DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dieses uralte Pasta-Rezept hat nur 4 Zutaten und ist der HAMMER

Ein uraltes, urchiges Pasta-Rezept, das im Nu zubereitet und ein Gaumenschmaus sondergleichen ist. Und erst noch mit einer Schweizer Connection. Signore e signori, vi presento: La PASTA ALLA GRICIA!



Das Schöne an der italienischen Küche ist: Man hat nie ausgelernt. Es gibt immer wieder ein neues Gericht zu entdecken. Und mit ‹neu› muss nicht zwingend eine raffinierte Kreation eines kreativen jungen Kochs gemeint sein (die gibt es selbstredend auch), sondern auch etwas Altes, Uriges, Regionales. Etwas, dem man bisher schlicht nie über den Weg gelaufen war – weil die italienische Küche derart reichhaltig ist.

Pasta alla gricia, etwa. Ich hatte noch nie was davon gehört.

Und es ist GROSSARTIG!

pasta alla gricia amatriciana lazio guanciale pecorino essen food italien rom kochen

Bild: obi/watson

Da das Rezept aus Lazio stammt und die Zutaten guanciale und Pecorino Romano beinhaltet, gilt es als Vorgänger der bekannten pasta all'amatriciana und la carbonara (ersteres bekommt Tomaten als weitere Zutat, letzteres bekanntermassen Eigelb; mitunter wird pasta alla gricia auch amatriciana bianca – ‹weisse Amatriciana› – genannt).

Guanciale in einem Laden in Trastevere Speck ROm lazio italien essen food kochen schweinefleisch  https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/0/05/Guanciale_artigianale.jpg

Bild: wikicommons

Fakt ist, dass es sich bei pasta alla gricia um eines der ältesten Pasta-Gerichte überhaupt handelt. Es finden sich belegbare Quellen, die besagen, dass griechische Bäcker in Rom um 400 n.Chr. ein sehr artverwandtes Gericht zubereiteten. Womit eine mögliche Etymologie des Namens gegeben wäre: grici waren die griechischen Bäcker Roms. Aber vielleicht stammt der Namen auch vom Örtchen Grisciano nahe Amatrice – womit die Verwandtschaft mit der amatriciana wiederum erklärt wäre.

Einer dritten Theorie nach hat gar die Schweiz etwas damit zu tun: Grici wurden in Rom des 19. Jahrhunderts die Verkäufer von Brot und Lebensmittel genannt; und nicht wenige von ihnen stammten aus dem Kanton Graubünden (italienisch: Grigioni).

Wie dem auch sei, einig ist man sich über die Zubereitung von pasta alla gricia. Sie dauert genau so lang wie die Kochzeit der Pasta – und man benötigt lediglich 4 Zutaten!

Zutaten:

pecorino romano guanciale pepe pasta alla gricia carbonara amatriciana spaghetti essen food kochen italien rom lazio

Bild: obi/baroni

Und wenn jetzt wer in den Kommentaren schreiben möchte «DaS sALz Im WaSseR iSt ImFaLL aUcH eiNe ZuTaT», dann bist du ein kleinlicher Mierenneuker, aber, okay von mir aus, dann sind's halt 5 Zutaten (6 mit dem Pastawasser 🙄).

Zubereitung:

guanciale schweinebacke speck gebraten amatrice rom lazio carbonara pasta alla gricia essen kochen food guanciale schweinebacke speck gebraten amatrice rom lazio carbonara pasta alla gricia essen kochen food guanciale schweinebacke speck gebraten amatrice rom lazio carbonara pasta alla gricia essen kochen food guanciale schweinebacke speck gebraten amatrice rom lazio carbonara pasta alla gricia essen kochen food

Bild: shutterstock

Und ... ESSEN!!!

pasta alla gricia amatriciana lazio guanciale pecorino essen food italien rom kochen

Bild: obi/watson

pasta alla gricia amatriciana lazio guanciale pecorino essen food italien rom kochen

Bild: obi/watson

pasta alla gricia amatriciana lazio guanciale pecorino essen food italien rom kochen

Bild: obi/watson

pasta alla gricia amatriciana lazio guanciale pecorino essen food italien rom kochen

Bild: obi/watson

Und wenn ihr das Ganze von einem O.G.-Amatriciano erzählt bekommen wollt, dann seid ihr bei Gabriele Perilli sicher an der richtigen Adresse 💚🤍❤️

abspielen

Video: YouTube/Italia Squisita

Ebenfalls ein geiler Siech: Max Mariola.

abspielen

Video: YouTube/Chef Max Mariola

#ItaliansDoItBetter

Alles stehen und liegen lassen – wir haben eine neue Lieblingspasta

Link zum Artikel

Dieses uralte Pasta-Rezept hat nur 4 Zutaten und ist der HAMMER

Link zum Artikel

Klischeehafte Berichte, sexistische Idioten und kistenweise Bier – watsons erster Autotest

Link zum Artikel

Wie italienisch ist dein Food-Verhalten? Das Quiz zum Ferragosto!

Link zum Artikel

5 ungewöhnliche Spaghetti-Rezepte, die du unbedingt ausprobieren musst

Link zum Artikel

Ich habe dieses Original-3-Zutaten-Pastarezept gekocht und bin hin und weg

Link zum Artikel

«Ein üppiges Durcheinander» – so staunt Italien über ausländische Pasta-Rezepte

Link zum Artikel

«Wir sind perplex!» – so reagieren italienische Profi-Köche auf Paris Hiltons Lasagne

Link zum Artikel

«Halts Maul, du Pimmel!» – Der Feed «Italians Mad At Food» ist schlichtweg grossartig!

Link zum Artikel

Zum 110-Jährigen von Alfa Romeo gibt's hier tonnenweise Bilder schöner Italiener

Link zum Artikel

Alles stehen und liegen lassen – Alfas legendäre BAT-Autos werden verkauft!

Link zum Artikel

Ihr alle müsst sofort Pasta alla Norma kochen. Weil geil. 🍆🍆🍆

Link zum Artikel

100 Jahre Negroni – wie geht's, wie steht's?

Link zum Artikel

Carbonara – vermutlich hast du sie dein ganzes Leben lang falsch gemacht

Link zum Artikel

Zum Tod von Antonio Carluccio – meine 9 Lieblingsrezepte des Commendatore

Link zum Artikel

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link zum Artikel

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

Link zum Artikel

10, nein 20, nein ... 27 ligurische Leckereien, die einmal mehr beweisen: #italiansdoitbetter

Link zum Artikel

Das sind meine 16 Lieblings-Pastarezepte für den Alltag

Link zum Artikel

Buon compleanno, Fiat 500! Die schönsten Bilder der Auto-Ikone zum 60.

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Wunderschöne Campari-Plakate von anno dazumal

1 / 9
Wunderschöne Campari-Plakate von anno dazumal
quelle: campari.com / campari.com
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Corona-Quarantäne-Cuisine – Oliver Baronis Carbonara

Abonniere unseren Newsletter

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Liebe Schweizer, bevor ihr euch über kulinarische Merkwürdigkeiten aus fernen Gefilden mokiert – Chicken and Waffles oder Chicharrones oder Lammfleisch mit Pfefferminzsauce, irgendwer? –, haltet doch schnell inne und bedenkt: Die Schweiz ist sehr, sehr klein und die eigenen Geschmacksvorlieben als Norm auf ausländische Esstraditionen anzuwenden, wäre einerseits arrogant und andererseits ein Eigentor. Letzteres weil gewisse Schweizer Gerichte ausserhalb helvetischer Gefilde schnell …

Artikel lesen
Link zum Artikel