DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Verschwörungstheoretiker überzeugt: Der Schnee in Texas ist fake!

Die Erde ist flach, die Mondlandung inszeniert, 5G steuert Gedanken – alles schon gehört. Doch offen bleibt: Ist der Schnee in Texas wirklich echt??



Vergangene Woche wurde der US-Bundesstaat Texas von einem historischen Schneesturm heimgesucht. Am 15. Februar war die Temperatur in Dallas auf -15 Grad gesunken – so kalt war es seit 1989 nicht mehr, berichtet CNN. Mit diesen Temperaturen kamen nicht nur jede Menge Schnee, sondern auch jede Menge Probleme: Zahlreiche Verkehrsunfälle auf vereisten Strassen, Stromausfälle, eingeschränkte Wasserversorgung, beschädigte Häuser aufgrund der Schneemassen.

Höchst verdächtig, finden einige Texaner, gehen dem Phänomen auf die Spur und sehen sich schliesslich mit der Frage konfrontiert:

Ist der Schnee in Texas fake?

Der Schnee fühlt sich jedenfalls sehr seltsam an, findet dieser User auf TikTok und präsentiert die weisse Masse, untermalt von unbehaglicher Musik. Sehr verdächtig.

Diese zwei Personen gehen einen Schritt weiter: Schmilzt der «Schnee», wenn man ihn anzündet? Sie halten ein Feuerzeug unmittelbar an den Schneeklumpen, doch – er schmilzt nicht! Fassungslos hält der Mann das Schneestück näher an die Kamera:

«Das ist verrückt! Er wird einfach nur schwarz!»

Dieselbe Erfahrung macht auch folgender Mann. Er bemerkt allerdings noch etwas anderes: Vom Schneeball geht ein seltsamer Geruch von Kohlenstoffdioxid aus – wie «unverbranntes Benzin aus einem Auspuff».

Der nächste Mann überlässt nichts dem Zufall. Er stellt den mutmasslichen Schnee in der Mikrowelle und auf dem Herd auf die Probe. Doch auch hier: Der Schnee schmilzt nicht. Er wird hart wie Stein. Das kann kein Schnee sein, kommt der Mann zum Schluss, und fragt sich:

«Ist das eine Art Alien-Technologie, die sie an uns testen?»

Das kann nichts Gutes verheissen:

«Die Regierung von Joe Biden und Kamala Harris versucht zurzeit, Texanerinnen und Texaner zu killen!!!!»

Aber Moment, was wenn nicht der Schnee, sondern das Feuer fake ist? Schon mal daran gedacht?

Hm nein, kann nicht sein. Denn wie diese Frau zeigt, schmilzt der Schnee auch nicht, wenn er auf höchster Temperatur geföhnt wird:

Und sowieso, das Schmelz-Muster des Schnees sieht super komisch aus! #fakesnow

(Hat er gerade «Schmelz-Muster» gesagt? Schmelzen??)

Wie auch immer. Sie hätten auch Fake-Schnee in Grönland, schreibt dieser Twitter-User. Die Regierung habe sie schon seit Jahren im Griff.

Andere äussern sich eher kritisch gegenüber dieser Theorien:

«Was soll genau der Punkt sein? Dass der Schnee nicht echt ist? Dass jemand irgendwie Zehntausende Tonnen einer unbekannten Substanz auf sie hat fallen lassen? Denn das Einzige, was sie uns klarmachen, ist, dass sie nicht verstehen, wie Schnee funktioniert.»

Aber es muss doch irgendwie eine andere Erklärung dafür geben! Findet auch diese Person und stellt eine waghalsige Theorie auf (auch wenn sie keine «Wissenschafts-Person» sei):

«Menschen verschmutzen den Ozean mit Plastik. Das Ozeanwasser verdunstet zu Regen, was zu Plastik in den Wolken führt, welche sich in Regen/Schnee umwandeln.»

Animiertes GIF GIF abspielen

Bild: giphy

Aber hören wir uns doch zur Abwechslung eine wissenschaftliche Meinung an. Der News Meteorologe Mike Stone erklärt, was genau passiert, wenn Schnee mit Feuer erhitzt wird:

«Wenn man so etwas erhitzt, wird es von einem Feststoff zu einem Gas. Das nennt man Sublimation. Der Schnee verschwindet, indem er verdampft.»

Okay, aber wieso wird der Schnee schwarz? Auch dafür gibt es eine Erklärung:

Bei den schwarzen Flecken handelt es sich um Russ, welcher normalerweise nicht sichtbar ist, wenn ein Feuer an offener Luft brennt. Hält man nun aber einen Schneeball unmittelbar über das Feuer, so agiert er als eine Art Filter, welcher die schwarzen Russpartikel auffängt. Dasselbe passiert auch, wenn man das Feuer an Glas hält, wie TikTok-Userin «chemicalkim» demonstriert.

Spätestens jetzt dürften auch die Verschwörungstheoretiker in Erklärungsbedrängnis geraten, denn mit den wärmeren Temperaturen seit Anfang Woche ist nämlich der Schnee – Achtung! – komplett geschmolzen.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese Verschwörungstheorien sind wirklich wahr. So wirklich wirklich. Wirklich.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

«Über Social Media tragen Rechtsextreme ihre Ideologien in die Mitte der Gesellschaft»

Andre Wolf ist Faktenchecker bei der österreichischen Rechercheplattform Mimikama. In seinem Buch «Angriff auf die Demokratie» schreibt er über die Gefahren rechtsextremer Netzwerke, die das Internet unterwandern.

Herr Wolf, in Ihrem Buch schreiben Sie, dass seit Beginn der Pandemie intensiver Fake News verbreitet werden und der Hass im Netz zugenommen haben. Warum?Andre Wolf: Dieses Phänomen kann man immer dann beobachten, wenn etwas passiert, das viele Menschen betrifft und das Thema stark medial aufgegriffen wird. Im Fahrwasser der Berichterstattung tauchen dann viele Falschmeldungen auf. Das passierte schon 2015 bei der Flüchtlingskrise. Oder immer, wenn es islamistisch-motivierte Terroranschläge …

Artikel lesen
Link zum Artikel