International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Dieser Anti-Muslim-Tweet ist so daneben, dass sogar Breitbart zurückkrebst



Was hätte wohl Steve Bannon dazu gesagt? Ein rassistischer Tweet des rechtsnationalen US-Newsportals Breitbart sorgt für Empörung.

Der bizarre «Witz» suggeriert, dass der Super Bowl bei der Machtübernahme durch die Muslime bald Geschichte sei.

Im fiktiven Dialog fragt der kleine Muhammad seinen Grossvater, was denn Super Bowl sei. (...) Als noch die Ungläubigen (Kuffar) an der Macht gewesen sei, habe es dort Musik und Alkohol gegeben, antwortet dieser. 

Bild

Nach vielen negativen Reaktionen löschte Breitbart später den Tweet, weil dieser «nicht den eigenen redaktionellen Richtlinien» entsprochen habe. 

Die Häme auf Twitter liess nicht lange auf sich warten: «Was, Breitbart hat redaktionelle Richtlinien?», spotteten Twitter-User. 

Das Newsportal steht nicht zum ersten Mal wegen islamophoben Beiträgen in der Kritik.

«Wenn Muslime nicht hier leben würden, gäbe es keine tödlichen Terror-Attacken», twitterte eine Breitbart-Journalistin nach den Anschlägen in London. Sie wurde  gefeuert. 

(amü)

Fly Eagles fly! Philadelphia gewinnt erstmals den Super Bowl

Das könnte dich auch interessieren:

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Tesla-Fahrer schläft – bei 140 km/h

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

20
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
20Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • sgrandis 07.02.2018 09:45
    Highlight Highlight Breitbart hat den Tweet gelöscht, weil er nicht beleidigend genug war!!
  • mrlila 07.02.2018 09:42
    Highlight Highlight Ich, geborener Muslim, Agnostiker seit über 10 Jahren. Ich glaube wir haben ganz andere Probleme die wir zuerst lösen sollten bevor wir uns alle gegenseitig in Glaubensfragen abschlachten dürfen.

    Mittlerweile ist alles Islamophob, Homophob, Genderphob und Feminismus... Wir kämpfen für Rechte die uns eigentlich von Geburt an gegeben sein müssen. Soviel dazu.

    Und ja... Es ist 2018 nach Christus, somit haben die Christen schon eh gewonnen duhh 😂🙃❤️

    Make love, not war 💜
  • Spooky 07.02.2018 06:06
    Highlight Highlight Was genau ist islamophob an diesem fiktiven Dialog?

    Dürfen wir bei uns im freien Westen nicht einmal mehr Witze machen über die Muslime? Sind wir schon soweit?

    Über den Vatikan, den Papst, die Christen und Jesus machen wir ja auch dumme Witze!
    • Scaros_2 07.02.2018 08:29
      Highlight Highlight Was daran war den der "Witz" oder die Pointe? Bitte kläre mich auf :)
    • Laut_bis_10 07.02.2018 08:31
      Highlight Highlight Das ist aber kein Witz, sondern die Breitbart-News-Vision der Zukunft ...
    • Saraina 07.02.2018 08:55
      Highlight Highlight Es ist ja eigentlich kein Witz über Muslime, sondern beschreibt "witzig" die Situation, nachdem die Muslime die Macht in den USA übernommen haben. Islamophob ist der Witz, weil gerade mal 0,9% der Bevölkerung in den USA Muslime sind, und die Idee, dass diese Minderheit in absehbarer Zeit dort die Macht übernehmen könnte, krankhaft paranoid, also islamophob ist.

      Genau gesehen ist es also ein Witz über völlig durchgeknallte Amis, die Muslimen übernatürliche Kräfte unterstellen.
    Weitere Antworten anzeigen

Interview

Schweizer in Kalifornien: «Wir haben seit vier Tagen das Haus nicht mehr verlassen.»

Wie geht es euch?Leanne und Thierry Oggier [lachen]: Es könnte besser gehen. Wir haben seit vier Tagen das Haus nicht mehr verlassen.

Aber ihr seid durch die Feuer nicht direkt bedroht?Nicht mehr. Das Feuer, das uns am nächsten kam, ist mittlerweile gelöscht. Am schlimmsten war es vor zwei Wochen. Da wüteten 15 Autofahrminuten westlich und östlich zwei der schlimmsten Waldbrände der kalifornischen Geschichte. Die Evakuationsgrenze kam uns immer näher und die Bewohner der Nachbarstadt …

Artikel lesen
Link zum Artikel