DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die Kuh ist eine der beeindruckendsten Veredlerinnen. Bild: Swissmilk

Promotion

Hättest du eine Kuh, bräuchtest du keinen Rasenmäher.

Klingt für dich zwar gut, aber die Kuh bleibt lieber auf saftigen Alpweiden und grünen Wiesenlandschaften. Da schmeckt es ihr am besten! Ach ja, mehr als 90% ihres Futters stammen aus der Schweiz.

Dieser Inhalt wurde von Swissmilk verfasst

Damit du den Hunger einer Kuh stillen könntest, bräuchtest du einen grossen Garten! Und ihre Freundinnen sind ja auch immer mit dabei. Laut Schweizerbauer benötigt eine Kuh nämlich je nach Jahreszeit und Graswuchs 15 bis 80a Weideland. 8000m2? Ach das ist ja nicht so viel, nur ein bisschen mehr als ein Fussballfeld. Ausreichend Futter in guter Qualität ist von grösster Wichtigkeit. Den grössten Teil des Speiseplans macht einheimisches Raufutter aus, also Gras, Klee und Kräuter. Bis zu 80kg frisst eine Milchkuh davon täglich. Damit wird die Kuh allerdings noch nicht satt. Dazu kommen nämlich etwa 2kg Kraftfutter und etwas Salz. Und, bist du froh, steht die Kuh nicht in deinem Garten?
Hier erfährst du mehr über den Speiseplan der Milchkuh.

Könntest du das Gras auch selber essen?

Gras ist für die Kuh ein Genuss, für dich jedoch ungeniessbar. Nach der Verdauung produziert die Milchkuh in den Milchbläschen des Euters aus den Nährstoffen des Wiesenfutters Milch. Diese enthält wertvolles Milchfett, Milchzucker, Proteine, Vitamine und Mineralien, die schliesslich auch für den Menschen eine wertvolle Nahrungsgrundlage darstellen. Jeden Tag gibt eine Schweizer Kuh durchschnittlich zwischen 20 und 25l Milch: Jeder Liter ist nicht nur Resultat langer Verdauungsarbeit, sondern auch ein bisschen veredeltes Schweizer Gras. Aus einem halben Hektar Wiese können auf diese Art 38kg Butter oder 500kg Appenzellerkäse entstehen. Damit ist die Kuh ohne Frage eine der beeindruckendsten Veredlerinnen der Schweiz.

Alles, was du wissen musst.
Kulinarische Highlights, Informationen zur gesunden Ernährung und alles über die Vorzüge der Schweizer Milch findest du auf swissmilk.ch. Brauchst du Rezeptinspirationen? Folge uns auf Instagram oder Pinterest.

Wir ❤️ saisonal & regional.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter