Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

User Unser

9 (bitzli peinliche) Koch-Fragen, die wir Google gestellt haben

Präsentiert von

Markenlogo
Team watson
Team watson

Erinnert ihr euch noch an diese Situationen im Teenie-Alter, als eure Eltern am Kochen waren und euch dazu riefen? Mit so oder so ähnlichen Weisheiten:

«Chumm etz doch schnell go luege, wie das gaht! Ich wird nöd für immer für dich choche! Au du muesch denn das mal chönne, wennd uszoge bisch! Chasch nöd immer nur vo Pizza läbe!»

Doch, doch ... wir konnten. Wir konnten sehr lange von Pizza leben. Einige von uns leben immer noch von Pizza. Andere haben aber irgendwann doch noch angefangen zu «kochen». Und weil die Scham dann zu gross war, Mami anzurufen und zu fragen, WANN genau das Salz in den Topf muss, haben wir uns an unsere zweite Mutter gewandt: Google.

Ein paar Anekdoten von watsons & friends:

Bild

bild: watson

«Ich kannte halt nur den Begriff ‹al dente› und auf Schweizerdeutsch sagt einfach niemand ‹bissfest›. Und weil ich Pasta davor immer ohne Rezept gekocht habe, musste ich das schnell nachschauen. Ist aber schon sehr lange her. Etwa 10 Jahre. Oder fünf. Ok, es war 2019, seid ihr jetzt zufrieden?»

Bild

bild: watson

«Meine Frage sagt bereits alles. Ich weiss es schlicht und einfach nicht. Und auch wenn ich es bei jedem Rezept google, ob ich statt Voll- auch Halbrahm nehmen kann, habe ich die Antwort in dem Moment, in dem ich sie gelesen habe, auch schon wieder vergessen. ¯\_(ツ)_/¯»

Gleich geht's weiter mit den Koch-Fragen, die wir Google gestellt haben, vorher ein kurzer Werbe-Hinweis:

Rahm, Sahne, Obers?
Hast du voll den Durchblick verloren oder halb schon wieder alles vergessen? Unsere 7 Fakten über Rahm schaffen Klarheit.
Promo Bild
Promo Bild

Und nun zurück zur Story ...

Bild

bild: watson

«Also ganz ehrlich, ich habe erst gemerkt, wie dumm die Frage ist, als ich sie schon ins Google-Such-Fenster getippt hatte. Danach musste ich laut loslachen, dass ich das grad wirklich gegooglet habe. ABER: Die Resultate haben mich dann wieder bitz beruhigt, denn es gibt zig verschiedene Rezepte für 3-Minuten-Eier. In einem stand dann auch wirklich, man solle es vier Minuten kochen. Das Drei-Minuten-Ei. Wer ist jetzt hier der Trottel, HÄ?»

Bild

bild: watson

«Das kommt in gefühlt jedem zweiten Kochrezept aus Deutschland vor. Und ich hatte wirklich keine Ahnung, was das ist. :D»

Bild

bild: watson

«Festkochend, weichkochend, halbweich, halbfest, halbhalb – wie soll man sich das denn merken? Manchmal steht sogar auf den Herdöpfelsäcken selbst was Unterschiedliches! Das verwirrt mich. Die Kartoffel bleibt für mich ein Mysterium ...»

Bild

bild: watson

«Okay, das bin auch nochmal ich mit dieser Kartoffel, aber auch das hat mir halt niemand gezeigt, da gibt es viele offene Fragen! Kommt die Kartoffel ins Wasser und dann kommt alles auf den Herd? Oder kocht man zuerst das Wasser und dann kommt die Kartoffel rein? Aber dann spritzt es ja und wenn mich ein Tropfen trifft? Schreckliche Vorstellung. UND WAS IST MIT DEM DECKEL? MIT? OHNE?»

Bild

bild: watson

«Das ist meine letzte Kartoffel-Frage, versprochen. Aber wie gesagt ... Kartoffel = Mysterium. Vielleicht sollte Oliver Baroni mal ein Kartoffel-Special machen.

Oder Emma Amour. Haha.»

Bild

bild: watson

«Ich glaube, als ich das allererste Mal in meinem Leben (mit so plus minus 20 oder vielleicht auch 30) Spaghetti gekocht habe und vor dem Topf stand und ganz ehrlich einfach nicht wusste, ob die davor oder danach ins Wasser kommen, musste ich es halt googlen. Haha. Das kann man ja niemanden fragen! Und das bleibt anonym, hast du gehört. PS: An Salz habe ich gar nicht erst gedacht.»

