DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Niederlande

Niederländische Polizei erschiesst Messerangreifer vor Museum



Im niederländischen Groningen hat die Polizei einen mit mehreren Messern bewaffneten Mann erschossen, der Passanten vor einem Museum bedrohte. Der Mann habe am späten Sonntagnachmittag vor dem Groninger Museum Passanten mit mehreren grossen Messern bedroht, sagte Polizeisprecher Ernest Zinsmeyer der Nachrichtenagentur AFP.

«Als sich die Polizei dem Mann näherte, floh er. Die Beamten haben einen Warnschuss abgegeben, aber er versuchte auf seiner Flucht Passanten zu stechen, woraufhin die Polizei auf ihn schoss.»

Der Angreifer sei daraufhin in einen Kanal gestürzt. Als die Polizisten ihn aus dem Wasser zogen, sei er für tot erklärt worden. Laut Zinsmeyer wurde der Mann noch nicht identifiziert. 

Wegen der noch laufenden Ermittlungen wollte der Polizeisprecher einen terroristischen Hintergrund der Tat nicht gänzlich ausschliessen, dies sei aber unwahrscheinlich. Wie in anderen Ländern herrscht in den Niederlanden seit den islamistischen Anschlägen in Paris, bei denen am 7. und 8. Januar 17 Menschen getötet wurden, eine erhöhte Warnstufe. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Holland – Chile

Holland schlägt Chile mit 2:0 und zieht mit drei Siegen ins Achtelfinale ein

Artikel lesen
Link zum Artikel