen

Nach 2 Monaten in Isolation: Wie mein Omi ihren Lebensmut verloren hat

Ein Sturz zwang meine 86-jährige Grossmutter in den verhassten Rollstuhl und ins Altersheim. Nachdem sie ihr Leben lang für ihre Selbstständigkeit gekämpft hat, bedeutete das die ultimative Kapitulation. Dann kam der Lockdown.

Ich mache mir Sorgen.

Ich mache mir Sorgen um meine Grossmutter und um ihre Generation. Um fast 100’000 Personen in der Schweiz, die derzeit in einem Alters- oder Pflegeheim leben. Die rund um die Uhr betreut werden, weil die Beine nicht mehr richtig wollen, das Aufstehen Mühe bereitet. Und der Kopf auch. Weil die Erinnerungen kommen und gehen, wie sie wollen.

Seit dem 16. März befinden sich diese Menschen in Isolation. Sie gelten in der Coronakrise als besonders gefährdet. Dringt das Virus in …

Artikel lesen
Link zum Artikel