Bild

bild: watson

«Ich hatte das irgendwie mal gehört und wollte wissen, was das für eine Art ist, einen Burger zuzubereiten. Bis ich geschnallt habe, dass es nicht weldon sondern ‹well done› heisst ............. »

Bonus:

Bild

bild: watson

«Hat zwar nur bedingt mit Kochen zu tun und war eher hilfreich als peinlich, aber unterhaltsam war's allemal: Ich habe mit einer Kollegin vor ein paar Jahren ein scharfes, asiatisches Gericht zubereitet. Dafür war natürlich eine gute Menge Chilis vonnöten. Meine Kollegin hat diese geschnitten und sich gleich daraufhin erstmal schön die Augen gerieben. Es ging nicht lang und sie fing an zu schreien wie am Spiess. Sie heulte, ihre Augen waren aufgequollen, und ich hatte keine Ahnung, wie ich ihr helfen soll. Milch in die Augen? Einfach nur auswaschen? Es stellte sich heraus, dass Wasser nicht sonderlich viel brachte und das Geschrei wurde lauter.

In meiner Verzweiflung packte ich mein Handy und googelte: Chili im Auge was tun.

Prompt fand ich eine Anleitung im allwissenden Internet. Dort stand, und ich konnte es kaum glauben, man solle sich seine Haare ins Auge drücken. Ich sagte das meiner Kollegin, die ähnlich verdutzt nur ein gequältes ‹WHAT THE FUCK?› von sich gab, in ihrer Not aber gehorchte.

Und siehe da: Es half! Das Brennen liess nach, sie beruhigte sich langsam wieder und wir konnten um einen Lifehack schlauer unser scharfes Essen doch noch geniessen. Zumindest halbwegs.»

Und jetzt – du ahnst es bereits – ist es Zeit für dein Geständnis!

Danach fühlst du dich auch viiiiel besser – wirklich! 🙃

Kochen ist nicht kompliziert.
Es kann einfach sein, schnell gehen oder gemeinsam mit den Kindern Spass machen. Mit unseren Alltagsrezepten bist du gut bedient.
Zu den Rezepten >>
Promo Bild
Promo Bild

Keine gute Idee: «Wie findest du mein Essen, Gordon Ramsay?»

Diese Zweijährige kann besser kochen als du:

Video: watson/Roberto Krone

Food! Essen! Yeah!

Was es mit dem Sriracha-Kult auf sich hat (und weshalb dieser völlig gerechtfertigt ist)

Link zum Artikel

Wie Baja Fish Tacos zu meinem Lieblings-Quarantäne-Rezept wurde

Link zum Artikel

Wir vermissen dich, Anthony Bourdain! Kochen wir dir zu Ehren ein paar deiner Rezepte

Link zum Artikel

Welche Grillsauce bist du?

Link zum Artikel

Und NUN: Welche ist die beste aller Pasta-Formen?

Link zum Artikel

Heikler Esser? Wie viele dieser «unbeliebten» Speisen magst du? Mach' das Quiz!

Link zum Artikel

Wie viele dieser europäischen Spezialitäten kennst du? Mach' das Foodie-Quiz!

Link zum Artikel

Was die watsons so in ihrer Quarantäne-Cuisine auf die Teller zaubern

Link zum Artikel

Ihr habt uns gesagt, was bei euch im Vorratsschrank ist: Hier kommen die Rezepte dazu

Link zum Artikel

Sagt mal, sauft ihr mehr oder weniger seit dem Lockdown?

Link zum Artikel

Zeig' uns deinen Vorratsschrank und wir sagen dir, was du kochen sollst

Link zum Artikel

Leute, wenn ihr euch dieses Jahr nur ein Kochbuch zutut, dann dieses

Link zum Artikel

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

Link zum Artikel

15 Rezepte, die du als Erwachsener beherrschen solltest

Link zum Artikel

Wenn Essen Angst macht – 14 sehr spezifische Food-Phobien

Link zum Artikel

Sagt mal, bin ich hier der Einzige, der Brunch doof findet?

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

Millenials werden in diesem Retro-Food-Quiz so was von abkacken ... und du?

Link zum Artikel

Ich war am Cooper's Hill Cheese Rolling ... und OMG, WAR DAS GEIL

Link zum Artikel

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

Link zum Artikel

Sorry, liebe Vegetarier, Parmesan ist nun mal NICHT vegetarisch

Link zum Artikel

Meine Tochter (10) hat den superveganen Gutmenschburger getestet und meint ...

Link zum Artikel

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Link zum Artikel

Du achtest auf Kalorien? Schön. Möchtest du nun Avocado oder Nutella?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

159
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
159Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • runthehuber 24.04.2020 08:17
    Highlight Highlight Danke für diesen Artikrl. Hab so was von gelacht, obwohl ich zugeben muss, die eine oder andere Situation zu kennen....
    Bitte mehr davon.....
  • lilie 23.04.2020 13:42
    Highlight Highlight Ich habe schon als Kind ein Kinderkochbuch gehabt 🤗, aber als mein erster Freund zuhause auszog, hatte er wohl nicht so viel gelernt. Er fand dann, Spaghetti kann ja nicht so schwer sein. Ich glaube, er hatte sogar einen Tiptopf, also gings los.

    Er klagte mir danach, er hätte noch nie so grässliche Spaghetti gegessen. 🤢

    Als ich ihn ausquetschte, stellte sich heraus, dass er aus der Instruktion "Wasser aufkochen" schloss, wenn das Wasser heiss sei, würde das ja wohl genügen...

