Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Der chinesische Elektronik-Hersteller eröffnet bald seinen ersten Schweizer Flagship-Store. bild: xiaomi

Xiaomi eröffnet Flagship-Store in der Schweiz

Xiaomi ist zusammen mit Oppo der am schnellsten wachsende Smartphone-Hersteller. Nun markieren die Chinesen auch bei uns Präsenz. Der erste Schweizer Mi Store wird im September im Glattzentrum seine Türen öffnen.



Xiaomi ist in China eine Macht und in vielen europäischen Ländern zumindest nicht unbekannt. In der Schweiz sind die Chinesen bislang primär Elektronik- und Gadget-Fans ein Begriff. Nun eröffnet der Smartphone-Riese seinen ersten Schweizer Flagship-Store im Glattzentrum in Wallisellen bei Zürich, wie «20 Minuten» berichtet. Im Xiaomi Mi Store werde es erstmalig möglich sein das gesamte Sortiment, rund 300 Produkte, zu sehen und auszuprobieren.

Der Laden soll Ende September eröffnen. Xiaomi, der aufstrebende Rivale von Huawei, Samsung, Apple und Co., sucht aktuell Verkaufsberater per Stelleninserat.

Bild

Ein Stelleninserat kündigt den ersten Schweizer Xiaomi Mi Store an. screenshot: glatt.ch

Xiaomi wurde 2010 in China gegründet. Die Firma expandiert seit einiger Zeit auch in Europa. So haben die Chinesen bereits Anfang Jahr an der Champs-Élysées in Paris einen Mi Store eröffnet.

In der Schweiz führen beispielsweise UPC und Sunrise seit einigen Monaten Xiaomi-Smartphones. Zuvor waren die Geräte jahrelang nur als Import über Online-Händler verfügbar.

Xiaomi präsentierte 2011 sein erstes Smartphone. Inzwischen verkauft das noch junge Unternehmen von Wearables und Laptops über Fernseher und Drohnen bis zu Roboterstaubsaugern und E-Scootern alle erdenklichen elektronischen Geräte (siehe Slideshow).

Xiaomi kann weit mehr als nur Smartphones

(oli)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

So sieht es aus, wenn du den Eltern das Smartphone erklärst

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Manatee 89 22.08.2019 09:41
    Highlight Highlight Hammer, endlich
  • Regeschirm 21.08.2019 22:16
    Highlight Highlight Hardliner-Kapitalisten kaufen günstige Smartphones von einem Kommunistischem Regime. Kurios.
  • luzius 21.08.2019 13:42
    Highlight Highlight Goos News!
    Nach all den Jahren zieht die viertgrösste Handymarke endlich in die Schweiz ein und zeigt, was sie sonst noch alles zu bieten hat...

    Ich freu mich für die innovative Marke!
  • Butzdi 20.08.2019 20:11
    Highlight Highlight Habe einen Putzroboter und ein Ebike von Xiaomi - beides absolut top!
  • Hans Franz 20.08.2019 19:54
    Highlight Highlight Yeah Xaomi produziert mehr als nur Handys... freu mich
  • sunshineZH 20.08.2019 19:02
    Highlight Highlight GEIL 😍 Seit ich Xiaomi habe, kommt mir keine andere Handymarke mehr ins Haus.
    • etoilefilante 21.08.2019 00:29
      Highlight Highlight Toll....und unterstützen dabei indirekt ein totalitäres Land, was "perfekt" zu den schweizerischen Werten passt. :-/
    • Bowell 21.08.2019 07:20
      Highlight Highlight @etoilefilante: was man mit dem iPhone ja nicht tut, weil das nicht in China hergestellt wird...nicht.
    • Bin nur wegen der Kommentare hier 21.08.2019 11:09
      Highlight Highlight diffuse frage ist halt, was nebst dem handy sonst noch ins haus kommt.... ist keine polemische stimmungsmache und vllt liege ich auch komplett falsch, aber china traue ich da einiges zu
    Weitere Antworten anzeigen
  • Joe 'Lock the S.O.B.s Up' Biden 20.08.2019 18:38
    Highlight Highlight Mit dem was gerade in Hongkong passiert, greife ich da lieber zu etwas anderem...
    • Simon 21.08.2019 01:43
      Highlight Highlight Zu was denn genau?
  • Psychonaut1934 20.08.2019 17:39
    Highlight Highlight Schrecklich
  • Passierschein A38 20.08.2019 16:22
    Highlight Highlight Sogar das Store Design wird kopiert...
    • Ökonometriker 20.08.2019 17:02
      Highlight Highlight Von Digitec?

SwissCovid schafft, was noch keiner Tracing-App der Welt gelungen sei

Dank der SwissCovid-App sind letzten Monat erstmals 13 Coronafälle in der Schweiz entdeckt worden, die niemand vermutete. Laut Bundesamt für Gesundheit ist dies noch keiner Tracing-App der Welt gelungen.

«Wir haben den Kreis nun wirklich schliessen können», freut sich Sang-Il Kim. Wie der Leiter Digitale Transformation im Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Freitag vor den Medien sagte, sind in den letzten vier Wochen dank der SwissCovid-App erstmals 13 Coronafälle entdeckt worden die nicht bereits anderweitig vermutet worden waren. «Damit haben wir den Sinn der App bewiesen», sagte Kim in Liebefeld bei Bern. «Und zwar als erste App auf der Welt.»

Konkret hat die SwissCovid-App erstmals dazu …

Artikel lesen
Link zum Artikel