Portugal
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05867908 Members of the Portuguese investigation police work at the site where four bodies were found, in the parish of Sao Verissimo, municipality of Barcelos, northern Portugal, 24 March 2017. Portuguese police said they had taken a man into custody after four people were found stabbed to death.  EPA/HUGO DELGADO

Bild: EPA/LUSA

Nachbarstreit endet tödlich: Massaker erschüttert Portugal 



Ein Massaker an vier Menschen hat in einer kleinen Gemeinde in Portugal grosses Entsetzen ausgelöst. Ein 84-Jähriger, dessen 80-jährige Ehefrau, eine 58-jährige allein lebende Frau und eine 37-jährige Schwangere wurden in der Gemeinde Tamel im Norden des Landes erstochen.

Das teilte die Polizei am Freitag mit. «Wir sind hier alle tief erschüttert», sagte der Bürgermeister der 3000-Einwohner-Gemeinde Tamel, João Abreu, vor Journalisten und TV-Kameras.

Der mutmassliche Täter, ein 60 Jahre alter Mann, handelte nach ersten Zeugenaussagen aus Rache und tötete alle Opfer durch Messerstiche in den Hals. Er habe sich inzwischen gestellt, sagte ein Sprecher der Polizeieinheit «Republikanische Nationalgarde» (GNR).

epa05867918 Family and friends mourn the death of four people in the parish of Sao Verissimo, municipality of Barcelos, northern Portugal, 24 March 2017. Portuguese police said they had taken a man into custody after four people were found stabbed to death.  EPA/HUGO DELGADO

Bild: EPA/LUSA

Der Mann sei von Haus zu Haus gegangen, um sich an Nachbarn zu rächen, weil diese in einem Prozess wegen häuslicher Gewalt gegen ihn ausgesagt hätten, sagte auch Abreu.

Das Ehepaar und die im siebten Monat schwangere Frau wurden den amtlichen Angaben zufolge zu Hause ermordet. Die 58-Jährige sei auf der Strasse erstochen worden. Die Taten hätten sich kurz nacheinander gegen neun Uhr Ortszeit (1000 MEZ) ereignet, hiess es.

Der mutmassliche Mörder soll seine damalige Frau und seine Schwiegermutter vor zwei Jahren mit einem Bügeleisen attackiert haben. Laut Abreu soll er jüngst auch seine schwangere Tochter angegriffen haben. Seine Ex-Frau sei nach Frankreich ausgewandert. (nfr/sda/dpa)

Aktuelle Polizeibilder: 

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

USA – Portugal

Wahnsinn in Manaus! Varela gleicht in der 95. Minute aus und lässt Portugal weiter vom Achtelfinal träumen

Artikel lesen
Link zum Artikel