Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zwei Frauen bei Unfall auf Rodelbahn in Jakobsbad AI verletzt



Rodelbahn in Jakobsbad AI am Sonntag, 7. August 2016. Ein Mann (44) ist am Samstag auf der Rodelbahn in Jakobsbad toedlich verunfallt. Er war aus noch ungeklaerten Gruenden aus dem Schlitten geschleudert worden. Dabei zog er sich derart schwere Verletzungen zu, dass er noch auf der Unfallstelle verstarb.
Die genaue Unfallursache wird durch die Kantonspolizei in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft von Appenzell-Innerrhoden untersucht. (KEYSTONE/Walter Bieri)

Bild: KEYSTONE

Bei einem Unfall auf der Sommer-Rodelbahn in Jakobsbad AI sind am Dienstagmittag zwei Frauen verletzt worden. Sie hatten ihren Schlitten während der Fahrt auf der rund 1000 Meter langen Bahn angehalten, so dass der nachfolgende Bob auf sie auffuhr.

Eine 36-jährige Frau wurde mit einem Helikopter der Schweizerischen Rettungsflugwacht ins Kantonsspital nach St.Gallen geflogen. Die zweite Verletzte im Alter von 44 Jahren wurde mit der Ambulanz ins Spital nach Herisau gebracht, wie die Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden mitteilte.

Die beiden Frauen seien nicht lebensgefährlich verletzt, sagte Polizeisprecher Paul Broger auf Anfrage der Nachrichtenagentur SDA. Die Polizei nahm am Unfallort einen Augenschein. Die Rodelbahn blieb nach dem Unfall in Betrieb. Ob der Unfall untersucht wird, sagte der Polizeisprecher nicht.

Die beiden Frauen waren mit einer Gruppe auf der Rodelbahn gefahren. Weshalb sie ihren Schlitten auf der Strecke stoppten, ist nicht bekannt. Die zwei Personen auf dem nachfolgenden Bob wurden laut Polizei vom Manöver überrascht und fuhren auf den still stehenden Schlitten auf. Dabei blieben sie unverletzt.

Tödlicher Unfall 2016

Im August 2016 war es auf der Rodelbahn in Jakobsbad zu einem tödlichen Unfall gekommen. Ein 44-jähriger Mann wurde während der Fahrt vom Schlitten geschleudert und derart schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Möglicherweise hatte er die Sicherheitsgurte während der Fahrt gelöst.

Der Unfall wurde untersucht. Die Staatsanwaltschaft schloss einen technischen Defekt an der Bahn aus und gab darauf den Betrieb der Rodelbahn wieder frei. Die rund 1000 Meter lange Sommer-Rodelbahn befindet sich bei der Talstation der Luftseilbahn Jakobsbad-Kronberg. (sda)

Aktuelle Polizeibilder: Mehrere 100'000 Franken Schaden beim Grillieren

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zwei St. Galler Bauern sollen Tierseuche verbreitet haben

Ein St. Galler Landwirt und sein Sohn werden beschuldigt, vorsätzlich kranke Kälber verkauft zu haben. Ausserdem sollen sie mittels fingierter Bestandslisten zu hohe Direktzahlungen erhalten haben. Am Dienstag hat der Prozess am Kreisgericht Wil mit einem Augenschein auf dem Hof der Beschuldigten begonnen.

Die beiden Landwirte hatten auf ihrem Familienbetrieb in den Jahren 2008, 2012 und 2016 Fälle der Bovinen Virus-Diarrhoe (BVD), die fast ausschliesslich Rinder befällt. Gefährlich ist die …

Artikel lesen
Link zum Artikel