Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Nichts gegen ein gutes Sandwich, aber mit Brot kann man noch viel mehr machen. Bild: shutterstock

Mehr als Schinken-Sandwiches – 13 geile Rezepte mit Brot

Präsentiert von

Markenlogo

Der Lockdown ist vorbei, aber Brot wird in der Schweiz natürlich immer noch gebacken oder gegessen. Wir sagen dir, was du damit anstellen kannst.

Nein, natürlich haben wir nichts gegen Schinken-Sandwiches. Oder generell gegen Sandwiches. Denn ein gutes Sandwich ist echt lecker und es gibt dutzende grossartige Varianten!

Aber es gibt tatsächlich noch einiges mehr, das ihr mit eurem selbst gebackenen oder gekauften Brot oder dem frisch gemachten Teig machen könnt. Hier gibt's etwas Inspiration.

Käseschnitte

Zugegeben, das Rad haben wir mit diesem Vorschlag nicht gerade neu erfunden. Aber die Käseschnitte ist deshalb fantastisch, weil sie simpel und dennoch lecker ist. Und du kannst sie so personalisieren, wie du sie magst. Mit dem Käse nach deiner Wahl oder auch mit zusätzlichen Zutaten. Käseschnitte mit Birnen? Geht immer. Aufpeppen mit Speck? Ja, bitte. Luxusvariante mit Trüffeln? Grossartig.

Bild

Käseschnitte mal mediterran. Bild: shutterstock

Zutaten (im Normalfall für 4 Personen)

Zubereitung

Brotsalat/Panzanella

Ein italienischer Klassiker! Unkompliziert, leicht, lecker – eine perfekte Vorspeise oder Beilage für den Sommer. Knuspriges Brot trifft auf mediterrane Geschmackswelten.

Bild

Sieht auch gut aus: Brotsalat. Bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

Gleich geht's weiter mit den Rezepten, vorher ein kurzer Werbe-Hinweis:

Du hättest dein Lieblingsbrot gern grösser?
Natürlich, was für eine Frage! Und wir reden jetzt nicht vom Aufgehen des Teiges, sondern vom Volumen beim Backen. Unsere Bäcker*innen der Migros Hausbäckerei geben dir dafür diesen einen, alles entscheidenden Tipp: Führe beim Backen Wasser zu. Schau’s dir an!
abspielen
Promo Bild

Und nun zurück in die Küche ...

Brotsuppe

Ein eher traditionelles Rezept. Optisch macht die Suppe ehrlicherweise nicht sehr viel her, aber der Geschmack ist gut und es ist eine einfache Methode, altes Brot aufzubrauchen.

Bild

Bild: gutekueche.de

Zutaten

Zubereitung

Irisches Stew im Sodabrot

Brot eignet sich natürlich auch bestens, um mit diversen Sachen gefüllt zu werden. Wer braucht schon Schüsseln? Über dieses Rezept bin ich vor drei Jahren gestolpert und will es schon lange mal ausprobieren. Vielleicht schaffst du es ja noch vor mir.

abspielen

Das Rezept ist Teil eines Sorted-Food-Battles. Video: YouTube/SORTEDfood

Zutaten Sodabrot

Zubereitung Sodabrot

Zutaten Stew

Zubereitung Stew

Clam Chowder im Sauerteigbrot

Von der irischen Atlantikküste an die kalifornische Pazifikküste. In San Francisco füllt man auch gerne Dinge in Brot. Hier ist es Clam Chowder, also Muschelsuppe, die man gern in Sauerteigbrot serviert. Zumindest die Einheimischen behaupten nämlich, dass man nirgends auf der Welt besseres Klima für Sauerteig vorfindet als in San Francisco.

Bild

Bild: Shutterstock

Zutaten Sauerteigbrötchen

Zubereitung Sauerteigbrötchen

Zutaten Clam Chowder

Zubereitung Clam Chowder

Walliser Brotauflauf

Wieder einmal ein Rezept, um schon etwas älteres Brot zu einer leckeren Kreation zu verarbeiten. Und weil Walliser drauf steht, muss natürlich Raclettekäse drin sein.

