Quiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das grosse Geschichtsquiz: Lehrer M.s 21 Fragen zu 21 Jahrhunderten

Badge Quiz

Bild: shutterstock

Ein grober Überblick über die Geschichte kann nie schaden. Es ist sicher interessant, sich wieder einmal zu vergegenwärtigen, was sich in den vergangenen 20 Jahrhunderten ereignet hat und wie sich das Jahrhundert, in dem wir jetzt leben, entwickeln könnte. Anstatt daraus einen ellenlangen Artikel zu machen, habe ich mich entschlossen, das Ganze spielerisch anzugehen und ein Quiz zu produzieren. Aber Achtung: Die falsche Antwort ist immer die richtige Lösung! Das jeweilige Bild zu den Fragen kann helfen, aber es kann auch in die Irre führen ... Viel Vergnügen beim Quizzen!

lehrer m.



Quiz
1.Welche Aussage zum 1. Jahrhundert nach Christus (1-100) trifft nicht zu?
Bild zur Frage
In der Varusschlacht (Schlacht im Teutoburger Wald oder Hermannsschlacht) erleiden die Römer eine vernichtende Niederlage gegen die Germanen unter Arminius (Hermann). Kaiser Augustus ruft aus: «Varus, gib mir meine Legionen wieder.»
Kaiser Nero soll befohlen haben, Rom anzuzünden, gibt den Christen die Schuld und lässt sie brutal verfolgen.
Kleopatra (VII.) stellt sich Cäsar in einen Teppich eingerollt vor.
In römischen Weinschenken gibt es ungefähr 80 Weinsorten zur Auswahl.
2.Welche Aussage zum 2. Jahrhundert nach Christus (101-200) stimmt nicht?
Der Hadrianswall
shutterstock
Rom erlebt unter den Adoptivkaisern Trajan, Hadrian, Antoninus Pius und Mark Aurel seine Blütezeit.
In China wird das Papier erfunden.
Paulus baut eine Christengemeinde auf und schreibt die Paulus-Briefe.
Kaiser Hadrian lässt in Britannien den «Hadrianswall» zwischen England und Schottland errichten.
3.Welche Aussage zum 3. Jahrhundert nach Christus (201-300) ist schamlos gelogen?
epa07454727 People stand around the Mexican ruins of Chichen Itza to see a phenomenon of light and shadow created by the ruin during the spring equinox, in the state of Yucatan, Mexico, 21 March 2019. The serpent god Kukulcan, who fertilizes the land, 'descended' at Chichen Itza Castle today before thousands of people who welcomed spring at the famous Mayan ruins.  EPA/CUAUHTEMOC MORENO
EPA/EFE
Dschingis Khan greift mit seinen Hunnen Rom an.
Kaiser Diokletian baut den gleichnamigen Palast in Split, den man immer noch bestaunen kann.
Die Maya bauen in Mittelamerika monumentale Pyramiden.
In Japan werden «Kirche» und Staat getrennt.
4.Welche Aussage zum 4. Jahrhundert nach Christus (301-400) ist zeitlich falsch zugeordnet?
Byzantinischer Turm
shutterstock
Das Christentum wird römische Staatsreligion.
Byzanz wird zu Konstantinopel (nach Konstantin dem Grossen) und Hauptstadt des (ost-)römischen Reiches.
Kaiser Caligula (Soldatenstiefelchen) soll sein Pferd «Incitatus» zum römischen Konsul gemacht haben (wollen).
In China wird der Schiffskompass erfunden.
5.Welche Aussage zum 5. Jahrhundert nach Christus (401-500) ist zeitlich verrutscht?
A view of Rome's ancient Colosseum with its lights switched on after a five-minute
AP
Die Vandalen plündern Rom und begründen damit den «Vandalismus».
Der dänische Wikinger Leif Erikson entdeckt Amerika.
Das weströmische Reich geht unter und der letzte Kaiser Romulus Augustulus geht gemäss Friedrich Dürrenmatt in Pension und wird Geflügelzüchter.
Der Hunnenkönig Attila mischt bei der allgemeinen Völkerwanderung mit, belagert Rom und wird als König Etzel später einmal im Nibelungenlied unsterblich.
6.Welche Aussage zum 6. Jahrhundert nach Christus (501-600) stimmt doppelt nicht?
Hagia Sophia
Wilhelm der Eroberer (ein Normanne) erobert England und begründet den Wilhelminismus
In Konstantinopel wird die Hagia Sophia gebaut.
Die Langobarden erobern Italien.
Benedict von Nursia gründet das erste Benediktinerkloster und einen Orden mit dem Motto «ora et labora» (bete und arbeite).
7.Welche Aussage zum 7. Jahrhundert nach Christus (601-700) ist geflunkert?
Mekka, Saudi-Arabien
Shutterstock.com
Der Prophet Mohammed flüchtet von Mekka nach Medina, womit die Zeitrechnung/der Kalender der Moslems beginnt.
