DE | FR
Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Ein Ausblick auf der neuen Google Streetview-Wanderroute.  bild: GOOGLE street view

Immer dem Handy nach

Gehen Sie mit uns auf Wanderschaft: Jetzt gibt's Google Street View für die Alpen

Google, der Schweizer Alpen-Club SAC und Schweiz Tourismus bringen Street View in die Bergwelt. Jetzt kann der erste Schweizer Wanderweg am Computer abgelaufen werden. 



Die Schweiz hat abgestimmt: Der Weg zur Lauteraarhütte im Grimselgebiet sollte der erste auf Google Streetview begehbare Wanderweg werden. Jetzt – vier Monate nach der Abstimmung – ist es vollbracht: Auch der faulste Wanderer kann sich am Computer spielend leicht in der Schweizer Bergwelt bewegen. 

Bild

Die Google Streetview-Route vom Grimsel-Hospiz entlang dem Nordufer des Grimselsees bis zur Lauteraarhütte.   bild: google street view

Initiiert wurde das Projekt vom Schweizer Alpen-Club SAC und Schweiz Tourismus mit Google. Nachdem die Bevölkerung per Online-Abstimmung über die Route entscheiden durfte, schickten sie Streetview Trekker mit 360 Grad Panorama-Kameras auf dem Rücken in Richtung der 2392 Meter über Meer gelegenen SAC-Hütte. 

Bild

Eine Streetview Trekkerin in Aktion.  bild: google

Die SAC-Lauteraarhütte siegte mit über 800 Stimmen und wurde zur «Königin der Alpen» gekürt. «Der Sieg der Lauteraarhütte überrascht mich keineswegs, der Blick auf die Bergkulisse ist einmalig. Wir freuen uns, dass bald Nutzer auf der ganzen Welt in den Genuss der sensationellen Aussicht kommen», sagt Eveline Jean-Richard, Projektleiterin beim SAC.

Bild

Google Streetview-Blick auf die Lauteraarhütte.  bild: google

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Google muss wegen Benachteiligung von Frauen und Asiaten zahlen

Der US-Internet-Riese Alphabet (Google) muss nach einem Vergleich 3.8 Millionen Dollar wegen Unterbezahlung und Benachteiligungen von Frauen und Asiaten zahlen.

Das Unternehmen teilte mit, es sei froh, die Angelegenheit geklärt zu haben. Ermittler des US-Arbeitsministeriums hatten festgestellt, dass Google von 2014 bis 2017 bei seiner Software-Engineering-Gruppe zeitweise 2783 Frauen unterbezahlt hatte.

Zudem seien Frauen und asiatische Bewerber im Geschäftsjahr 2017 bei Stellenausschreibungen in …

Artikel lesen
Link zum Artikel