    Übrigens: Er hat zu der Zeit Physik studiert. Theorie und Praxis. 🤦‍♀️
  • nafets 23.04.2020 09:19
    Highlight Highlight es ist wirklich schon lange, wirklich sehr lange her, da hat eine damalige Kollegin für mich kochen wollen und mich mit einem Fondue überraschen wollen... da Sie kein Weisswein zur Hand hatte, wurde einfach ein grosszügiger, zünftiger Schluck Rotwein in's Caquelon gekippt und umgehend serviert :-)
    a; sah es wirklich schrecklich aus und b; konnte man das Caquelon umkehren und es tropfte nichts raus...
    Erkenntnis des Abends damals - Rotwein ist suboptimal für Fondue und wir damals dann auswärts Essen gingen.
  • DanielaK 22.04.2020 23:19
    Highlight Highlight Ich bringe meiner Tochter 3 Sachen bei: 1. Probieren. 2. Bis du wirklich weisst was du tust, bleibst du die ganze Zeit in der Nähe vom Kochherd. 3. Neue Rezepte erst mal möglichst Original machen, abgeändert wird erst später. So bin ich um einige Katastrophen rum gekommen.
    Etwas blöd war, als mein Mann mehr kochen musste und ich nicht mehr so oft zu Hause war. Habe mir viele Rezepte von Hand notiert oder sie nach Gusto abgeändert. Er war öfter am rätseln was das soll, weil ich für mich logische Sachen nicht extra aufgeschrieben habe, die er aber nicht wusste.😅
    • Zat 23.04.2020 14:37
      Highlight Highlight Wie alt ist Deine Tochter?
    • DanielaK 23.04.2020 17:16
      Highlight Highlight 11. Sie kocht 'anfallsweise' mal will sie ewig nichts davon wissen und mal will sie es am liebsten schon gleich ganz alleine können.🤭
  • DanielaK 22.04.2020 23:11
    Highlight Highlight Hab jetzt keinen speziellen. Muss ab und an eine Mengenangabe googeln, wenn mir z.B. mal wieder ein amerikanisches Rezept begegnet. Oder die Mehlsorten in deutschen Rezepten...😤
    Da ich mit 12 oder so Kochschule hatte und vorher zu Hause schon viel gelernt hatte, blieben mir die meisten Peinlichkeiten erspart. Bloss einmal, da wollten wir zwei Schwestern in den Schulferien Pizza machen. Wir haben uns dann bei Mama im Geschäft erkundigt, ob das wirklich genug Teig gibt, das kleine Ding das wir da vor uns hatten. Wir konnten uns beim besten Willen noch nicht vorstellen wie sehr der aufgeht.
  • fräulein_dienstag 22.04.2020 22:22
    Highlight Highlight Wie heeeerrlich, welche Kommentare sich hier finden, ganze Kochebücher! Könnt ihr das bitte sammeln @Watson Team? Das wird das User-Kochbuch und es gäbe nur so drei Sachen oder so aber dafür jedes Rezept mit allen verschiedenen Varianten.
  • fräulein_dienstag 22.04.2020 22:11
    Highlight Highlight @Baroni for Kartoffelspecial, yes please!
  • Zwiebeln haben Schichten 22.04.2020 19:33
    Highlight Highlight Zu Nr. 8 Ich als 13 Jährige (circa 2006) versuchte das ersten Mal Spaghetti zu kochen, wollte aber nicht, dass das Wasser blubbert/kocht. So ging das Spaghetti kochen über eine Stunde.😂
    • Zat 23.04.2020 14:39
      Highlight Highlight Ich habe gerade festgestellt, dass watson das Problem "Fehler beim Bearbeiten der Anfrage" beim Herzen verteilen scheinbar gelöst hat. Kam schon länger nicht mehr vor.
      Aber bei Deinem Kommentar kann ich das Herz ganz oft drücken, es funktioniert nicht. Deshalb hier für Dich: 💛
  • Garp 22.04.2020 18:58
    Highlight Highlight Meine Hausaufgaben hab ich immer in der Küche gemacht und Mama nebenher beim Kochen beobachtet. Hab auch gern geholfen.

    Mein Bruder lernte später von ihr das Kochen übers Telefon.

    Meinem einen Partner hab ich ein Wörterbuch gemacht, mit Begriffen wie anschwitzen, Prise usw. damit er dann Kochbücher lesen konnte. Hab ihm sonst auch dies und das gezeigt, er war aber auch interessiert und wollte es lernen 🙂.

