Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Sektenprediger Ivo Sasek: Netzaktivisten machen ihm das digitale Leben schwer. Screenshot: Kla.Tv via belltower.news

Anonymous zerlegt Schweizer Sektenführer nach Strich und Faden

In der Nacht auf Donnerstag haben Anonymous-Aktivisten den Instagram-Account des Fake-News-Senders kla.tv gehackt. Die Aktion ist Teil einer umfassenden Aktion von Netzaktivisten gegen die Schweizer OCG-Sekte, die zum Sammelbecken für Verschwörungsideologen in Europa wurde.



Das Hacker-Kollektiv Anonymous hat vor knapp zwei Wochen Aktionen gegen Ivo Saseks Sekte «Organische Christus-Generation» (OCG) angekündigt. In den letzten Tagen haben Aktivisten mehrere Webseiten bzw. Server der Schweizer Sekte, die auch in Deutschland zahlreiche Mitglieder hat, gehackt. Dabei wurden laut den Hackern über 30'000 E-Mails und über 20 GB interne Dokumente der Sekte heruntergeladen. Diese werden nun von den Anti-Verschwörungs-Aktivisten ausgewertet und Auszüge werden Schritt für Schritt veröffentlicht. Sie belegen beispielsweise Kontakte der Sasek-Sekte mit Scientology.

Sektengründer Sasek reagierte mit zwei Videos auf den Hack und behauptete, der Angriff auf seine Sekte gehe nicht von Anonymous aus, sondern von der Antifa. Die Netzaktivisten werden als «virtuelle Auftragskiller» bezeichnet, die mutmasslich im Auftrag von Medien wie watson handeln würden. Anonymous kontert Saseks Fake-News mit dem folgenden Video und kündigt weitere Aktionen gegen die OCG-Sekte und ihren Propaganda-Sender kla.tv an.

KlaTV und Anti-Zensur-Koalition: Saseks Fake-News-Netzwerk

Über seine Propaganda-Kanäle kla.tv und Anti-Zensur-Koalition verbreitet der Schweizer Sektenführer Ivo Sasek seit Jahren rechtsradikale Verschwörungsmythen. Im Kern geht es stets darum, dass eine «dominante Elite» die Menschen unterjocht und der Dritte Weltkrieg vor der Türe stehe. Als Gesandter Gottes könne er die Rechtgläubigen vor der drohenden Apokalypse retten und ins Heil führen.

Da die Massenmedien angeblich lügen, hat er sein eigenes alternatives Medienimperium aufgebaut. Während der Corona-Pandemie finden seine täglich neuen Fake-News über das Coronavirus, einen angeblich geplanten Impfzwang oder Panikmache rund um das 5G-Netz besonders viele offene Ohren. Die aktuelle Krise und Unsicherheit vieler Menschen wird von Sekten und Verschwörungsideologen schonungslos ausgenutzt.

Sasek steht bei Sekten-Experten ganz oben auf der Beobachtungsliste, weil in seinen Botschaften antisemitische Verschwörungstheorien und esoterische Lebenshilfe munter vermischt werden. Die teils mit erheblichem Aufwand produzierten Fake-News-Videos kommen im Stil von seriösen Nachrichtensendungen daher und werden in den eigenen TV-Studios der OCG-Sekte produziert. Die Inhalte werden angeblich in bis zu 40 Sprachen ausgestrahlt, teils sogar auf Kabelnetz-Sendern. Insbesondere in den sozialen Medien werden die Fake-News von anderen Verschwörungsideologen, Esoterikern, radikalen Impfgegnern bis hin zu Rechtsextremen geteilt. So finden sie den Weg aus der Nische und erreichen mehr Menschen als viele etablierte Medien.

Der Onlinesender Klagemauer TV (kla.tv) ist die Fake-News-Maschinerie der Sekte, gesteuert aus dem beschaulichen Walzenhausen in Appenzell Ausserrhoden, welche die Blase der Verschwörungsideologen stetig füttert.

Bild

Die von kla.tv produzierten Videos verbreiten Fake-News, kommen aber im Gewand seriöser Nachrichtensendungen daher. Screenshot Kla.TV via belltower.news

Anonymous hackt Sektenguru: eine Chronologie

Unter dem Decknamen «Op Tinfoil» (Operation Alufolie) nehmen Hacker seit Tagen Webseiten, die zu Ivo Saseks OCG-Sekte gehören, ins Visier. Ein Überblick:

30. Juli 2020: Anonymous hackt Instagram-Account von kla.tv

Anonymous schlägt Sasek mit den eigenen Waffen und verbreitet auf dem gehackten Instagram-Profil der Sekte diese Nachricht:

Ivo Sasek vs. Anonymous

Ivo Sasek vs. Anonymous

30. Juli: Dokumente zeigen Kontakte mit Scientology

Die Netzaktivisten haben laut eigenen Angaben E-Mails erbeutet, «die eine noch engere Verbindung beider Sekten, den beiderseitigen Wunsch nach Kooperation belegen». Sie sollen zeigen, dass Scientology-Pressesprecher Jürg Stettler die Saseks zu einer Tour durch die neuen Studios von Scientology in Los Angeles eingeladen hat.

