DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
pilze steinpilze herbst küche kochen essen

Bild: Shutterstock

Küchen-Lifehack 

Pilze – wir haben sie ein Leben lang falsch gereinigt. Behaupten die Amis



Anscheinend machen die meisten von euch das mit den Pilzen falsch. Sagt zumindest die «Huffington Post».  

Okay: Vielleicht gibt es den einen oder anderen unter euch, der Pilze gründlich wäscht. Nun, das bringt's nicht. Denn die Pilze verlieren dabei ihren Geschmack, saugen sich voll Wasser und sind danach beim Kochen nicht mehr fein – so die gemeine Weisheit. 

Deshalb wird meist empfohlen, die Pilze gar nicht zu waschen, sondern höchstens mit einem angefeuchteten Tüchlein abzuwischen und so vom gröbsten Dreck zu befreien. Klappt ganz gut – ausser man kocht für die elfköpfige Mormonenfamilie ein Abendessen, denn jedes Champignon, Eierschwämmli, Steinpilz oder Shiitake einzeln abzuwischen … uff. 

Müde köchin koch tired cook hausfrau kochen symbolbild gemüse

Glaubt uns, beim Suchbegriff «tired cook» kommen ausschliesslich solche behämmerte Fotos. Bild: Shutterstock

Nun melden sich die netten Amerikaner von «Cooks Illustrated» zu Wort, und die sind der Frage nachgegangen, wie viel Wasser ein Pilz überhaupt aufnehmen kann. Eine berechtigte Frage, denn die Dinger bestehen ja bereits zu 90 Prozent aus Wasser. 

Die Antwort: Nach einem kurzen Spülgang nahmen 170 Gramm Pilze lediglich 30 Gramm Wasser auf.  

Die Lösung, also: Pilze kurz spülen, nicht waschen! 

«Pilze brauchen eine Dusche, kein Bad», so die Devise von «Thekitchn», eine weitere Stimme, die Pilzspülen propagiert. Danach darf man angeblich in der Salatschleuder trockenschleudern und den Rest auf einem Küchentüchli trocknen. Am Geschmack ändere sich nichts.  

Also gut. Machen wir doch alle die Probe aufs Exempel und spülen fortan unsere Pilze unter dem Wasserhahn und schauen danach, ob sie gleich schmecken. (Irgendwie werde ich den Verdacht nicht los, dass sich diese Methode wunderbar für Champignons und die robusteren Pilze eignet, während Eierschwämmli und Austernpilze durch Spülen und Schleudern zerfetzt werden, aber schauen wir mal …) 

Pilze waschen – ja oder nein?

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Stopp den Heisshunger: 7 gesunde Rezepte, die dich lange satt machen

Zum Frühstück eine Scheibe Toastbrot und am Mittag einen Cheeseburger? Keine gute Idee, denn schon bald wird sich der Appetit wieder bei dir melden. Wir verraten dir, welche Lebensmittel dich lange satt halten.

Gerade zum Frühstück eignen sich Haferflocken, denn sie sind reich an Ballaststoffen und saugen Flüssigkeiten wie ein Schwamm auf. Wenn du die Flocken mit Wasser oder fettarmer Milch kochst, verdicken sie und brauchen dann entsprechend lange, um verdaut zu werden. 

Magerquark ist …

Artikel lesen
Link zum Artikel