    Nach Schmand hab ich vor 25 Jahren auch gegoogelt, da war es noch gar nicht einfach eine gscheite Antwort zu finden, die mit dem Fettanteilen. 😁
    • mischa.rothenbuehler@gmail.com 22.04.2020 21:02
      Highlight Highlight Vor 25 Jahren gegoogelt?
    • Peter Miese 22.04.2020 21:49
      Highlight Highlight Yep, googeln war etwas schwierig vor 25 Jahren 😊



      Sorry, ich konnt‘s nicht lassen 😇🤗
    • Garp 23.04.2020 12:16
      Highlight Highlight Ich benutze googeln halt als Wort für suchen im Netz. Bin seit 94 im Internet, damals war's halt noch Altavista z.B. .
    Weitere Antworten anzeigen
  • Roelli 22.04.2020 16:11
    Highlight Highlight Ich bin seit über 10 Jahren Koch. Ich habe schon 20x gegoogelt was Schmand ist. Ich habe es aber auch schon 20x mal wieder vergessen😅
  • MacB 22.04.2020 15:24
    Highlight Highlight Ein Tipp zum "3-Minuten-Ei":

    Wartet, bis das Wasser kocht und macht das Ei dann 6 Minuten rein. Das ergibt das perfekte 3-Minuten-Ei.

    Je nach Höhenlage kann es noch 10-20 Sekunden rauf oder runter variieren.
    • Grötzu 22.04.2020 23:17
      Highlight Highlight Früher waren die Eier kleiner. Darum reichten 3 Minuten. Heute sind die Eier 53-63 Gramm. Fazit: 53 Gramm 1-2 Minute 63 Gramm 2-3 Minuten länger.
    • MacB 23.04.2020 00:22
      Highlight Highlight Ist doch einfacher, das Ei in kochendes Wasser zu legen als daneben zu stehen und zu überlegen, ob es jetzt schon kocht und dann noch die 3 Minuten zählen.

      Naja, jeder wie es ihm beliebt.
  • MarGo 22.04.2020 15:05
    Highlight Highlight Kochen ist Meditation... wenn die Übung da ist und man sich überhaupt keine Gedanken mehr macht über Mengenangaben und Kochinstruktionen... es fliesst einfach ;) und am Schluss ist es lecker... :D
  • Matti_St 22.04.2020 14:53
    Highlight Highlight Gibt es keinen Kochunterricht mehr in der Schule?
    • Framentanz 22.04.2020 15:20
      Highlight Highlight Ich bin 26 und hatte in meiner Schulkarriere nie das Fach Hauswirtschaft, leider. War immer neidisch auf Freunde, welche das hatten.
    • Frausowieso 22.04.2020 15:23
      Highlight Highlight Bringt dir nicht viel, wenn du dann Deutsche Rezepte mit Deutschen Begriffen liest.
    • Garp 22.04.2020 18:52
      Highlight Highlight Wir lernen doch auch Hochdeutsch in der Schule, Frausowieso. ;-)
    Weitere Antworten anzeigen
  • vikingding in tha house 22.04.2020 14:26
    Highlight Highlight Da meine Schwester und ich als Kinder die Küche eher als chemisches Experimentier-Labor nutzten, hatten wir da nach x kaputten Pfannen (Schoggi-Popcorn-Fails), komplett eingesauten Zubereitungsflächen (mixe alles, was du findest, zusammen und versuche es zu trinken) oder "ich mache selber Butter" oder "was passiert mit Knete im Backofen" Zutrittsverbot. Ah ja, Muskatnuss in der Nase klingt zwar aufregend, macht aber grausam Kopfweh :D.
    Auch heute ist Kochen für mich immer noch ein bisschen Experiment :) und ich muss auch alles googlen. Letzte Suche: "Wie lange Brokkoli kochen" :D.
    • Lucida Sans 22.04.2020 18:40
      Highlight Highlight Brokkoli? Ca. 5 h kochen. Oder gleich in den Kübel werfen.
    • Janis Joplin 23.04.2020 07:51
      Highlight Highlight Kauft euch einen Tiptopf oder ein paar alte (!) Betty Bossi Kochbuecher. Damit gelingt ALLES!
  • Clank 22.04.2020 14:23
    Highlight Highlight Vollrahm, Halbrahm, Rahm, Sahne, Obers, süsse Sahne, Schlagrahm, Schlagobers, Creme fraiche, Demi creme fraiche, Sauerrahm, saure Sahne, saurer Halbrahm, und und