Stettler sei auch schon länger bei KlaTV/OCG involviert und «hielt mindestens einen Vortrag auf der Anti-Zensur-Konferenz».

27. Juli: Dokumente zeigen die Realität der Kinder in der Sekte

Strenggläubige Christen leiten die Körperstrafe vom Alten Testament ab. Das biblische Dogma der Körperstrafe vertritt auch Sasek. «Die Unterwerfung unter Gottes Willen und was Sasek dafür hält ist sein zentrales Anliegen. Als Mittel zur Durchsetzung lehrt er die Notwendigkeit der Erziehung mit der Rute, wie er sie durch entsprechende Bibelzitate als geboten ansieht», schreibt die deutsche Sekten-Info Nordrhein-Westfalen.

In seinem Buch «Erziehe mit Vision» schreibt Sasek: «Wenn Kinder widerspenstig und böse sind, ‹so schone Deine Rute nicht›. Du gibst ihnen zwei, drei zünftige Streiche hinten drauf und schon ist der Wille wieder gereinigt.»

Saseks Erziehungsratschläge zu Körperstrafen führten zweimal zu Strafanzeigen wegen Kindesmisshandlung, die Ermittlungen wurden aber jeweils wieder eingestellt. OCG-Aussteiger und Aussteigerinnen berichten trotzdem von Gewalt gegenüber Kindern. Auch die von Anonymous veröffentlichten Dokumente legen diesen Schluss nahe. Sasek selbst hat elf Kinder. 2016 gelang seinem ältesten Sohn der Ausstieg aus der Sekte.

26. Juli: Interne Dokumente zeigen, wie OCG mit Sekten-Aussteigern umgeht

25. Juli: Dokumente zeigen, dass 2019 KlaTV-Inhalte auf mehreren Kabelnetz-Sendern ausgestrahlt wurden

Sendungen von Kla-TV liefen offenbar auf TV-Sendern in Deutschland, Österreich und Luxemburg. Die Inhalte der Schweizer Sekte sollen auch auf einem deutschen Kinderkanal zu sehen gewesen sein. Laut den von den Hackern veröffentlichten Dokumenten erreichten die KlaTV-Sendungen so durchschnittlich 5,5 Millionen Menschen.

24. Juli: Dokumente zeigen, dass Internetzugänge der Sekten-Mitglieder gefiltert werden sollen

Sasek wirft Medien gerne Zensur vor. Massenmedien würden nur berichten, was dem Staat bzw. den sogenannten Machteliten genehm sei. Das ist natürlich, zumindest in Demokratien wie der Schweiz oder Deutschland, Unfug. Von Anonymous veröffentlichte Dokumente zeigen indes, dass die Sekte selbst die Internetzugänge der Sekten-Mitglieder filtert bzw. dies zumindest versucht.

Bild

Die OCG meint, einen Filter einsetzen zu müssen, um ihre Mitglieder zu schützen.

Sekten-Mitglieder werden laut internen Dokumenten angehalten, das Internet möglichst nicht zu benutzen oder nur mit einer OCG-Whitelist. Diese schränkt den Internetzugriff auf aus Sicht der Sekte unbedenkliche Webseiten ein bzw. verhindert den Kontakt mit dem «verdreckten Internet». 2015 schrieb die Sekte ihren Mitgliedern: «Mit wenigen Schritten oder sogar unbewusst ist man plötzlich gefangen im Netz der Augenlust, Ablenkung, Falschinformationen usw. usf. Wir haben also eigentlich NICHTS im Internet verloren».

Gleichzeitig nutzt man das Internet, um Videos mit Fake-News und Verschwörungsmythen in die Welt zu setzen...

