Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
pasta alla norma sizilien italien sicilia italia aubergine melanzane kochen essen food

Bild: obi/watson

Ihr alle müsst sofort Pasta alla Norma kochen. Weil geil. 🍆🍆🍆

Heute lernen wir, wie man den Klassiker aus Sizilien zubereitet.



Es tut gut. Es tut gut, festzustellen, dass die eigene, über Jahre erprobte Art, ein Gericht zuzubereiten, sich nach erheblichem Nachforschen als ziemlich richtig herausstellt. Nachdem ich feststellen durfte, dass fettuccine Alfredo gänzlich anders zubereitet werden, als ich stets dachte (dazu schrieb ich das hier), und ich weiterhin an meinen cacio e pepe verzweifle (dazu schreib ich später mal was), ist es nice zu sehen, dass die Pasta alla Norma, naja ... die machst du ganz okay, Baroni.

pasta alla norma kochen essen food italien sizilien catania aubergine finger-aubergine

Here's one I made earlier ... Bild: obi/watson

Dieses ursprünglich aus Sizilien (genauer: Catania) stammende Gericht gehört seit eh und je zu meinen go-to Rezepten. Pasta, Tomaten, gebratene Auberginen, Basilikum und ricotta salata. Es ist einfach zuzubereiten und vom Geschmack her einzigartig.

Kurz zum Namen: Ja, er geht auf die Oper «Norma» des Komponisten Vincenzo Bellini (1801 – 1835) aus Catania zurück.

maria callas 1955 bellini norma EMI album oper

Maria Callas als «Norma», 1955. Bild: EMI

Dieses Werk in ganz Italien im 19. Jahrhundert derart beliebt, dass der Ausdruck una vera Norma, ‹eine echte Norma›, allgemein als Superlativ benutzt wurde. Dies angeblich auch vom Schriftsteller Nino Martoglio (1870 – 1921), der bei der Verkostung des Gerichts ausrief: «Ma questa è una vera Norma!»

Der Schriftsteller Antonino Gandolfo (Belpasso, Paternò, 3 December 1870 — Catania, 15 September 1921) – Porträt von Nino Martoglio

https://en.wikipedia.org/wiki/Nino_Martoglio#/media/File:Nino_martoglio_disegno_di_antonino_gandolfo.jpg

Ninos Schnauz ist ebenfalls una vera Norma. Bild: wikicommons

Und per sofort könnt ihr alle zuhause ebenfalls «Ma questa è una vera Norma!» ausrufen. Los geht's!

Zutaten:

auberginen kochen pasta alla norma essen food baroni

Bild: obi/watson

auberginen kochen pasta alla norma essen food baroni

Bild: obi/watson

Zubereitung:

Anders als la carbonara oder cacio e pepe gibt es für alla Norma kein einzelnes, alleine richtiges Rezept. Allzu verschieden sind die diversen Hausrezepte aber nun auch wieder nicht. Deshalb folgt hier nun meine Version:

pasta alla norma kochen essen food baroni

Bild: obi/watson

pasta alla norma auberginen olivenöl kochen essen food

Bild: obi/watson

auberginen anbraten kochen essen food

Bild: obi/watson

aubergine kochen ofen essen food

Bild: obi/watson

penne al dente weisser ring sizilien pasta essen food kochen

Bild: obi/watson

pasta alla norma sizilien sicilia aubergine melanzane food kochen essen italien

Bild: obi/watson

Nicht so hübsch wie die Shutterstock-Version, zugegeben, ...

pasta alla norma aubergine ricotta kochen essen food italien sizilien sicilia

Bild: shutterstock

... aber ich behaupte jetzt mal, meine war feiner 😉.

Übrigens: Hol dir den Food-Push aufs Handy!

1. watson-App öffnen oder jetzt downloaden: iPhone/Android
2. Aufs Menü (3 farbige Strichli rechts oben) klicken
3. Ganz unten Push-Einstellungen antippen (je nach Handy musst du bitzli runterscrollen) und bei FOOD auf «ein» stellen, FERTIG.

#ItaliansDoItBetter

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

Link zum Artikel

Carbonara – vermutlich hast du sie dein ganzes Leben lang falsch gemacht

Link zum Artikel

«Leute wurden schon für weniger umgebracht» – so reagiert Italien auf One-Pot-Pasta

Link zum Artikel

Mit diesen Menüs kriegst du sie oder ihn rum

Link zum Artikel

Das beste Pesto der Welt ist ... DEINS. Und es geht ganz einfach – You Can Do It!

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

Klischeehafte Berichte, sexistische Idioten und kistenweise Bier – watsons erster Autotest

Link zum Artikel

Italienische Snack-Werbung von anno dazumal ist schlicht grossartig!

Link zum Artikel

100 Jahre Negroni – wie geht's, wie steht's?

Link zum Artikel

«Halts Maul, du Pimmel!» – Der Feed «Italians Mad At Food» ist schlichtweg grossartig!

Link zum Artikel

Wie italienisch ist dein Food-Verhalten? Das Quiz zum Ferragosto!

Link zum Artikel

Risotto gibt es auch in sonnig: 9 Killer-Risotti für einen gemütlichen Sommerabend

Link zum Artikel

10, nein 20, nein ... 27 ligurische Leckereien, die einmal mehr beweisen: #italiansdoitbetter

Link zum Artikel

Das sind meine 16 Lieblings-Pastarezepte für den Alltag

Link zum Artikel

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link zum Artikel

Zum Tod von Antonio Carluccio – meine 9 Lieblingsrezepte des Commendatore

Link zum Artikel

Buon compleanno, Fiat 500! Die schönsten Bilder der Auto-Ikone zum 60.

Link zum Artikel

OMG, ich habe den BESTEN. INSTAGRAM-ACCOUNT. EVER. gefunden

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Buon apetito retro! Italienische Snack-Werbung von anno dazumal

Corona-Quarantäne-Cuisine – Oliver Baronis Carbonara

Abonniere unseren Newsletter

Ich habe dieses Original-3-Zutaten-Pastarezept gekocht und bin hin und weg

Kein Rahm. Kein Knoblauch. Kein Schinken. Bei Fettuccine Alfredo ist weniger mehr.

Fettuccine Alfredo, Leute! Eines der beliebtesten Pasta-Rezepte überhaupt. Eine cremige Pasta ... gibt's ein comfortfoodigeres Comfort Food? Wohl kaum.

Doch so ziemlich genau niemand kocht es richtig. In Nordamerika, wo «creamy alfredo» allgegenwärtig ist, schmeissen sie gerne Krevetten rein. Knoblauch sowieso. Manchmal Brokkoli. Oder Pouletbrust. Ich derweil habe Kindheitserinnerungen aus Restaurants in Norditalien, wo tagliatelle Alfredo eine Rahmsauce mit gekochtem Schinken war.

Alles falsch, …

Artikel lesen
Link zum Artikel