International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Azalea, whose Korean name is

Kettenraucherin: Azalea steckt sich eine Zigarette an.  Bild: Wong Maye-E/AP/KEYSTONE

Das ist Azalea, Nordkoreas rauchende Affendame



Was haben Bill Clinton und eine nordkoreanische Schimpansendame gemeinsam? Beide leiden unter einer repressiven «Regierung». Beide rauchen, inhalieren aber nicht!

Dürfen wir vorstellen: Azalea, 19-jährig, Star des kürzlich wiedereröffneten Zentral-Zoo von Pjöngjang, Kettenraucherin. Azalea pafft eine Schachtel Zigaretten pro Tag – inhaliert aber nach Angaben nordkoreanischer Offiziellen nicht!

Beobachter berichteten am Mittwoch davon, wie Tiertrainer Azalea zum Rauchen ermutigten. Als Dank für Zigaretten musste sich die Schimpansendame an die Nase fassen, sich verbiegen oder kleine Tänzchen aufführen.

Tatsächlich scheint es sich bei Azalea um eine geübte Raucherin zu handeln, immerhin gelingt es ihr ohne Probleme, eine neue Zigarette an der alten zu entfachen.

Der Zentral-Zoo stand in der Vergangenheit mehrmals in der Kritik, Tiere unter übelsten Bedingungen zu halten.

Eine rauchende Affendame...

(tog)

Und jetzt, weil herzig: 50 süsse Tiere im Gipsverband

Das wird dich in diesem Zusammenhang interessieren:

Wie regieren Tiger und Co. auf einen Spiegel? Dieses Video zeigt die Antwort 

Link zum Artikel

Noch ein dänischer Zoo will eine Giraffe namens Marius schlachten

Link zum Artikel

«Wer tut nur so etwas?» In Jasmin Hutters Zoo peinigt ein Tierquäler Ponys und Kaninchen

Link zum Artikel
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

So fahren Länder mit der Strategie «Zero Covid»

Statt «Flatten the curve» erregt eine andere Strategie zur Pandemiebekämpfung in den letzten Tagen Aufmerksamkeit: «Zero Covid» will die Infektionszahlen mit aller Macht auf null drücken – und zwar europaweit.

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Wie es der Name bereits verrät, zielt «Zero Covid» darauf, in einer Region, einem Land oder sogar in ganz Europa die Fallzahlen auf null zu reduzieren. In einer Gemeinschaftsaktion soll das Leben herunter gefahren werden – so lange, bis keine Neuinfektionen mehr nachgewiesen werden können.

Konkret heisst das: Alle Kontakte, die irgendwie vermieden werden können, sollen vermieden werden. Nebst Homeoffice und Restaurants umfasst die Idee auch …

Artikel lesen
Link zum Artikel