Bild

Brot und Käse ist immer eine gute Kombination. Bild: volg

Zutaten

Zubereitung

Knödel

Eine Spezialität aus Österreich und Bayern. Knödel sind nicht nur eine weitere tolle Methode, um etwas alt gewordenes Brot weiter zu verarbeiten, sondern auch eine leckere Beilage zu Wild oder sonstigen Fleischgerichten. Oder sogar als Hauptgericht mit Spinat und Pilzen, wenn man es gerne vegetarisch mag.

Bild

Bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

Schweinsfilet im Brotteig

Schweinsfilet im Blätterteig ist dir vielleicht eher bekannt. Doch du kannst ein Schweinsfilet in alle möglichen Teige einpacken, auch in einen Brotteig. Und es ist durchaus einen Versuch wert.

Bild

Eine Alternative zum klassischen Filet im Blätterteig. Bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

Olivenbrot-Spiess mit Halloumi, Gemüse und Tomaten-Peperoni-Dip

Definitiv der längste Rezepttitel dieser Story. Doch diese Eigenkreation bietet auch einiges: Knuspriges Brot, salziger Halloumi, frisches Gemüse und ein pikanter Dip.

Bild

Ich habe leider kein Bild von diesem Rezept. Als Ersatz dafür hier dieses wunderbare Shutterstock-Bild von einem Stück Toast am Spiess. Bild: shutterstock

Zutaten Tomaten-Peperoni-Dip

Zubereitung Tomaten-Peperoni-Dip

Zutaten Spiesse (für 2 Personen)

Zubereitung Spiesse

Apfelauflauf mit Zimt

So, jetzt wird es süss! Denn man kann Brot auch wunderbar in Desserts oder anderen süssen Speisen einbauen. Erstes Beispiel ist eine leckere Kreation aus Früchtebrot, Äpfeln, Honig und Zimt.

Bild

Brot als Dessert? Aber sicher! Bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

Dampfnudeln mit Vanillesauce

Ein etwas in Vergessenheit geratenes und auch unterschätztes Rezept. Dampfnudeln – oder Buchteln, wie sie in Österreich genannt werden – kannst du als Dessert oder auch als süssen Hauptgang servieren. Falls du es es noch nie gegessen hast, du kannst es dir als warmes Dreikönigsbrot (ohne Rosinen) vorstellen, das mit Vanillesauce serviert wird.

Bild

Wenn man will, kann man die Dampfnudeln auch mit Früchten oder Marmelade füllen. Bild: Shutterstock

Zutaten Dampfnudeln

Zubereitung Dampfnudeln

Zutaten Vanillesauce

Zubereitung Vanillesauce

Beeren-Brioche-Torte

Dieses Rezept habe ich genau wie das Stew im Sodabrot noch nie selbst gemacht. Aber ich bin so fasziniert davon, dass ich es mit euch teilen wollte. Es ist definitiv das aufwändigste Rezept dieser Story.

Zutaten

Zubereitung

Schoko-Babka

Ist Babka jetz schon ein Kuchen oder doch eher ein Zopf? Für mich ist es einem Zopf ähnlicher und deshalb zähle ich es hier noch zu den «Brot»-Rezepten. Die Spezialität aus Osteuropa ist auf jeden Fall mal einen Versuch wert.

Bild

Bild: shutterstock

Zutaten

Zubereitung

Schon mal versucht Brot selbst zu backen?
Wenn du wirklich alles versucht hast beim Backen und du realisierst, dass es nicht deine wahre Berufung ist, dann sei nicht am Boden zerstört. Denn unsere Bäcker*innen der Migros Hausbäckerei sind für dich da und backen täglich so viele Lieblingsbrote, wie du willst.
Promo Bild
Promo Bild
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

17 Leute, die in der Food-Lotterie gewonnen haben

Liebe Schweiz, Orange ist eine normale Farbe für Käse!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

