DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wilderer schiessen Helikopter in Tansania ab und töten britischen Piloten



Bild

Zerstörter Helikopter in Tansania: Roger Gower starb beim Abschuss.
Bild: wildlife at risk

Ein britischer Pilot ist beim Abschuss seines Helikopters durch Wilderer in Tansania getötet worden. Roger Gower habe am Freitag ein Tierreservat am Rande des Serengeti-Nationalparks überflogen, um die illegale Jagd auf Elefanten zu dokumentieren.

Die Wilderer hätten auf die Helikopter geschossen und den Piloten tödlich verwundet, teilte die US-Naturschutzorganisation Friedkin Conservation Fund am Samstag mit. Das Aussenministerium in London bestätigte den Tod eines britischen Staatsbürgers in dem ostafrikanischen Land.

Laut einem Bericht des «Daily Telegraph» hatte Gower seinen Job als Buchhalter in London aufgegeben, um sich zum Piloten ausbilden zu lassen. Wegen des lukrativen Handels mit Elfenbein ist die Elefantenpopulation in Afrika in den vergangenen Jahren deutlich zurückgegangen. Zehntausende Dickhäuter werden jedes Jahr von Wildern getötet. (wst/sda/afp)

Das könnte dich auch interessieren: Atemberaubende Tieraufnahmen

1 / 23
Atemberaubende Tieraufnahmen
quelle: catersnews dukas / / 1122462
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Frau aus Mali hat Neunlinge zur Welt gebracht

Eine Frau aus Mali hat am Dienstag neun Babys geboren, zwei mehr als die Ärzte bei Ultraschalluntersuchungen in ihrem Mutterleib entdeckt hatten.

Die 25-jährige Halima Cisse war zur besseren medizinischen Betreuung nach Marokko geflogen worden, wo sie die fünf Mädchen und vier Buben mittels Kaiserschnitt zur Welt brachte. Zum Gesundheitszustand der Babys sagte Malis Gesundheitsministerin Fanta Siby: «Allen Neugeborenen und der Mutter geht es gut.»

Neunlinge sind extrem selten. In vielen Fällen …

Artikel lesen
Link zum Artikel