Im Islam kommt es nach der Schlacht von Kerbela zu einem Schisma (Glaubensspaltung in Schiiten und Sunniten).
Richard Löwenherz, der König von England, begibt sich auf den ersten Kreuzzug, während Robin Hood die Wälder von Sherwood Forest unsicher macht.
Die Chinesen erfinden das Porzellan.
8.Welche Aussage zum 8. Jahrhundert nach Christus (701-800) ist falsch datiert?
Kloster St. Gallen
shutterstock
Karl der Grosse wird in Rom zum Kaiser gekrönt.
Die iberische Halbinsel wird muslimisch.
Das Kloster St.Gallen entsteht.
Die Herzöge von Zähringen gründen die Städte Bern und Fribourg.
9.Welche Aussage zum 9. Jahrhundert nach Christus (801-900) ist frei erfunden?
Wikingerfrau mit Wolf
shutterstock
Das Frankenreich der Karolinger zerfällt in drei Teile, die fränkische Elite rottet sich im Erbstreit fast aus.
Die Wikinger siedeln in grossem Stil auf den britischen Inseln und werden von Alfred dem Grossen von Wessex gestoppt.
Island wird entdeckt und besiedelt.
Hugo der Schreckliche vereinigt alle Wikingerstaaten zu einem skandinavischen Grossreich.
10.Welche Aussage zum 10. Jahrhundert nach Christus (901-1000) ist nicht korrekt?
Cordoba
shutterstock
Die Chinesen erfinden das Schwarzpulver und Raketen.
Kaiser Otto begründet das Heilige Römische Reich (deutscher Nation).
Im christlichen Teil Europas herrscht Panik vor einem Weltuntergang.
Paris wird zur grössten und schönsten Stadt Europas.
11.Welche Aussage zum 11. Jahrhundert nach Christus (1001-1100) ist erfunden?
Papst Urban II.
shutterstock
Der deutsche König Heinrich IV. streitet mit dem Papst darum, wer auf Erden das letzte Wort hat. Beide setzen sich gegenseitig ab. Bekannt ist in diesem Zusammenhang auch Heinrichs Gang nach Canossa, um sich dem Papst zu unterwerfen.
Venedig, Genua, Pisa und Amalfi werden mächtige Seemächte.
Die Chinesen erfinden die erste massentaugliche Dampfmaschine.
Papst Urban II. ruft zum ersten Kreuzzug auf.
12.Welche Aussage zum 12. Jahrhundert nach Christus (1101-1200) ist falsch?
ARCHIVBILD ZUM COMEBACK VON GIACOBBO/MUELLER BEIM ZIRKUS KNIE, AM DIENSTAG, 21. AUGUST 2018 - Viktor Giacobbo als
KEYSTONE
Wilhelm Tell macht in der Hohlen Gasse kurzen Prozess mit Gessler und die Eidgenossen mit den Habsburgern.
England beginnt mit der Eroberung Irlands.
Richard Löwenherz geht auf Kreuzzug und wird auf dem Heimweg in der Nähe von Wien in Geiselhaft genommen. Das Lösegeld für seine Befreiung ruiniert die englische Staatskasse.
Friedrich Barbarossa schlägt sich mit dem Papst, den Italienern und den Normannen herum.
13.Welche Aussage zum 13. Jahrhundert nach Christus (1201-1300) ist falsch?
Bild zur Frage
shutterstock
Die Mongolen erobern Bagdad und stürzen den Islam in eine Krise.
König Heinrich VIII. von England lässt seine Frau Maria Stuart hinrichten.
Kinder und Jugendliche aus Frankreich und Deutschland brechen zu einem Kinderkreuzzug ins Heilige Land auf.
Marco Polo reist nach China und triff Kublai Khan, den Gross-Khan der Mongolen. Seine Memoiren werden von vielen angezweifelt.
14.Welche Aussage zum 14. Jahrhundert nach Christus (1301-1400) ist geflunkert?
Dante
shutterstock
Der vielleicht bis heute reichste Mensch der Welt, Mansa Musa, König von Mali, pilgert mit grossem Gefolge nach Mekka und verschenkt unterwegs so viel Gold, dass der Goldpreis in Ägypten für zehn Jahre ruiniert ist.
Im Siebenjährigen Krieg kämpfen Russland, Österreich, das Heilige Römische Reich und Frankreich gegen England und Preussen. Kriegsschauplatz ist auch Nordamerika. Es geht um Macht und Einfluss auf der ganzen Welt.
Dante Alighieri schreibt «Die göttliche Komödie».
Das serbische Koalitionsheer verliert auf dem Amselfeld heroisch gegen die Osmanen. Noch heute ist der am 15. Juni (julianischer Kalender) oder 28. Juni (gregorianischer Kalender) gefeierte «Vivodan» der Gedenktag dieser Schlacht.
15.Welche Aussage zum 15. Jahrhundert nach Christus (1401-1500) ist falsch datiert?
Schlacht bei Sempach
shutterstock
Konstantinopel wird von den Türken erobert und Istanbul genannt.
Der chinesische Eunuch Zheng He erreicht auf seinen Entdeckungsreisen mit einer riesigen Flotte Afrika.
