Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ist eine Einreise möglich? Diese Regeln gelten im nahen Ausland

Das Coronavirus hat die Schweiz und ihre Nachbarländer im Griff. Viele Länder haben in Bezug aufs Reisen schärfere Massnahmen beschlossen. Hier ein Überblick für alle, die trotz Einschränkungen ins nahe Ausland reisen müssen.



Grundsätzlich ist von allen nicht dringlichen Reisen im Moment abzusehen. So lautet der Grundtenor der Schweiz und aller Nachbarländer. So soll die Corona-Pandemie für den mitteleuropäischen Raum in den Griff gebracht werden. Trotzdem gibt es einige Ausnahmen. Hier findest du alle Bestimmungen und Fragen rund um Reisen ins nahe Ausland.

Letztes Update: 22. Januar 2021

Die Informationen in diesem Artikel werden laufend aktualisiert. Es kann jedoch sein, dass einzelne Bestimmungen geändert wurden und in diesem Artikel noch nicht angepasst sind. Vor einer Einreise empfehlen wir deshalb, sich direkt auf der Website des Einreiselandes zu informieren. Die Seiten sind unter dem Punkt zum jeweiligen Land verlinkt.

Einreise nach Deutschland

ARCHIVBILD ZUR MELDUNG, DASS DEUTSCHLAND DIE SCHWEIZ AB KOMMENDEN SAMSTAG ZU CORONA-RISIKOGEBIET ERKLAERT, AM DONNERSTAG, 22. OKTOBER 2020 - Ein Bundespolizist am Zollamt Konstanz weist Grenzgaenger anlaesslich der Grenzkonrolle zur Eindaemmung des Coronavirus ab, aufgenommen am Montag, 16. Maerz 2020 am Zollamt Kreuzlingen. In der Coronavirus-Krise fuehrt Deutschland am Montag umfassende Kontrollen und Einreiseverbote an den Grenzen auch zur Schweiz ein. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Grenzkontrolle am Zollamt Konstanz. Bild: keystone

Einreisebestimmungen

Kann ich nach Deutschland reisen?
Ja. Rechtlich gibt es keine Reisebeschränkung zwischen der Schweiz und Deutschland. Beide Staaten raten jedoch vor nicht-zwingenden Reisen ab.

Bei einer Reise mit dem Flugzeug müssen Fluggäste der Swiss, der Lufthansa und der anderen Airlines der deutschen Gruppe auf den Flügen von und nach Deutschland ab Anfang Februar eine medizinische Maske tragen.

Muss ich in Quarantäne?
Die Schweiz wird vom Robert Koch Institut als Risikoland eingestuft, deshalb muss man vor der Einreise eine digitale Einreisemeldung ausfüllen und einen negativen Coronatest, der nicht älter al 48 Stunden ist, vorlegen. Ob man sich dann trotzdem noch in Quarantäne begeben muss, hängt vom jeweiligen Bundesland ab. Hier sind alle Regeln der Bundesländer aufgelistet.

Auf der Risikoliste des BAG ist für Deutschland das Bundesland Sachsen und ab dem 1. Februar neu auch Thüringen. Wer sich in diesen Bundesländern aufgehalten hat, muss bei einer Rückreise in Quarantäne. Sonst gilt für Deutschland keine Quarantänepflicht.

Muss ich einen negativen Test vorweisen?
Ja, Deutschland fordert bei der Einreise einen negativen Test, welcher nicht älter als 48 Stunden ist.

Weitere Bedingungen für Einreise:

Corona-Regeln bei Aufenthalt

Haben Hotels, Restaurants und Bars geöffnet?
In Deutschland sind seit dem 2. November alle Gastronomiebetriebe geschlossen. Geschäftsreisen sind erlaubt, touristische Beherbergungen in Hotels und anderen Einrichtungen sind jedoch verboten. Alle Beschränkungen gelten vorerst bis 14. Februar.

Sind die Skigebiete offen?
Freizeit- und Sporteinrichtungen bleiben vorerst bis zum 14. Februar geschlossen, dazu gehören auch die Skigebiete.

