International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Einsatzkräfte versorgen Opfer nach dem Inferno in Lissabon rtp

Spielabend endet in Feuersbrunst: 8 Menschen sterben bei Explosion in Portugal



Bei einem Brand sind in einem Bürgerzentrum in Portugal mindestens acht Menschen ums Leben gekommen und Dutzende verletzt worden. Die Zahl der Verletzten liege bei rund 50, sagte ein Sprecher der Feuerwehr der Nachrichtenagentur Lusa.

Das Feuer brach nach Angaben des Zivilschutzes am Samstagabend in dem Gebäude in der Ortschaft Vila Nova da Rainha rund 250 Kilometer nördlich von Lissabon aus, als sich dort rund 70 Menschen zu einem Abendessen versammelt hatten.

Das Feuer brach im mehrstöckigen Gebäude aus, als die Besucher des Zentrums dort unter anderem zu Abend assen. Der Bürgermeister von Tondela, José António Jesus, sagte im Fernsehsender RTP, in dem Vereinsheim habe ein Sueca-Turnier stattgefunden. Das Kartenspiel ist in Portugal sehr beliebt.

Minutenlange Panik

Es habe «fünf oder sechs Minuten lang viel Panik» gegeben, wurde ein Augenzeuge von der Zeitung «Público» zitiert. Die Flammen seien aber schnell gelöscht worden, berichteten Medien.

Bei den Lösch- und Bergungsarbeiten seien mehr als 170 Angehörige der Feuerwehr, des Zivilschutzes und der Polizei sowie Dutzende Fahrzeuge und drei Helikopter eingesetzt worden, erklärten Sprecher der Rettungsteams. Die Verletzten seien in verschiedene Spitäler gebracht worden. Die meisten hätten Verbrennungen und Rauchvergiftungen erlitten. «Das ist eine Katastrophe», sagte Tondelas Bürgermeister.

Die Ursache blieb vorerst unbekannt. Von Medien zitierte Augenzeugen erklärten, die Tragödie sei durch eine Explosion in einem Kaminofen in einem oberen Teil des Gebäudes ausgelöst worden. (sda/dpa/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Aus der CVP wird «Die Mitte»

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«So funktioniert unsere Verfassung einfach nicht»: Trump wird von Richter vorgeführt

Trumps Anwälte kassieren eine Schlappe nach der anderen. Jetzt sollen bereits Pläne für 2024 geschmiedet werden. 3 Punkte zur Lage in den USA zwei Wochen nach Joe Bidens Sieg.

Seit zwei Wochen steht Joe Biden als Sieger der US-Wahlen fest. Doch Amtsinhaber Donald Trump hat ihm weiterhin nicht gratuliert, er wehrt sich mit juristischen Schritten gegen das Wahlergebnis. Es sieht jedoch nicht gut aus für Trump: Er erhält eine Abfuhr nach der anderen. Zuletzt in Pennsylvania, wo der zuständige Richter Trumps Klage nach Strich und Faden zerlegte.

Ein Bundesgericht im US-Staat Pennsylvania hat Trump in seinem Kampf gegen die Wahlergebnisse eine weitere Niederlage verpasst. …

Artikel lesen
Link zum Artikel