    Mal im Ernst, ist doch alles Quark! ;)
    • Else 22.04.2020 14:36
      Highlight Highlight Stimmt. Doppelrahm und clotted cream fehlen nämlich. Und Kafirahm :-)
    • Baba 22.04.2020 15:00
      Highlight Highlight ...Schmand vergessen 😁
    • Zat 23.04.2020 14:28
      Highlight Highlight Darf ich noch etwas ergänzen?
      Crème gruyère 😜
  • Zat 22.04.2020 14:12
    Highlight Highlight Kürzlich habe ich gegooglet, durch was ich Sojasauce ersetzen kann. Hatte keine mehr, und kann ja momentan nicht einkaufen gehen.
    Weisser Balsamico-Essig mit viel Salz, Zucker und etwas Honig hat für dieses Rezept gut geholfen.
    Man staunt dann doch, wieviele Antworten es auf solche Fragen gibt, da andere eben auch schon dasselbe Problem hatten.
  • p4trick 22.04.2020 14:02
    Highlight Highlight Sorry aber das 3Minuten Ei muss ca. 10min auf dem Herd sein, dabei die kleinste Pfanne und Wasser bis 2/3 Ei(Eier) zum kochen gebracht werden (Eier bereits drin). Sobald Wasser kocht Herd abschalten und 5min weiterkochen.
    So heizt der Herd nur ca. 5min und nicht 9.
    So will es die Ogi Eier Koch Methode :-)
  • Zat 22.04.2020 13:42
    Highlight Highlight Hat eine Weile gedauert, bis ich geschnallt habe, dass die deutschen Käsekuchen nichts mit unserer Käsekuchen-Wähe zu tun haben. Das war zu der Zeit, als ich meine erste Wohnung hatte und viel mit Kochen und Backen herumprobiert habe.
    Im Ernst, ich hab dann mal in einem Käsekuchen-Rezept die Zutaten mehrmals durchgelesen, weil ich nach der Käsesorte (Emmentaler? Greyerzer? Deutsches Rezept, also Gouda?) gesucht habe, die ich einkaufen sollte.
  • Zat 22.04.2020 13:35
    Highlight Highlight Das mit den Haaren auf die Augen, ob das wohl auch bei akutem Pollen-Allergie-Anfall hilft?
    Bei sowas frage ich mich manchmal, wie das gelaufen sein mag, dass das jemand herausgefunden hat.
    • Frausowieso 22.04.2020 15:25
      Highlight Highlight Nein, es hilft nicht, weil die Pollen vor allem in den Haaren hängen. Gruss von einem Rapunzel mit ziemlich heftigem Heuschnupfen.
  • Team Insomnia 22.04.2020 13:28
    Highlight Highlight Ich bin schockiert.

    Des Eidgenossen Hauptnahrungsmittel, die Kartoffel, wird von 9 mal 3 mal gegoogelt 😂.

    Das ist wirklich peinlich😬.
    • Garp 22.04.2020 15:41
      Highlight Highlight Kartoffeln sind eher in D Hauptnahrungsmittel. Bei uns sind das Pasta.
  • leu84 22.04.2020 13:15
    Highlight Highlight Meine erste Pasta waren doch etwas zu salzig. Dafür war mein erstes Gulasch dank Tiptopf top (Ich weiss Gulasch ist nicht gleich Gulasch, wie eine ungarische Kollegin mir sagen würde)
    • Garp 22.04.2020 15:42
      Highlight Highlight Genau in Ungarn würd das Pörkölt heissen 😁 .
  • Pitefli 22.04.2020 13:01
    Highlight Highlight Finde die Fragen jetzt nicht so peinlich. Mein Mann hat lange gemeint dass man Gemüse bleached. Er ist aus allen Wolken gefallen als ich ihm erklärt hab dass das richtige Wort blanchieren ist.
  • Höseler 22.04.2020 13:00
    Highlight Highlight Ich weiss nie, ob ein Esslöffel nun ein Kaffeelöffel oder ein Suppenlöffel ist. Essen kann ich nämlich mit beiden!
    • p4trick 22.04.2020 14:07
      Highlight Highlight ein Esslöffel ist kein Teelöffel.
      Für Tee wird meistens der gleiche Löffel wie für Kaffee verwendet.
      Wenn du die Suppe mit dem Teelöffel auslöffelst na dann viel spass :-)
    • Baba 22.04.2020 15:06
      Highlight Highlight 1 EL = ca. 15 ml
      1 TL = ca. 5 ml

      Gibt auch so Messlöffelset zu kaufen - sind echt praktisch 😊
  • Jacques #23 22.04.2020 13:00
    Highlight Highlight 1. Zähne werden gebraucht.
    2. Fettgehalt.
    3. Heston Blumenthal Eggs YouTube. 🐣
    4. Sauerrahm.
    5. Selbst testen und standardisieren.
    6. Kochendes, versalzenes Wasser. Timer bis bissfest 😁
    7. Grundsätzlich: kochen mit. Essen ohne, ausser junge Kartoffeln.
    8. Kochendes, versalzenes Wasser. Timer bis bissfest.
    9. Innen braun. Das willst Du nicht. Du willst rot.
    Bonus. Reiben mit beiden Fingern.

