Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese 12 kitschigen Weihnachtsfilme gucken die watsons heimlich – und du?

Präsentiert von

Markenlogo

team watson

Schaut man sich die Schweizer Musikcharts an, steht fest: Weihnachten steht definitiv bevor. Doch abseits der Charts findet ein Tun statt, das weit weniger öffentlich ist: Menschen kuscheln sich aufs Sofa und schauen Filme.

Weihnachtsfilme.

Kitschige Weihnachtsfilme.

Wir haben einige Leute aus unserer Redaktion ins Kreuzverhör genommen. Unter dem Versprechen, anonym bleiben zu dürfen, haben sie uns ihre Weihnachtsfilmvergehen gestanden.

«Drei Nüsse für Aschenbrödel»

«Kitschige Weihnachtsfilme, da steht wohl niemand gerne dazu. Auch ich nicht. Aber es gibt da schon einen, den ich wirklich jedes Jahr am 25. Dezember zusammen mit meiner Mutter schaue: ‹Drei Nüsse für Aschenbrödel›. Der von diesem tschechischen Regisseur aus dem Jahr 1973, richtig kitschig. Und ich reg mich jedes Mal über die gleichen Szenen auf – schmelze aber auch immer bei den gleichen dahin ... (Vordergründig sag ich immer, ich schaue den nur meiner Mutter zuliebe, weil sie ihn so toll findet ... aber ich finde ihn eben auch ein bisschen toll).»

«Alles Gute kommt von oben»

«Es war ein lauer Donnerstagabend, das Essen lag bereits bereit, nur mit der Filmauswahl auf Netflix haperte es noch ein wenig bei meiner Freundin und mir. Und dann, ehe du dich versiehst, flimmert ein Weihnachtsfilm über deinen Bildschirm. Wann haben wir das entschieden? Ich weiss es nicht mehr. Aber wir haben ‹Alles Gute kommt von oben› trotzdem bis zum Ende geschaut.»

Gleich geht's weiter mit den Weihnachtsfilmen, vorher ein kurzer Werbe-Hinweis:

Alles Gute kommt von oben?
Alles Gute kommt von uns! Beschenk dich dieses Jahr mit mehr Streaming, Gaming und Videocalls! 600 Mbit/s inkl. UPC TV App für nur 39 Franken im Monat. Jetzt ins UPC Giganetz wechseln & profitieren!
Animiertes GIF
Promo Bild

Und nun zurück zur Story ...

«Wunder einer Winternacht»

«Ein finnischer Weihnachtsfilm aus dem Jahr 2007. Viel trauriger und kitschiger geht's nicht. Anschauen lohnt sich aber trotzdem. Vorsicht! Nicht für kleine Kinder geeignet.»

«Ist das Leben nicht schön?»

«Peinlich ist der Film ja eigentlich nicht, es ist immerhin ein Klassiker. Aber aus der Sicht von heute ist das Pathos schon sehr mit Händen greifbar. Hollywood halt.»

«Stirb langsam»

«Also: Wenn die Kinder im Bett sind und die Frau friedlich schläft und ich endlich die Kontrolle über mein Leben wieder erlangt habe – dann gucke ich an Weihnachten gerne ‹Stirb langsam› und zwar den ersten Teil. Und wenn der dicke Sergeant Al Powell aka ‹Dieser Dude spielte auch Carl Winslow› auftaucht, dann denke ich mit einem Tränchen in den Augen an die unverdorbenen Zeiten, als die Actionfilme noch gut und die Sitcoms noch family waren.»

«Paddington»

«Der Paddington-Film. Also der Erste. Hab den halt geguckt, weil meine Tochter damals im richtigen Alter dafür war und festgestellt: Was für ein verdammt brillanter Film!»

