DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kaffe-Gigant auf dem Vormarsch

Latte Macchiato im Hörsaal: Starbucks erobert die Schweizer Universitäten



This Monday, Nov. 24, 2014 photo shows four limited-time Starbucks coffee drinks, clockwise from left, the Gingerbread Latte, the Eggnog Latte, the Peppermint Mocha, and the new Chestnut Praline Latte, at a Starbucks store in Seattle. Starbucks is one of many businesses that roll out a number of limited-time flavors around the holidays. (AP Photo/Ted S. Warren)

Latte Macchiato, Frappuccino, Capuccino: In der ZHAW ist Starbucks bereits präsent. Bild: Ted S. Warren/AP/KEYSTONE

Der Vorstoss amerikanischer Kaffeekultur in der Schweiz setzt sich fort: Nachdem Starbucks in einem SBB-Waggon Einzug hielt, stösst der US-Kaffeeriese Starbucks nun in Bibliotheken und Hochschulen vor. Zu diesem Zweck arbeitet Starbucks künftig mit dem Kantinenbetreiber Compass zusammen.

Compass Group (Schweiz) werde Starbucks' Espresso-Bars in der ganzen Schweiz einführen, heisst es in einer Medienmitteilung von Starbucks vom Dienstag. Dabei liege der Fokus auf den Sektoren Gewerbe, Industrie und Bildung.

Die erste dieser Espresso-Bars habe ihren Betrieb bereits Anfang November 2014 an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) in der neuen Bibliothek in Winterthur aufgenommen.

Im ersten Halbjahr 2015 würden weitere Espresso-Bars folgen. Diese sollen an der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) in Zürich Hönggerberg und an den Universitäten und Fachhochschulen in Luzern und Lausanne eröffnet werden. (wst/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Hunderte Veganer lösen einen Polizeieinsatz aus – und das nur wegen eines neuen Restaurants

Dass der Run auf vegane Produkte immer grösser wird, ist nichts Neues mehr. Vegetarische und vegane Ernährungsweisen liegen schlicht und einfach im Trend. Was am Wochenende in Berlin passiert ist, nimmt jedoch absurde Züge an. Denn dort wurde am Samstag eine neue vegane Imbussbude namens «Dandy Diner» eröffnet. Und dieses Event ist dermassen ausgeartet, dass nach kurzer Zeit die Berliner Polizei ausrücken musste.

Laut Angaben der Behörden sollen nach 20 Uhr mehrere hundert Personen versucht …

Artikel lesen
Link zum Artikel