30
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
30Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Iriana 04.08.2020 23:38
    Highlight Highlight Wie jetzt... eine Liste mit Brotrezepten und darunter kein Vogelheu? Weder salzig noch süss?
  • B. Scheuert 04.08.2020 10:12
    Highlight Highlight Hab in meinem Burger-Buch eine coole Alternative zu Pommes Frites gefunden. Wenn man altes Brot hat, kann man dies erst in Scheiben und dann zu gleichgrossen Sticks schneiden...Diese werden dann in einer Pfanne mit Olivenöl knusprig angebraten. mit Rosmarin und Salz würzen...Fertig :) Schmecken ziemlich nice und man kann Reste verwerten.
  • Graf von und zu Trautmannsdorff 04.08.2020 08:27
    Highlight Highlight Ein Rezept ist nicht geil. Dieses künstliche Berufsjugendtum nervt. Gewaltig.
    • B. Scheuert 04.08.2020 10:06
      Highlight Highlight Dann hast du möglicherweise noch nie was geiles gegessen :)
  • Cat‘sName 04.08.2020 07:51
    Highlight Highlight Erinnere mich, dass es beim Grosi jeweils Milchmöcke gab um altes Brot aufzubrauchen, dazu ein grosses Stück Käse. Ich habe es geliebt. Aber auch das Vogelheu: altes Brot in Schnitze schneiden, ein Guss aus Eier und Milch vorbereiten, das Brot in Butterschmalz anrösten, den Guss darüber giessen, stocken lassen, mit Salat geniessen.
  • Spirulina 03.08.2020 22:48
    Highlight Highlight bread & butter pudding is missing! 🤤
  • Gunther 03.08.2020 20:03
    Highlight Highlight Leider habe ich keine Rezepte:
    Aber Rollschinkli im Brotteig, Schinken im Teig
    (mit Senf oder Honig oder mit Kräutern usw.)
    oder Wurstweggen oder Schinkengipfeli beim Apéro sind auch fein . . .
    • Garp 04.08.2020 09:25
      Highlight Highlight Wurstweggen und Schinkengipfeli macht man mit Blättterteig. Nicht jeder Teig ist Brot, dann eher ein Flammkuchen.
  • glass9876 03.08.2020 19:41
    Highlight Highlight Könntest du bitte noch das Rezept für den Toast am Spiess ergänzen?
    • glass9876 03.08.2020 23:21
      Highlight Highlight Klingt lecker, aber ein bisschen kompliziert. Ich probier's trotzdem gleich mal aus und wenn es gut gelingt, gibt's das beim nächsten Besuch! Herzlichen Dank! :-D
  • BoomBap 03.08.2020 16:37
    Highlight Highlight Mein Vater hat mit alte Brot und saurer gewordener Milch (Vollmilch) immer "Zigerrost" gemacht. Ich mache das jetzt auch immer. Weil mir das Rezept zum Frühstück schmeckt.

    Die Milchpackung aufschneiden und die saure Milch aufkochen. Danach den "Frischkäse" der übrig bleibt im Sieb auffangen und über Nacht zugedeckt im Kühlschrank lagern. Zum Frühstück dann den "Frischkäse" ein wenig salzen und in genügend Butter das in Würfel geschittene Brot mit dem "Frischkäse" goldig-braun anbraten.

    Das Brot kann schon hart sein, durch die Butter wird es wieder aufgeweicht.
    • Cat‘sName 04.08.2020 07:44
      Highlight Highlight Wieso blitzen hier so viele? Es kann nicht genügend alte Rezepte geben, in welchen Vorräte sinnvoll verarbeitet werden.
    • Garp 04.08.2020 09:27
      Highlight Highlight Bei mir wird keine Milch sauer 😁 . Brot friere ich in Portionen ein, da bleibt auch nichts vörig. Geblitzt hab ich aber nicht.
  • Garp 03.08.2020 15:44
    Highlight Highlight Manches hat für mich nichts mit Brot zu tun, sondern sind halt Süssigkeiten. Brot muss für mich ein schöne Kruste haben. 🙂

    Die Brotsuppe ist eher eine Kümmelsuppe 😂 . Ich mag keinen Kümmel (nur manchmal Kreuzkümmel), geb lieber Weisswein dazu, Peterli und am Schluss Sauerrahm. Allenfalls ein paar Brösmeli Speck mit anbraten und noch eine Knofizehe.