24. Juli: Anonymous hackt den Jugend-TV-Sender der OCG

watson hat bereits 2014 ausführlich über das Jugendfernsehen der Sekte berichtet und damals getitelt: «Fragwürdiges Jugend-TV kommt aus der Ostschweiz: Hier suchen verzweifelte Eltern nach ihren Kindern»

23. Juli: Hacker veröffentlichen Dokumente, die Zahlungen von Anhängern in die «Kampfkasse» der Sekte zeigen

23. Juli: Aktivisten hacken Webseite des Elaion-Verlags, der zur OCG gehört

Da Verlage nichts mit der Sekte zu tun haben wollen, verlegt die OCG ihre Werke selbst. Statt der Verlagsangebote war letzte Woche plötzlich ein Text zu lesen, der unter anderem die Webseitenbetreiber bezichtigt, Fake News, Antisemitismus und Verschwörungsideologien zu verbreiten. Ausserdem leiteten die Aktivisten die Besucher der Webseite anschliessend auf eine Webseite aus der LGBT-Gemeinschaft (Abkürzung für Lesbian, Gay, Bisexual and Transgender). Der Hintergrund: Sasek und seine Bewegung sind auch für ihre homosexuellenfeindliche Haltung bekannt.

19. Juli: Anonymous hackt Verschwörungs-Webseite lügen-barometer.info

Anonymous-Aktivisten haben die zur OCG-Sekte gehörende Webseite lügen-barometer.info gehackt. Wer die Seite aufrief, wurde zwischenzeitlich zu einem kritischen Artikel über die OCG-Sekte weitergeleitet. Die gehackte Webseite bzw. der Webserver und die Datenbank waren offenbar mit Passwörtern wie «test», «testtest» oder «wasser=12» mehr schlecht als recht gesichert.

Verschwörungs-Sekte: Wir erlösen uns von dem Bösen

abspielen

In Schwaben produziert eine christliche Gruppe Verschwörungsnachrichten für die Website Klagemauer-TV. Dahinter steht ein Sektenguru aus der Schweiz: Ivo Sasek. Video: YouTube/Bayerischer Rundfunk

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

74
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
74Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Charlie84 31.07.2020 21:29
    Highlight Highlight Bis jetzt hat Anonymous noch gar nichts Aussergwöhnliches geliefert. Da ist ja jeder Kindergeburtstag spannender. Nur grosse Klappe oder kommt da jetzt endlich was?
    • So oder so 01.08.2020 09:19
      Highlight Highlight Vielleicht denn Artikel Lesen .
    • Charlie84 01.08.2020 11:25
      Highlight Highlight Eben
  • LalaLama 31.07.2020 20:23
    Highlight Highlight Mir wäre lieber sie wüden sich mal um Pädophilen Netzwerke kümmern.

    Ist kein Vorwurf, ich finde toll was sie machen

    Aber stellt euch mal vor was sie bei den Pädophilen erreichen würden.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 31.07.2020 22:34
      Highlight Highlight 👇
      Benutzer Bild
  • Gunther 31.07.2020 13:18
    Highlight Highlight Sekten => vergleichbar mit einem "Sumpf", einmal drin kommen die Betroffenen meistens leider nicht mehr raus.
    • Lucida Sans 31.07.2020 23:56
      Highlight Highlight Treibsand. Ist gröber. Man kommt fast nicht mehr raus.
  • Quicky77 31.07.2020 09:41
    Highlight Highlight Lang lebe Anonymous!
  • Nik G. 31.07.2020 09:29
    Highlight Highlight Vor 2000 Jahren hat das Christentum genau gleich begonnen. Auch sie wurden belächelt. Hoffen wir wir haben daraus gelernt und es werden nicht immer mehr Anhänger. Deshalb bessere Aufklärung. Forschung soll einfacher verständlich gemacht werden.
    • Knäckebrot 31.07.2020 12:10
      Highlight Highlight Nein es hat nicht gleich begonnen.
      Und es war seinem Wesen nach auch nicht gleich.

      Ich kenne drei Leute, die diesen Sektenguru kannten, bevor er eine Sekte hatte.

      Er wurde als nicht kritikfähiger Narzisst beschrieben. Seine Dynamik war schon damals manipulativ. Das Ganze dreht sich um ihn und bedingt eine bestimmte Dynamik, so dass es nach ihm zusammenbrechen wird. Beim Christentum basierte der Beginn auf ganz anderen Prinzipien.
    • Nik G. 31.07.2020 12:18
      Highlight Highlight An welche denn? Woher wollen Sie das wissen? Wieso ist wenn es Jesus gab nicht genau diese Art von Mensch gewesen? Manipulativ muss man ja sein sonst bringt man ja gar nicht andere Menschen dazu etwas zu glauben.
    • Knäckebrot 31.07.2020 15:23
      Highlight Highlight Jesus traut jedem zu, eine Beziehung zu Gott und Urteilsvermögen zu haben. Jeder kann den heiligen Geist haben.

      Prinzipiell Autorität weitergeben und nicht festklammern z.B. "ihr werdet grösseres tun als ich" oder als jemand Wunder machte in seinem Namen, aber sich ihm nicht anschloss, wollten sie ihn bremsen, aber Jesus beanspruchte nicht, dass er zu seinem organisierten System gehörte.