Haben Einkaufsläden geöffnet?
In Deutschland hat der Gross- und Einzelhandel zwar geöffnet, es gelten aber Einschränkungen. So sind zwar Lebensmittelgeschäfte und Apotheken geöffnet, der Verkauf von non-food Produkten wird jedoch eingeschränkt. Auch Einkaufsläden haben grundsätzlich bis mindestens am 14. Februar geschlossen.

Ist Einkaufstourismus erlaubt?
Nein. Zwar gilt, wer sich weniger als 24 Stunden in Deutschland aufhält, muss nicht in Quarantäne. Diese Ausnahme gilt jedoch nicht für touristische Reisen oder Einreisen zu Einkaufszwecken, sondern ist für Grenzgänger gedacht.

Epidemiologische Entwicklung

Die aktuellen Corona-Zahlen aus Deutschland:

Einreise nach Österreich

ARCHIV - Zwei Wintersportler stehen am Pardatschgrat im Skigebiet von Ischgl. Das Skigebiet bleibt zum Start der Saison in Österreich geschlossen. Foto: Felix Hörhager/dpa

Das Skigebiet blieb zum Start der Saison geschlossen. Bild: sda

Einreisebestimmungen

Kann ich nach Österreich reisen?
Ja, beide Länder raten im Moment jedoch von nicht-zwingenden Reisen ab.

Muss ich in Quarantäne?
Die Schweiz ist in Österreich auf der Risikoliste. Deshalb wird bei der Einreise automatisch eine zehntägige Quarantäne angeordnet. Nach fünf Tagen kann ein Corona-Tests gemacht werden. Fällt dieser negativ aus, darf die Quarantäne beendet werden.

Auf der Risikoliste des BAG ist für Österreich ab dem 1. Februar das Bundesland Salzburg. Wer sich in diesem Bundesland aufgehalten hat, muss bei einer Rückreise in Quarantäne. Sonst gilt für Österreich keine Quarantänepflicht.

Muss ich einen negativen Test vorweisen?
Ein Test ist erst nach fünf Tagen Quarantäne möglich.

Weitere Bedingungen für Einreise:

Corona-Regeln bei Aufenthalt

Haben Hotels, Restaurants und Bars geöffnet?
Hotels dürfen Beherbergungen nur zu beruflichen Zwecken anbieten. Weiter haben Restaurants und Bars geschlossen, Take-Away ist jedoch möglich. Die Beschränkungen in Österreich gelten vorerst bis 3. Februar.

Sind die Skigebiete offen?
Die Skigebiete in Österreich sind geöffnet, es gelten jedoch Einschränkungen. Bergbahnen dürfen nur eine Auslastung von 50 Prozent haben und es muss eine FFP2-Maske getragen werden.

Haben Einkaufsläden geöffnet?
Einkaufsläden haben grundsätzlich geschlossen. Click & Collect ist zwischen 6 und 19 Uhr möglich.

Ist Einkaufstourismus erlaubt?
Bei der Einreise aus der Schweiz muss man sich sofort in Quarantäne begeben. Einkaufstouristen sind von dieser Quarantänepflicht nicht ausgeschlossen.

Epidemiologische Entwicklung

Einreise nach Frankreich

Menschen gehen in der Altstadt von Colmar an Geschäften vorbei. Im Elsass gilt ab Sonntag wegen des Coronavirus eine verschärfte abendliche Ausgangssperre. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa - ACHTUNG: Verwendung nur im vollen Format

Im Elsass gilt zurzeit eine verschärfte abendliche Ausgangssperre. Bild: sda

Einreisebestimmungen

Kann ich nach Frankreich reisen?
Ja, beide Länder raten im Moment jedoch von nicht-zwingenden Reisen ab.

Muss ich in Quarantäne?
Ja, trotz der Einreise mit einem negativen Testergebnis muss man sich für sieben Tage in Isolation begeben. Am Ende dieser Zeit muss man sich erneut testen lassen. Dies gilt ab dem 25. Januar.

