International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
The flag-draped casket of Justice Ruth Bader Ginsburg lies in repose under the Portico at the top of the front steps of the U.S. Supreme Court building on Wednesday, Sept. 23, 2020, in Washington. Ginsburg, 87, died of cancer on Sept. 18. (AP Photo/J. Scott Applewhite) (AP Photo/J. Scott Applewhite)
Ruth Bader Ginsburg

Die populäre Juristin Ginsburg ist im Alter von 87 Jahren an einem Krebsleiden verstorben. Bild: keystone

Trauer um Richterin Ginsburg – Wie konservativ wird Amerika nach ihr?

Mitten in der Trauer um die verstorbene Richterin Ruth Bader Ginsburg hält der Streit zwischen Republikanern und Demokraten um die Nachbesetzung des Postens an. Es geht um die konservative Ausrichtung des ganzen Staates.



Trump sieht seine republikanische Partei bei dem umstrittenen Unterfangen, Ginsburgs Posten in dem einflussreichen Gericht schnell nachzubesetzen, hinter sich. Der Präsident sagte am Dienstagabend (Ortszeit) bei einem Wahlkampfauftritt in Pittsburgh, es gebe «enorme Unterstützung» durch die Partei. «Sie ist noch nie so vereint gewesen.»

Kandidaten für einen Richterposten am Supreme Court werden vom Präsidenten nominiert und müssen vom Senat bestätigt werden. In der Parlamentskammer haben Trumps Republikaner die Mehrheit.

Die Demokraten fordern, dass Ginsburgs Posten im Supreme Court vom Sieger der Präsidentenwahl am 3. November besetzt wird. Das war nach Angaben ihrer Enkelin Clara Spera auch Ginsburgs letzter Wunsch. Der Mehrheitsführer der Republikaner im Senat, Mitch McConnell, will trotzdem noch in diesem Jahr abstimmen lassen.

NPR Supreme Court reporter Nina Totenberg wears a face mask with depictions of Justice Ruth Bader Ginsburg on it during a private ceremony for Justice Ginsburg at the Supreme Court in Washington, Wednesday, Sept. 23, 2020. Ginsburg, 87, died of cancer on Sept. 18. (AP Photo/Andrew Harnik, Pool)

Nina Totenberg, Rechtsjournalistin und Korrespondetin des Obersten Gerichtshofs, trägt einen Mund-Nasen-Schutz mit einem Ginsburg-Muster. Bild: keystone

In den Reihen der Republikaner ist bislang kein entscheidender Widerstand gegen eine schnelle Abstimmung erkennbar. Erwartet wird, dass die Mehrheit für die Bestätigung von Trumps Kandidatin zustande kommt.

Ein politisches Tauziehen

Der Minderheitsführer der Demokraten im Senat, Chuck Schumer, warf den Republikanern vor, den Supreme Court politisch weiter nach rechts verschieben zu wollen. Damit würden die Werte der Mehrheit der Amerikaner nicht gespiegelt, kritisierte er.

Die Demokraten hoffen, dass ihrem Kandidaten Joe Biden als Sieger der Präsidentenwahl das Vorschlagsrecht für eine Nachbesetzung zufällt. Da bei der Wahl auch über die Neubesetzung von rund einem Drittel der Senatssitze entschieden wird, könnten sich die Mehrheitsverhältnisse zugunsten der Demokraten drehen.

Damit könnten sie Trumps Kandidaten blockieren. Der neue Senat tritt am 3. Januar zusammen. Der Gewinner der Präsidentenwahl wird am 20. Januar vereidigt.

Letzte Ehre für die Juristin

Bis Donnerstag können Bürgerinnen und Bürger der prominenten Juristin am Supreme Court die letzte Ehre erweisen. Am Freitag soll der Leichnam im US-Kapitol gegenüber vom Supreme Court aufgebahrt werden – eine seltene Ehre für Richter des Obersten Gerichts, die 1930 lediglich dem damaligen Vorsitzenden Richter William Howard Taft zuteil wurde.

People pay respects as Justice Ruth Bader Ginsburg lies in repose under the Portico at the top of the front steps of the U.S. Supreme Court building on Wednesday, Sept. 23, 2020, in Washington. Ginsburg, 87, died of cancer on Sept. 18. (AP Photo/J. Scott Applewhite)
Ruth Bader Ginsburg

Bürgerinnen und Bürger erweisen Ginsburg die letzte Ehre vor dem Supreme Court in Washington. Bild: keystone

Die Beisetzung Ginsburgs im privaten Rahmen auf dem Nationalfriedhof Arlington bei Washington ist nach Angaben des Gerichts für kommende Woche geplant.

Richter Roberts nannte Ginsburg bei einer privaten Zeremonie im Supreme Court «zäh, mutig, eine Kämpferin, eine Siegerin» und «rücksichtsvoll, achtsam, mitfühlend, ehrlich». «Das Leben von Richterin Ginsburgs war eine von vielen Versionen des American Dream», sagte Roberts.

Ginsburg habe Siege errungen, die dazu beigetragen hätten, dass es in den USA mehr Gleichheit unter dem Gesetz gebe. Ihre 483 Stellungnahmen, mit denen sie der Mehrheitsmeinung des Gerichts widersprach, würden dem Supreme Court für Jahrzehnte eine Richtschnur geben, sagte Roberts.

Ein konservativeres Amerika

Die Besetzung der freigewordenen Stelle im Obersten US-Gericht könnte einschneidende Folgen für die gesellschaftspolitische Ausrichtung des Landes haben. Von den neun Sitzen im Supreme Court werden nach Ginsburgs Tod nur noch drei von Liberalen gehalten, die fünf verbliebenen Richter gelten als konservativ.

Mit Entscheidungen etwa zum Recht auf Abtreibung, zu Einwanderungsfragen oder zu Bürgerrechten könnte ein deutlich konservativeres Amerika entstehen.

Da die Richter auf Lebenszeit ernannt werden, könnte Trump die konservative Mehrheit mit der Ernennung einer vergleichsweise jungen Richterin auf Jahre oder gar Jahrzehnte hinaus zementieren. Die linksliberale Juristin Ginsburg starb am Freitag im Alter von 87 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die legendäre US-Richterin Ruth Bader Ginsburg ist tot

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Die Corona-Zahlen für die Schweiz steigen im Moment rapide. Deshalb findest du hier einen Überblick zu allen neuen sowie aktuellen Fallzahlen für die Schweiz und einen Vergleich zu internationalen Daten zu Neuansteckungen mit dem Coronavirus.

Das Coronavirus hält die Schweiz weiterhin in Atem. Die Zahl der Neuansteckung steigt nach neuesten Entwicklungen in den unterschiedlichen Kantonen seit dem August wieder, die zweite Welle in der Schweiz und Europa ist da.

Damit du den Überblick über die sich stetig verändernde epidemiologische Lage behältst, zeigen wir dir hier alle relevanten Statistiken zu den Neuansteckungen, Positivitätsrate, Hospitalisierungen und Todesfällen in den Schweizer Kantonen sowie im internationalen Vergleich:

Am …

Artikel lesen
Link zum Artikel