    Der Fachmann staunt, der Laie wundert sich. Kochen ist zu Beginn wie tindern. Dann geht's.
    • CindyA 22.04.2020 14:30
      Highlight Highlight Chume nid drus
    • Koukla 22.04.2020 14:56
      Highlight Highlight Kochen ist wie tindern😂
    • fräulein_dienstag 22.04.2020 22:19
      Highlight Highlight @Jaques: Was ist innen braun und ich will rot? Ich finde die Referenz grad nicht mehr aber die Tinder Analogie finde ich schon mal gut!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Single 22.04.2020 12:59
    Highlight Highlight Wollte einmal besonders clever und gut vorbereitet sein für ein Gourmet-Menu am Abend und habe die geschälten Kartoffeln bereits am Namittag in den Topf mit Wasser gelegt...
    Die wurden leider am Abend nie mehr weich...
  • uhl 22.04.2020 12:34
    Highlight Highlight Weldon, ich sterbe, haha XD
  • Duscholux 22.04.2020 12:16
    Highlight Highlight Ich hasse deutsche Rezepte mit Schmand. "1 Becher Schmand". Was ist Schmand? Wieviel ist ein Becher? Ahhhh benutzt doch ml oder so.
    • Jacques #23 22.04.2020 13:01
      Highlight Highlight Der Rächer mit dem Becher ist zurück!
    • ändu aus B (weder Bärn noch Basel) 22.04.2020 13:29
      Highlight Highlight hehehe - versuch's mal mit amerikanischen Rezepten!
    • Zat 22.04.2020 13:34
      Highlight Highlight Zu schmand siehe Diskussion ganz unten bei den Kommentaren.
      Zu den Mengenangaben, das ist auch so etwas. Tassen, cups, Messlöffel, halbe Packung, etc. Für einige soll das angeblich einfacher sein und weniger Abwasch bedeuten. Ich wäge lieber zu, die Waage muss ich nur kurz abwischen, wenn ich mit dem Mehl herumgestaubt habe beim Schliessen der Packung.
    Weitere Antworten anzeigen
  • -thomi- 22.04.2020 12:11
    Highlight Highlight Kein Geständnis. Ich bin offenbar schon seit meiner ersten Lasagne ein Meisterkoch ;-) Aber wofür habt Ihr eigentlich Baroni? Der hilft garantiert in all diesen Situationen.
    • Miicha 22.04.2020 13:28
      Highlight Highlight Baroni Hotline! Das wär's! 😁
  • Jacques #23 22.04.2020 12:03
    Highlight Highlight Die peinlichste und erschütterndste Erkenntnis war, als ich die Folgen der Nutztierhaltung begriffen habe.

    Grauenhaft.
    • Merida 22.04.2020 13:37
      Highlight Highlight Zuerst informieren und dann blitzen? Oder nach dem googeln doch noch herzen?
  • Bambusbjörn aka Planet Escoria 22.04.2020 12:01
    Highlight Highlight Danke für den Tipp mit den Haaren.
    Als sich ein Bekannter ausversehen ein Chiliextrakt mit 900000 Scoville in die Augen gerieben hat (die Geschichte darf er sich heute ist anhören😂), wusch er sich die Augen mit Milch aus. Hilft auch, gibt aber je nach dem eine ziemliche Sauerei.
  • ChiliForever 22.04.2020 11:58
    Highlight Highlight "...Oliver Baroni mal ein Kartoffel-Special machen"

    Ich finde ohnehin, daß Oliver mehr schreiben sollte. Beste Kochrezepte / Koch-/Genusshinweise ever!!!
    • uhl 22.04.2020 12:43
      Highlight Highlight Mich interessiert das Kartoffel-Special von Emma Amour ehrlich gesagt auch.
    • Ani_A 22.04.2020 13:26
      Highlight Highlight Unbedingt, die Welt braucht ein Kartoffelspecial von Baroni!
  • Joe Smith 22.04.2020 11:55
    Highlight Highlight Zu einer Dreiminuten-Ei-Diskussion gehört immer ein Link zum Loriot-Klassiker:
    Play Icon


    Und Schmand kenne ich auch nur, weil ich mal ein Geschleipf mit einer Deutschen hatte. Bekommt man in der Schweiz nicht, ist aber auch kein Verlust (der Schmand meine ich, nicht das Geschleipf).
    • uhl 22.04.2020 12:44
      Highlight Highlight Hast du dein Geschleipf die Stege abengeschubst?
  • TheNormalGuy 22.04.2020 11:40
    Highlight Highlight Ich hasse ja Mengenangaben wie "eine Prise" oder "nach belieben würzen". Ich koche viel zu wenig um zu wissen, wieviel Salz notwendig aber nicht übertrieben ist.

    Habe dann echt mal nach Gewichtangabe dieser Prise gegoogelt.
    • Baccaralette 22.04.2020 12:15
      Highlight Highlight Also echt. Das hat doch nix mit Routine zu tun, sondern mit eigenem Geschmack.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 22.04.2020 12:48
      Highlight Highlight @Die liebe Baccaralette
      Bestätige ich hiermit.
      Das wichtigste am essen ist doch schlussendlich, dass es einem schmeckt. 😉😋
      Beispielsweise Bolognese würze ich nach meinem eigenen Geschmack.
      Ein italienischer Bekannter meinte dann, das sei keine Bolognese, wie er sie kenne. Auf die wenig ernst gemeinte Entgegnung, er könne sich ja einen Döner bestellen, meinte dieser dass er nicht gesagt habe, dass die Sauce nicht sehr lecker wäre.
  • Patsia 22.04.2020 11:37
    Highlight Highlight Könntet ihr nicht auch gleich die Antworten dazu hinschreiben? 😜😅
    Ich gestehe, beim Kochen selbst bin ich pragmatisch: ausprobieren geht über studieren. Das führt aber dann selbstverständlich zu Suchanfragen wie: "wie komplett schwarz verbrannter Topf wo Abwaschmittel nichts mehr bringt wieder sauber kriegen". -> Antwort: Mit Wasser und Waschmittel länger köcheln lassen (und nicht wieder vergessen!)
    • grumpygirl 22.04.2020 13:07
      Highlight Highlight Waschmittel oder spüli? 😳
    • Hirngespinst 22.04.2020 13:18
      Highlight Highlight Mit einer handvoll Erde. =(
    • Gutemine 22.04.2020 14:02
      Highlight Highlight Wasser + Backpulver (oder Natron) aufkochen, etwas einweichen lassen, dann geht es ruckzuck weg
  • Bartli, grad am moscht holä.. 22.04.2020 11:37
    Highlight Highlight Für mein erstes risotto hab ich erst mal nen grossen topf wasser auf den herd gestellt...🙈😂
  • paper 22.04.2020 11:35
    Highlight Highlight Ähm... könnt ihr nicht die Antworten auch dazuschreiben? Frage für einen Freund...
  • c-bra 22.04.2020 11:34
    Highlight Highlight googelt sonst noch jemand seine einfachen Kochfragen im private Browser, damit niemand diese Scham sehen kann? Ähnlich wie bei Pornos 🤷‍♂️ 😄