Auf der Risikoliste des BAG ist für Frankreich ab dem 1. Februar die Region Provence-Alpes-Côte d'Azur. Wer sich in dieser Region aufgehalten hat, muss bei einer Rückreise in Quarantäne. Sonst gilt für Frankreich keine Quarantänepflicht.

Muss ich einen negativen Test vorweisen?
Ja, davon ausgenommen sind Grenzgänger und der Warenverkehr.

Weitere Bedingungen für Einreise:

Corona-Regeln bei Aufenthalt

Haben Hotels, Restaurants und Bars geöffnet?
Die Hotels haben geöffnet, jedoch wird nur Roomservice angeboten. Restaurants und Bars bleiben vorerst bis zum 14. Februar.

Sind die Skigebiete offen?
Die französischen Skiorte sind derzeit noch nicht geöffnet.

Haben Einkaufsläden geöffnet?
Die Einkaufsläden sind geöffnet.

Ist Einkaufstourismus erlaubt?
Nein, wer nach Frankreich reisen will, muss sich sofort in Isolation begeben.

Epidemiologische Entwicklung

Einreise nach Italien

The digital Christmas tree by artist Fabrizio Plessi is set in St.Mark's Square in Venice, Italy, Friday, Dec. 4, 2020. (Filippo Ciappi/LaPresse via AP)

Venedig wie leergefegt: Die Region hat mit hohen Infektionszahlen zu kämpfen. Bild: keystone

Einreisebestimmungen

Kann ich nach Italien reisen?
Die Einreise aus der Schweiz nach Italien ist grundsätzlich erlaubt. Beide Staaten raten jedoch vor nicht-zwingenden Reisen ab.

Muss ich in Quarantäne?
Auf der Risikoliste des BAG ist für Italien die Region Venetien. Ab dem 1. Februar gehören auch die Regionen Emilia Romagna und Friaul-Julisch Venetien dazu. Wer sich in diesen Regionen aufgehalten hat, muss bei einer Rückreise in Quarantäne. Sonst gilt für Italien keine Quarantänepflicht.

Muss ich einen negativen Test vorweisen?
Bei der Einreise muss man einen negativen PCR- oder Antigen-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist, vorweisen. Fehlt ein negativer Test, ist eine 14-tägige Selbstisolation einzuhalten.

Weitere Bedingungen für Einreise:

Corona-Regeln bei Aufenthalt

Haben Hotels, Restaurants und Bars geöffnet?
Die Hotels sind offen. In 15 der 20 autonomen Provinzen dürfen die Restaurants nur Essen zum Mitnehmen verkaufen. In den anderen Regionen dürfen Restaurants und Bars von 5 Uhr bis 18 Uhr geöffnet haben.

Sind die Skigebiete offen?
Nein, die Skigebiete bleiben vorerst bis zum 15. Februar geschlossen.

Haben Einkaufsläden geöffnet?
Die Geschäfte dürfen grundsätzlich geöffnet bleiben. In einigen Regionen können aber je nach epidemiologischer Lage verschärfte Massnahmen gelten.

Ist Einkaufstourismus erlaubt?
Nein, der Einkaufstourismus ins grenznahe Italien ist derzeit nicht erlaubt. Zudem ist es verboten, innerhalb Italiens in andere Regionen zu reisen.

Epidemiologische Entwicklung

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So kam das Coronavirus in die Schweiz – eine Chronologie

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die bisher umfangreichste Studie zeigt, um wie viel tödlicher Corona ist als Grippe

Covid-19, die vom neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 verursachte Erkrankung, und die saisonale Grippe, fachsprachlich Influenza genannt, haben einiges gemeinsam: Beide sind Atemwegserkrankungen, die von einem Virus verursacht werden, beide werden hauptsächlich über Tröpfcheninfektion oder direkten Kontakt verbreitet, beide weisen sehr unterschiedliche Schweregrade auf, die von symptomlosen oder milden Formen bis zu lebensbedrohlichen oder gar tödlichen Verläufen reichen.

Allerdings gibt es auch …

Artikel lesen
Link zum Artikel