In den Schlachten von Morgarten, Sempach und Näfels machen die Eidgenossen die Habsburger platt.
Johannes Gutenberg (eigentlich Gensfleisch) erfindet den Buchdruck.
16.Welche Aussage zum 16. Jahrhundert nach Christus (1501-1600) ist geflunkert?
James Cooks Ende
Wikipedia
Die Eidgenossenschaft erklärt sich für neutral.
Thomas Cook entdeckt Australien.
Hernan Cortes erobert das Azteken- und Francisco Pizarro das Inka-Reich.
In der Schweiz und in Deutschland findet die Reformation statt.
17.Welche Aussage zum 17. Jahrhundert nach Christus (1601-1700) ist falsch datiert?
Hexenverbrennung
shutterstock
Wien wird von den Türken (Osmanen) belagert und der Sonnenkönig Louis XIV. lässt Versailles bauen.
Galileo Galilei verkündet laut, dass nicht die Erde, sondern die Sonne im Mittelpunkt des Universums bzw. der bekannten Welt stehe.
Der 30-jährige Krieg macht Deutschland zu einem Schlachthaus.
Anna Göldi(n) wird als letzte Hexe in der Schweiz (in Glarus) hingerichtet.
18.Welche Aussage zum 18. Jahrhundert nach Christus (1701-1800) ist sehr falsch?
Tesla
shutterstock
Franz von Tesla erfindet die Glühbirne.
Die 13 englischen Kolonien in Nordamerika erklären ihre Unabhängigkeit.
Die Dampfmaschine wird voll funktionsfähig und massentauglich.
In Frankreich bricht eine Revolution aus. Der König und die Königin werden einen Kopf kürzer gemacht.
19.Welche Aussage zum 19. Jahrhundert nach Christus (1801-1900) ist geflunkert?
Abraham Lincoln
shutterstock
Verschiedene Napoleons treiben in Frankreich und Europa ihr Unwesen.
In den USA metzeln sich Nord- und Südstaatler gegenseitig ab.
Deutschland, Italien und die Schweiz werden zu Nationalstaaten.
In Grossbritannien wird König Philipp II. durch die Tulpenrevolution zum Rücktritt gezwungen.
20.Im 20. Jahrhundert kennen wir uns natürlich aus. Deshalb gibt es ein bisschen mehr Auswahl! Welche Aussage zum 20. Jahrhundert nach Christus (1901-2000) stimmt so nicht?
Mondlandung
shutterstock
Der Erste Weltkrieg dauerte von 1914 bis 1918.
Spanien war von 1939 bis 1975 eine faschistische Diktatur.
Der Zweite Weltkrieg dauerte von 1939 bis 1945.
Der Kalte Krieg dauerte von 1947 bis 1989.
Der Vietnamkrieg (amerikanische Phase) dauerte von ca. 1955 bis 1975.
Die erste Mondlandung war 1968. Ein Jahr später schafften es auch die Sowjets.
Die sowjetische Intervention in Afghanistan dauerte von 1979 bis 1989.
Der Bosnienkrieg dauerte von 1992 bis 1995.
21.Welche Prognose zum 21. Jahrhundert nach Christus (2001-2100) wird voraussichtlich nicht eintreffen?
Bild zur Frage
shutterstock
Um 2050 werden ca. 70 Prozent der Menschen in Megastädten oder Stadtlandschaften leben.
2028 wird in ganz Afrika der Afro als Währung eingeführt.
Um 2050 wird bei gleichbleibender Entwicklung jeder vierte Mensch in Afrika leben.
Der Hinduismus wird 2075 die Weltreligion mit den meisten Anhängern sein.
Fünf von sieben Arten der Menschenaffen werden in diesem Jahrhundert aussterben.
Bis zum Ende dieses Jahrhunderts wird die Weltbevölkerung auf 11 Milliarden steigen.
Das klimapolitische Zwei-Grad-Ziel wird nach den meisten Prognosen gegen 2050 verfehlt werden.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

History Porn Teil LI: Geschichte in 24 Wahnsinns-Bildern

Der grösste Fund von Mammut-Skeletten

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Wie sich die Männer nach dem Frauenstimmrecht weiter querlegten

Seit 50 Jahren haben die Frauen in der Schweiz auf nationaler Ebene das Stimm- und Wahlrecht. Auch in den Jahren danach blieb der Weg zu einer echten Gleichstellung steinig.

Es ist eines jener Jubiläen, bei denen es eigentlich nichts zu feiern gibt. Am 7. Februar 1971 gewährten die männlichen Stimmbürger den Schweizer Frauen endlich das Stimm- und Wahlrecht, für das diese seit fast 100 Jahren gekämpft hatten. «Der späte Zeitpunkt der Einführung ist eher ein Grund zum Heulen», meint die Historikerin Elisabeth Joris.

Damals hatten fast alle demokratischen Staaten das Frauenstimmrecht längst eingeführt. Eine bemerkenswerte Ausnahme war das Fürstentum Liechtenstein, …

Artikel lesen
Link zum Artikel