    Aus Brot kann man immer auch lecker Croutons machen für den Salat, noch etwas mit Kräutern aromatisieren.

    Und was fehlt sind Malkoffs. Besser als jede Käseschnitte 😍.
    • Garp 03.08.2020 17:16
      Highlight Highlight Die heissen natürlich Malakoff.
    • Garp 03.08.2020 18:50
      Highlight Highlight Alles Kümmelfans hier oder Brioche Fans. Würdet ihr ernsthaft ein Brioche als Brot bezeichnen? Hefegebäck wär für mich passender.
  • Gunther 03.08.2020 14:54
    Highlight Highlight Eine Spezialität aus Naumburg (Saale), einer Stadt im Süden von Sachsen- Anhalt:
    «Pforten Brot»,
    Zwiebeln oder Knoblauchfleisch in knusprig gebackenen Landbrot dazu Hausgemachtes Schmalz.
    • Lichtblau550 03.08.2020 21:46
      Highlight Highlight Was ist Knoblauchfleisch? Und dazu gibt’s hausgemachtes Schmalz? Ich fürchte, das sind hierzulande unbekannte „Leckereien“. Aber ein gutes Landbrot mit hausgemachtem Griebenschmalz - das hat schon was.
    • Garp 04.08.2020 09:30
      Highlight Highlight Ich kenn nur Zwiebelfleisch, hat eine Deitsche Freundin einmal mitgebracht.
  • Menion Leah 03.08.2020 13:03
    Highlight Highlight Walliser Brot-lauf-lauf mmmmhmmm
    • Menion Leah 04.08.2020 00:16
      Highlight Highlight An die Blitzer: siehe Bild 👌
      Benutzer Bild
  • gupa 03.08.2020 12:48
    Highlight Highlight Mit Weisswein beträufeln wird bei mir jeweils eher zu in Weisswein tränken 😅
    • Adrian Buergler 03.08.2020 13:25
      Highlight Highlight Geht auch! 😁
  • Grave 03.08.2020 12:20
    Highlight Highlight Bin schon etwas enttäuscht dass die gute alte Fotzelschnitte fehlt. Mit zimtzucker und apfelmus.
    • Eisvogel 03.08.2020 14:03
      Highlight Highlight @Grave- das wollte ich auch gerade schreiben, mit einem Augenzwinkern für die/der Kommentator*in mit dem Nickname Fotzelschnitte 😉
    • MaskedGaijin 03.08.2020 17:45
      Highlight Highlight Erinnert mich wieder an die RS.
    • fotzelschnitte 04.08.2020 00:03
      Highlight Highlight Du hast mich gerufen?
  • Zanzibar 03.08.2020 12:19
    Highlight Highlight Das sind wirklich geile Rezepte. Das ein oder andere werde ich mal ausprobieren.
  • Gar Ma Nar Nar 03.08.2020 11:49
    Highlight Highlight Hinweis: Das abgedruckte "Irish Stew" ist keines, selbst im verlinkten Video wird's nicht so genannt. Es sind einfach mit Guinness (mit zwei N) geschmorte Shortribs. Irish Stew ist etwas anderes (und hat auch kein Guinness drin).
  • Glenn Quagmire 03.08.2020 11:00
    Highlight Highlight Om Ali, der absolute Dessertklassiker aus Ägypten.

100 Jahre Negroni – wie geht's, wie steht's?

Vor hundert Jahren wurde in Florenz einer der bekanntesten Cocktails aller Zeiten erfunden. Hier erfährst du alles zum Thema Negroni!

Wer war eigentlich dieser Herr Negroni? Und wieso gab er diesem Cocktail seinen Namen? Und ... wie genau geht der Drink schon wieder??

Oh ja. Man schrieb das Jahr 1919 und Ort des Geschehens war das Café Casoni in Florenz. Ein exzentrischer Adeliger mit dem klingenden Namen Il Conte Camilo Negroni beauftragte den Barista, seinen Lieblingscocktail – den Americano – zu stärken, indem er Sodawasser durch etwas Gin ersetzt. Barman Forsco Scarselli ersetzte zudem die übliche Zitronen-Garnitur …

Artikel lesen
Link zum Artikel