DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Bereits mit Windows 10 Mobile versorgt sind die neusten Lumia-Smartphones 950 / 950 XL und 550.

Swisscom-Mitarbeiter verrät den geheimen Starttermin von Windows 10 für Smartphones



Windows 10 für PCs und Tablets hat Microsoft bereits im Sommer 2015 lanciert. Nach einem halben Jahr laufen weltweit über 200 Millionen-Geräte mit Microsofts neustem Betriebssystem. Im Dunkeln lag bislang der Starttermin von Windows 10 Mobile für ältere Windows-Smartphones. Ursprünglich im Dezember erwartet, wurde in der Gerüchteküche zuletzt der 12. Januar herumgereicht. Das deutsche Windows-Portal Dr. Windows hat nun offenbar den definitiven Auslieferungstermin in Erfahrung gebracht und schreibt:

«Nun darf ich – natürlich immer noch höchst inoffiziell – vermelden, dass der Rollout heute in einer Woche, also am 19. Januar, beginnt.»

Dr. Windows

Ein Leser des Windows-Blogs hat offenbar bei Swisscom nachgefragt und von einem Kundendienst-Mitarbeiter die folgende Antwort erhalten:

Bild

Die Auskunft von Swisscom ist mit einer Portion Vorsicht zu geniessen. Es wäre nicht das erste Mal, dass der Kundendienst eines Mobilfunkanbieters nicht auf dem neuesten Stand ist oder versehentlich eine Fehlinformation herausgibt.
screenshot: dr. windows

Der meist gut informierte Tech-Blog Dr. Windows geht davon aus, dass die Auskunft des grössten Schweizer Mobilfunkanbieters stimmt, da sich der genannte Termin mit den eigenen Informationen decke. Sollten in den nächsten Tagen keine gravierenden Probleme mit der neusten Beta-Version von Windows 10 Mobile auftreten, dürfte das lang erwartete Update endlich ausrollen – zumindest für Besitzer eines Lumias, das nicht älter als rund zwei Jahre ist. Ob und wann ältere Windows-Handys das Update erhalten, ist derzeit nicht klar.

Von welchem Hersteller ist dein nächstes Smartphone?

12 Gründe, warum dieses völlig unterschätzte Handy grossartig ist

Alles zu Microsoft: Was Windows-User wissen müssen

13 Dinge, die jeder Mac- und Windows-Nutzer über Microsofts neuen Laptop-Killer wissen muss

Link zum Artikel

1 Shopping-Mall, 14 Restaurants und 600 Kaffee-Automaten: Mein Rundgang durch «Microsoft City»

Link zum Artikel

10 überraschend einfache Tricks, die Windows so viel besser machen

Link zum Artikel

Verdammt, jetzt macht endlich dieses Windows-10-Upgrade!

Link zum Artikel

Was jeder Mac- und Windows-Nutzer über Microsofts neuen Laptop-Killer wissen muss, in 11 Zitaten erzählt

Link zum Artikel

14 Dinge, die jeder Mac- und Windows-Nutzer über Microsofts neuen Laptop-Killer wissen muss

Link zum Artikel

Das sind die 10 gefährlichsten Programme, die du auf deinem Windows-PC oder Mac haben kannst

Link zum Artikel

Microsofts Hologramm-Brille ist das abgefahrenste Gadget, das du je gesehen hast

Link zum Artikel

13 Dinge, die jeder Mac- und Windows-Nutzer über Microsofts neuen Laptop-Killer wissen muss

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen Microsoft-Gadgets wissen musst – in 21 Tweets erzählt

Link zum Artikel

Die 8 besten neuen Features von Windows 10 in animierten Gifs erklärt

Link zum Artikel

Apples iPhone 6 gegen Nokias Lumia 830: Welches Handy schiesst die besseren Fotos? Mach den Blindtest

Link zum Artikel

11 Gründe, warum dieses völlig unterschätzte Handy grossartig ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

(oli via caschys blog)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Meineimpfungen.ch abgeschaltet – neuer Bericht deckt gravierende Sicherheitsmängel auf

Impfdaten von Schweizerinnen und Schweizern, darunter 240'000 von Covid-Geimpften, waren gemäss Recherchen der «Republik» über das Internet offen zugänglich und manipulierbar. Das sind die wichtigsten Fakten.

Die Plattform meineimpfungen.ch weist gemäss Recherchen des Online-Magazins Republik «gravierende Sicherheits­mängel» auf und ist derzeit für Nutzer nicht verfügbar.

Die Anforderungen an den Daten­schutz sind laut «Republik» nicht erfüllt. Dies habe ein technischer Bericht von unabhängigen Schweizer IT-Sicherheitsexperten ergeben.

Betroffen ist auch die zugehörige Smartphone-App myViavac, die es für iPhones und Android-Mobilgeräte gibt.

Die IT-Sicherheitsexperten sind gemäss Bericht auf drei …

Artikel lesen
Link zum Artikel