DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Frau mit WhatsApp (Android) und Smartphone

Bild: Shutterstock

Du hast ein Android-Handy? Dann kommen diese 3 Neuerungen bei WhatsApp

Eine davon will wohl kaum jemand haben ... Und eine dürften viele von Facebook kennen.



Blockierte Screenshots

Viele sehen das als das unnötigste WhatsApp-Feature aller Zeiten. Den Screenshot-Süchtigen will WhatsApp nun offenbar eine Diät anbieten. Wie der in WhatsApp-Themen stets bestens informierte Techblog wabetainfo.com berichtet, plant die Facebook-Tochter WhatsApp in einer Betaversion der Chat-App nun ein (von uns liebevoll getauftes) «Screenshot-Diät»-Feature.

Bild

screenshot: wabetainfo.com

Neue Emojis für Doodle UI

Die Doodle-Oberfläche in WhatsApp ist sehr beliebt. Damit können Nutzer Fotos bearbeiten, indem sie Emojis (die ein wenig anders aussahen, als die Emojis im normalen Chat) hinzufügen. Doch das will WhatsApp anscheinend nun ändern. Demnach soll die Optik der Doodle-Emojis an das von WhatsApp gewohnte Aussehen angepasst werden. Gesehen wurden sie schon – und zwar in der Version Beta für Android 2.19.110. Und dort sieht das so aus:

Bild

screenshot: wabetainfo.com

Wann diese Änderung für alle Nutzer ausgerollt werden soll, ist bislang noch nicht bekannt.

Animierte Sticker

Schon im Oktober vergangenen Jahres führte WhatsApp Sticker ein. Nun sollen die auch in animiert kommen – ähnlich wie du sie schon vom Facebook-Messenger kennst.

So:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: wabeta.info

Wann es so weit ist, ist allerdings noch unklar. Allerdings können sich darüber dann nicht nur Android-Nutzer freuen. Denn: Die Gif-Sticker sollen auch für WhatsApp-Web und iOS kommen.

(hd)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

WhatsApp – das musst du wissen

Facebook überlegt Werbung auf WhatsApp zu schalten

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Threema ist das neue WhatsApp – und schlägt die Konkurrenz um Längen

Wer hätte gedacht, dass die weltbeste Messenger-App nicht aus dem Silicon Valley kommen würde, sondern vom Zürichsee. Eine persönliche Analyse.

Seit acht Jahren befasse ich mich mit dem sicheren Schweizer Messenger Threema. Den ersten Artikel dazu publizierte ich im Dezember 2012. Titel: «Die Schweizer Antwort auf WhatsApp». Die damalige erste App gab's nur fürs iPhone, und sie war zum Start gratis. Im Interview versprach der Entwickler, Manuel Kasper, die baldige Veröffentlichung einer von vielen Usern geforderten Android-Version. Und:

Er hielt Wort. Im Gegensatz zu WhatsApp.

Einige dürften sich erinnern, dass es ein gleiches …

Artikel lesen
Link zum Artikel