«Tatsächlich ... Liebe»

«Ich bin mir absolut vollkommen bewusst, dass dieser gesamte Film von vorne bis hinten ultra kitschig (und vermutlich auch ziemlich vorhersehbar) ist. Trotzdem ist wohl seit dem Erscheinungsjahr (2003) keine Vorweihnachtszeit vergangen, in der ich mir diesen Film nicht reingezogen habe. Mit Hugh Grant, Keira Knightley, Liam Neeson, Colin Firth und Heike Makatsch sind einfach so viele Schauspieler dabei, die ich gerne mag. Und man wird sich doch wohl mal noch zurücklehnen und kitschig berieseln lassen dürfen <3»

«Verrückte Weihnachten»

«Ein Film, den ich mir immer angucken kann, ist: ‹Verrückte Weihnachten›. Er ist wirklich mega lustig. Besonders die Szene, als die Familie Besuch von einem Spanier namens Enrique bekommt und sie seinen Namen nicht richtig verstehen und ihn dann mit einem N.Reeky-Begrüssungsschild in Empfang nehmen. Mensch, mein Humor ist manchmal so einfach. Haha.»

«A Cinderella Christmas»

«Ich habe eine Schwäche für moderne Aschenputtel-Adaptationen und schauen sie meistens, egal wie schlecht die sind. Und meistens sind sie sehr, sehr schlecht. Und Weihnachtsfilme sind auch tendenziell schlecht. Wenn man so tiefe Erwartungen hat, ist diese Hallmark-Christmas-Version überraschend okay. ‹Aschenputtel› und der ‹Prinz› haben tatsächlich Gründe für ihr Verhalten. Er muss heiraten, damit er sein Erbe nicht verliert. Sie muss ihre wahre Identität verbergen, damit sie von ihrer Cousine (dem Stiefschwester-Charakter) die Catering-Firma übernehmen darf. Und sie treffen einander oft genug, dass man glaubt, sie hätten echte Gefühle füreinander. Crazy.»

«Versprochen ist versprochen»

«Wenn Arnold Schwarzenegger komisch sein will, wird es schnell einmal peinlich. Genau deshalb macht diese vergurkte Weihnachts-Actionkomödie irgendwie doch Spass.»

«Prinzessinnentausch»

«Als ehemaliger ‹High School Musical›-Fan werde ich mich wohl immer wieder für die Filme von Vanessa begeistern – zumindest, wenn ich den Teaser sehe.»

«Barbie», «Sissi» und überhaupt alle kitschigen Filme

«‹Sissi› (I don't care diesen Film das 20. Mal in Folge zu schauen, er ist einfach sooo schööön), ‹Weihnachtsmann und K.o. KG› (man ist ja inzwischen voll cool, wenn man den guckt), ‹Die Hüter des Lichts› (ich hab' einen Crush auf Jack Frost) und, oh mein Gott, die Barbie-Filme. Die gucke ich schon seit ich ein Kind bin, jedes Jahr. Und jetzt immer noch, mit 23. Okay, das ist mir nun doch ein bisschen peinlich.»

Sooo. Nachdem sich die watson-Redaktion die Seele erleichtert hat, seid nun ihr dran. Welchen kitschigen Weihnachtsfilm gönnt ihr euch jeweils?

Das beste Netz für dich!
Nach dieser Liste hast du Lust, auf dem Sofa zu chillen und Filme zu streamen? Dann brauchst du definitiv schnelles und verlässliches Internet. Wechsle noch heute ins UPC Giganetz und profitiere von 600 Mbit/s inkl. UPC TV App für nur 39 Franken im Monat.
Animiertes GIF
Promo Bild
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Hässliche Weihnachtsdeko, die du nicht brauchst – oder doch?

Corona-Weihnachten mit Maddy & Dave

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

15 überragende Filme mit hochkarätigem Cast, die kaum jemand kennt

Die Gesichter der ersten Garde Hollywoods sind uns allen aus zahlreichen, üppigen Blockbustern geläufig. Umso erfrischender ist es, diese omnipräsenten Antlitze in teils überraschend kleinen Produktionen zu sehen.

Wenn das Wetter draussen wieder mal nichts anderes macht, als zum Filmeschauen einzuladen, muss man sich diesem Umstand hie und da einfach auch mal beugen. Die Frage ist dann bekanntlich selten, ob man einen Film schaut, sondern welchen.

Da hätten wir diese, die wir schon ein paar Mal gesehen haben, jene die interessant klingen, aber irgendwie doch nicht triggern und dann noch all die Filme, die uns von Freunden vorgeschlagen und angepriesen wurden. Wir sind in diesem Falle dein Freund – und …

Artikel lesen
Link zum Artikel