    true story
    • -thomi- 22.04.2020 12:14
      Highlight Highlight Welche Kochfragen stellst Du denn so an Pornoseiten?
    • uhl 22.04.2020 12:45
      Highlight Highlight @thomi: Es geht meistens um Wurstrezepte
    • DichterLenz 22.04.2020 13:01
      Highlight Highlight Na "wieso liegt da Stroh rum", wahrscheinlich.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Illuminati 22.04.2020 11:26
    Highlight Highlight Hat einige Sekunden gedauert bis ich begriffen habe, dass die Koch-Fragen nichts mit Daniel Koch zu tun haben, habe schon gedacht ist aber ein seltsames Interview 😂🤦‍♂️
    • Kiro Striked 22.04.2020 11:41
      Highlight Highlight Wow... Das hätte man halt genau so machen können.

      Die fragen die Daniel Koch zu hören bekommt sind teilweise noch peinlicher :)

      "Können sie den Konjunktiv nochmals erklären, Herr Koch?"
    • PlayaGua 22.04.2020 12:01
      Highlight Highlight Das gingt mir ungelogen absolut gleich. Erst als ich was von bissfest gesehen habe, begriff ich es.
    • -einfach- ICH 22.04.2020 12:07
      Highlight Highlight 😂 ging mir genau gleich

    Weitere Antworten anzeigen
  • Tom Brady 22.04.2020 11:19
    Highlight Highlight Bitsli dumm aber egal ... *wie macht man Spiegelei*
    • azoui 22.04.2020 11:41
      Highlight Highlight ich leg immer ein Ei auf den Handspiegel meiner Frau - voila - Spiegelei.
      Nicht wirklich meine Leibspeise, hab Eier lieber gekocht.
  • Merida 22.04.2020 11:19
    Highlight Highlight Ich schau lieber im Tiptopf nach anstatt zu googeln...
    • Junge Schnuufer 22.04.2020 11:38
      Highlight Highlight Äh, ja, Glückwunsch würd' ich sagen.
    • -thomi- 22.04.2020 12:22
      Highlight Highlight Ich im Silberlöffel. Dasselbe wie Tiptof für Italien, einfach in fein ;-)
    • Zat 22.04.2020 13:26
      Highlight Highlight @thomi, sind da auch wie im Tiptopf vor allem die Grundrezepte drin, ohne viel Firlefanz?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Kiro Striked 22.04.2020 11:16
    Highlight Highlight Meine Peinlichste Kochfrage:

    "Wie koche ich Reis richtig"...

    Das Peinlichste hierbei... ich habe am Anfang, als ich kochen lernte (als ich 15/16 war), sicher total 15 Kilo Reis "Verkocht".... immer wieder die Frage.. "wie Reis kochen" "wie richtig Reis kochen" jedes mal ein neues Rezept.. und Zerkocht... und Zerkocht, und Zerkocht... jedes Verfluchte mal...

    Mittlerweile: Wasser aufkochen, vom Herd nehmen, Reis dazu, ziehen lassen, 10-14 Minunten, perfekter Reis, ES IST WIRKLICH NICHT SCHWER :(
    • Bartli, grad am moscht holä.. 22.04.2020 11:36
      Highlight Highlight Doppelt so viel wasser wie reis nehmen.. also menge in einer tasse, nicht gewicht. 😊
    • Bits_and_More 22.04.2020 11:52
      Highlight Highlight Ich finde die Frage berechtigt, je nach Reis gibt es hier schon andere Ansätze und gerade die Reissorten. Z.B. das Waschen von Reis ist in der Standard Schweizer Küche nicht sehr verbreitet, in den meisten asiatischen Ländern aber Standard.
      Ich hab bei mir auch Sorten aus dem Inderladen, da machen 3h Einweichen einen massiven Unterschied aus.

