Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
This image released by AMC shows Walter White, played by Bryan Cranston, next to the Winnebago he uses as a mobile meth lab in the pilot episode of

Bryan Cranston als Walter White in der Hit-Serie «Breaking Bad» (Archivbild). Bild: AP AMC

Wie die «Breaking Bad»-Stars ihre Fans enttäuschten

«Breaking Bad»-Fans hofften auf einen Film ihrer Lieblingsschauspieler. Doch nun folgte eine herbe Enttäuschung.

Milan Marquard
Milan Marquard



Die beiden Hauptdarsteller der äusserst erfolgreichen TV-Serie «Breaking Bad» – Bryan Cranston und Aaron Paul – schürten vor kurzem mit verschiedenen Instagram-Posts die Gerüchte um einen möglichen «Breaking Bad»-Kinofilm. Die Fangemeinschaft deutete die Posts als Zeichen für eine erneute Zusammenarbeit im Rahmen von «Breaking Bad» – nun folgt die Enttäuschung.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Even sooner

Ein Beitrag geteilt von Bryan Cranston (@bryancranston) am

«Sehr bald»: Der Bildkommentar wurde als Hinweis auf eine Zusammenarbeit angesehen.

Vergangene Nacht klärten die beiden Schauspieler die kryptischen Botschaften auf: Es handelte sich um Teaser für ihren eigenen Mezcal mit dem Namen «Dos Hombres».

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Three years ago we sat in a sushi bar in New York. Talking about life and what we could possibly do down the road together. We had the time of our lives while shooting Breaking Bad and truly built a very special bond. Knowing that we couldn’t share the screen for quite a while - our thoughts turned to a new project. We sipped cocktails and thought about what it should be. The younger one looked at his drink and said, you know what we should do? We should do a really special Mezcal. The older one said, you mean the liquor with a worm at the bottom? Nah, that was just some bullshit gimmick, I mean real, artesanal Mezcal made by hand in Mexico. After that dinner we couldn’t get the idea out of our heads. So, we started traveling to Oaxaca to see if we could find it, and we mean it had to be “it,” something so damn good even people who don’t think they like Mezcal will love it. It had to be perfect or we weren’t going to do it. We searched high and low all over Oaxaca, met incredible people along the way and after a beautiful yet grueling search throughout that majestic landscape we believed we may have found our place. Our Mezcal. It was on a dirt-road, in a tiny village, hours away from the center of town, we found it and it was perfect. Holy shit it was perfect. We looked at each other and just simply nodded. This is it. We named it Dos Hombres - two guys on a quest. It’s been a long and crazy journey and we couldn’t be happier to share this with you and the rest of the world. We are crazy about the taste, the aroma, and the versatility of this smokey, age-old alcohol. Try it, and let us know what you think. We are certain you will love it. Well, that’s our story. What’s yours? Go to doshombres.com to get a bottle of your own. Follow us at @Doshombres and @Mezcal to hear more about Mezcal and Dos Hombres. — AP & BC

Ein Beitrag geteilt von Bryan Cranston (@bryancranston) am

Bereits in der Kommentarspalte zum Bild äussern sich viele Fans enttäuscht. «Meine Enttäuschung ist unermesslich und mein Tag ist ruiniert», schreibt ein User. Auch diese Frau scheint ziemlich enttäuscht: «Herzlichen Glückwunsch zu eurer ALKOHOL-Kollaboration. Wenn ihr mich jetzt entschuldigen würdet, während ich mir die Augen ausweine, weil ich eine ‹BREAKING BAD›-Kollaboration will. Das ist verdammt enttäuschend 😭😡.»

Nicht nur auf Instagram zeigen sich die Fans im Stich gelassen:

Hier einige Twitter-Reaktionen

«Ich bin schrecklich enttäuscht aufgrund der ‹Breaking Bad›-Mezcal-Situation, google in meiner derzeitigen Laune jedoch gleichzeitig nach Mezcal-Cocktail-Rezepten.»

Einige Fans verzeihen ihren Idolen (fast) alles.

«Bryan Cranstons Enthüllung war eiskalt: ein neues Mezcal-Getränk, nachdem alle [...] dachten, es könnte ein ‹Breaking Bad›-Film sein. Wie 99% Heisenberg eiskalt.»

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

«Better Call Saul»

Mit diesen 5 Strategien werdet ihr NIE MEHR gespoilert

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ranking: ALLE Bond-Songs – von grauenhaft bis hammergut

Wir sagen euch, welches die besten – und die schlechtesten – James-Bond-Titelsongs von 1962 bis heute sind.

Da ist er! Der neue Bond-Song von Billie Eilish!

Sehr schön! Und am Schluss noch den berühmten James-Bond-Akkord (Em maj7)! In den Worten Borats: I like. Man kann sich genau vorstellen, wie aus dem Karacho des üblichen Action-Vorspanns dieser doch sehr fragile Song folgt. Ihr so? Meinungen dazu bitte in den Kommentaren!

Egal, was man nun vom Billie-Eilish-Track hält, beim Stichwort «Bond-Song» denkt man immer noch vor allem an ... na, was wohl?

Dame Shirley BASSEY, B*tches!

The Girl from Tiger …

Artikel lesen
Link zum Artikel