Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hast du das Zeug zum «Ninja Warrior»? Jetzt kannst du es beweisen



Du kennst das bestimmt: «Ninja Warrior» ist die Sendung, bei der sich Männlein und Weiblein in knappen Kleidern einem Hindernisparcous stellen – und dabei meist gnadenlos scheitern. Zum Beispiel so:

Ninja WarriorNinja Warrior

Bild: Giphy

Seit letztem Jahr gibts das Format auch in der Schweiz. Insgesamt 160 Athletinnen und Athleten haben sich auf den Parcours gewagt.

Vergebens: Das Preisgeld von 100'000 Schweizer Franken hat keiner abräumen können. Der Mount Midoriyama, das letzte Hindernis, blieb bei «Ninja Warrior Switzerland» unbezwungen.

Das soll sich in diesem Jahr ändern: TV24 sucht sportliche Frauen und Männer ab 18 Jahren, die sich dieser Herausforderung stellen wollen.

>> Hier kannst du dich bewerben

Im Anschluss an die Bewerbung finden vier Castings statt. Einer von uns war im letzten Jahr auch dabei …

… Voilà:

Video: watson/Emily Engkent, Nico Franzoni

Und das waren die härtestenFails:

Video: TV 24

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Die Welt gratuliert Joe Biden

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

SRF zeigt wieder Werbung in Filmen und Serien – und bricht damit ein Versprechen

Um sich von privaten Fernsehsendern abzugrenzen, versprach die SRG nach der «No-Billag»-Abstimmung, auf Unterbrecherwerbung zu verzichten. Dieses Versprechen hatte eine kurze Halbwertszeit.

Am Sonntag war es wieder soweit: Das Schweizer Fernsehen zeigte den Weihnachtsklassiker «Love Actually». Doch mitten in der Romanze beschloss der Sender, ihn mit ein paar Werbespots zu unterbrechen. Eine Ausnahme ist das nicht: Auch «Harry Potter und die Kammer des Schreckens» auf RTS deux oder «Alle Jahre wieder» auf SRF zwei wurden in den letzten Tagen mit Werbung unterbrochen. Damit bricht die SRG ein Versprechen.

Nach der Ablehnung der No-Billag-Initiative an der Urne hatte …

Artikel lesen
Link zum Artikel