      Finde dazu aber reishunger.de Klasse
    • PlayaGua 22.04.2020 12:02
      Highlight Highlight @bartli

      Hatte ich auch so gelernt, die Gefahr, dass der Reis anbrennt, war bei mir aber immer latent vorhanden. Seither koche ich den Reis wie Teigwaren. Funktioniert problemlos.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Name_nicht_relevant 22.04.2020 11:13
    Highlight Highlight Wer kennt die Probleme mit der Zwiebel nicht? Wie soll ich Sie schneiden ohne zu heulen oder das es so schlimm wird das ich danach nicht mehr salzen muss, vor lauter Tränen drin. Die Tricks sind von Lustig bis Bauchweh Lustig, aber wenns Hilft warum nicht. Was ist euer Trick? Meiner ist ganz einfach, nicht durch die Nase Ahtmen.
    • Bartli, grad am moscht holä.. 22.04.2020 11:39
      Highlight Highlight Für gute belüftung in der küche sorgen! Trage kochhandschuhe um die finger zu schützen. Oder benutze sehr oft rote zwiebeln die brennen mir nicht in den augen.
    • mrgoku 22.04.2020 11:40
      Highlight Highlight meins ist noch einfacher. gar keine zwiebeln benutzen :D
    • Bits_and_More 22.04.2020 11:53
      Highlight Highlight Zwiebel kurz unters fliessende kalte Wasser halten und ein Messer verwenden, dass sehr gut schneidet.
      Ja keine gezackten, da wird mehr gerissen als geschnitten und es spritzt noch mehr.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Affenmaske 22.04.2020 11:12
    Highlight Highlight "capuns mangold oder krautstiel"

    Ja Leute. Ja liebe Bündner. Jetzt weiss ich dass es das Gleiche ist. 🤦
    • Kolm Keltek 22.04.2020 13:41
      Highlight Highlight Für Capuns geht nur Mangold. Mit Krautstiel würde es zwar auch funktionieren vom Aussehen her aber nicht vom geschmack... Hab ich in meiner Verzweiflung gelernt, da es im Unterland kein Mangold zu kaufen gibt...
    • Affenmaske 22.04.2020 14:16
      Highlight Highlight Jetzt musste ich doch nochmals googeln. Also laut Wikipedia ist Mangold das Gleiche wie Krautstiel. Laut anderen Seiten gibt es den Stielmangold (=Krautstiel) und den Schnittmangold (-> für Capuns). Mann oh mann.
    • Kolm Keltek 22.04.2020 16:38
      Highlight Highlight Jeder Mangold ist ein Krautstiel aber nicht jedes Krautstiel ist Mangold. Ähnlich wie jeder Hai ist ein Fisch aber nicht jeder Fisch ist ein Hai :-)

  • Militia 22.04.2020 11:11
    Highlight Highlight Also beim hätte ich jetzt noch gerne die Antwort gewusst, verstehe ich nämlich echt nicht. Und Schmand?! Noch nie gehört...
    • Harry Zimm 22.04.2020 11:35
      Highlight Highlight https://lmgtfy.com/?q=was+ist+schmand
    • Zat 22.04.2020 11:57
      Highlight Highlight Beim was? Ich glaub Du hast vor lauter Fragezeichen das Schlüsselwort Deines Kommentars vergessen hinzuschreiben. Oder meinst Du einfach alles?
      Könnte von mir sein 😉
    • Militia 22.04.2020 12:43
      Highlight Highlight RAHM, ich habe den Rahm gemeint! 😀
  • Laut_bis_10 22.04.2020 11:11
    Highlight Highlight Der wahre Schmand ist, dass die Auflösung der Fragen fehlt!
  • Ueli der Knechter 22.04.2020 11:07
    Highlight Highlight Ja und was ist denn jetzt "schmand"?!
    • Lina Selmani 22.04.2020 11:32
      Highlight Highlight Sauerrahm! Aber manchmal kann es auch für Kafirahm stehen.

      Quelle: Internet
    • Bartli, grad am moscht holä.. 22.04.2020 11:40
      Highlight Highlight Saurer halbrahm ist glaube ich unsere bezeichnung
    • Zat 22.04.2020 11:55
      Highlight Highlight Wenn Schmand im Rezept steht, verwende ich meistens Crème fraîche als Ersatz. Ist aber auch nicht so ganz richtig. Aber eine andere Idee hatte ich bisher auch noch nicht. Eigentlich suche ich nach etwas, das ein wenig fester ist. So zwischen Crème fraîche und Mascarpone, von der Konsistenz her.
    Weitere Antworten anzeigen

Influencer will gratis essen – Restaurant macht interessanten Gegenvorschlag

Es ist nicht die erste Geschichte dieser Art und wird es wohl auch nicht bleiben: Influencer, die Restaurants um kostenloses Essen bitten. Im Gegenzug versprechen sie, die Gaststätte positiv gegenüber ihrer Anhängerschaft zu erwähnen. Das kann sich für ein Etablissement durchaus lohnen und wird daher auch oft gemacht.

Manchmal aber gibt es auch Restaurants, die keine Lust auf diese moderne Art der Werbung haben. Jüngstes Beispiel dafür ist ein Restaurant aus Griechenland. Auf Twitter berichtet …

Artikel lesen
Link zum Artikel