      Sektierer dagegen kontrollieren und beanspruchen das Urteilsvermögen für sich. Sasek macht Sessions, in denen Leute "bemessen" werden, ob sie richtig unterwegs sind. Selbstreflexion geht nur über den Leiter.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Habicht 31.07.2020 09:05
    Highlight Highlight Frec
  • Peter Vogel 31.07.2020 08:41
    Highlight Highlight Die CH Justiz schaut einfach zu.
    Sekten gehören rigoros zerschlagen. Und so etwas schimpft sich Rechtsstaat. Macht euren Job!
    • Lucida Sans 01.08.2020 00:00
      Highlight Highlight Glaubensfreiheit. Man darf jeden Sch.... glauben, wenn man will. Klar, darf man niemandem schaden. Aber, genau hier fängt die Sache an, kompliziert zu werden.
  • Die_andere_Perspektive 31.07.2020 07:41
    Highlight Highlight Jetzt nicht aufhören... Weitermachen bis die komplette Organisation zerlegt ist! Bravo anonymous 👏👏🖖
  • Ohniznachtisbett 31.07.2020 00:15
    Highlight Highlight 2 Gedanken:

    Eigentlich freue ich mich ja ein bisschen, dass man solche Leute so hackt und an den Pranger stellt. ABER:

    - Das ist schlicht Diebstahl. Ob diese Sekte etwas unrechtes im strafrechtlichen Sinn tut, müssten unsere Behörden klären und ggf. ein Gericht entscheiden. Man darf ja bei ungenehmen Personen auch nicht einbrechen. Selbstjustiz finde ich auch hier heikel.

    - Ich hätte von dem Typen und seiner Sekte nie erfahren, würde hier nicht zweimal wöchentlich berichtet. und was man nicht kennt kann man auch nicht drauf rein fallen.

    Die Relvanz nehmen durch ignorieren.
    • D(r)ummer 31.07.2020 00:57
      Highlight Highlight Diebstahl...

      Soll vorkommen auf diesen Planeten.
      Arrangiere dich damit.
    • Thadic 31.07.2020 04:11
      Highlight Highlight Für den ersten Teil wollte ich ein Herz geben aber für den Zweiten eindeutig ein Blitz. Es ist gefährlich Zu versuchen solche Machenschaften einfach durch ignorieren aus der Welt zu schaffen.
    • So oder so 31.07.2020 05:40
      Highlight Highlight Die sind nicht anders als Scientology - die nehmen Menschen aus, Nein noch schlimmer sie machen sie Kaputt - ist ja Absurd da von Diebstahl zu Reden. Im Fall von Scientology schauen unsere Behörden auch nur zu wie diese Sekte Wütet unter Menschen die auf so was Reinfallen - Aussteigern muss dann der Staat Helfen für das ist er dann Gut. Zum Glück macht Anonymus was !
    Weitere Antworten anzeigen
  • Andre Buchheim 30.07.2020 23:48
    Highlight Highlight Wenn auch illegal, so doch legitim.
    Am besten wäre es in so einem Fall, das wäre juristisch gedeckt. Vielleicht in der Juristerei der Zukunft.
    Aber diesen Verein so zu schwächen, davor ziehe ich den Hut. Na, macht mal...viel Erfolg!
  • Erklärbart. 30.07.2020 21:39
    Highlight Highlight Ich mag beides nicht. Sekten weil Sekten, vor allem so kranke Sekten wie dieser OCG Verein.

    Anonymous ist mir irgendwie auch suspekt. Warum stehen die nicht mit ihrem Namen hin?

    Klar, die Sekte scheint gefährlich zu sein. Jedoch gibt es weitaus gefährlichere Gruppierungen als diesen Aluhut Verein.

    Z.B. Trump oder Pädophilenringe, etc. Anonymous könnte diese demontieren und zur Strecke bringen.

    Dass sie jetzt so stark gegen Coronaleugner vorgehen könnte kontraproduktiv sein und die Coronaleugner fühlen sich bestätigt. So a la: seht ihr? Kinderschänder lassen sie in Ruhe, uns jagen sie.
    • DonChaote 30.07.2020 23:24
      Highlight Highlight @Erklärbart

      Wer hier am werk ist, nennt sich anonymous germany (@AnonNewsDE).
      Klarnamen spielen da keine rolle.

      Die sind eher auf den deutschsprachigen raum fixiert (so wegen trump).
      Pädophilenringe werden mehr oder weniger (auch wenn zu wenig) regelmässig von staatsgewalten ausgehoben.

      Den ganzen schwurbler/rechtsesoteriker kram jedoch lässt man einfach gewähren. Auch wenn da ein - mindestens - europaweites netzwerk zu bestehen scheint, das vermehrt nach aufstand/widerstand/umsturz aufruft.

      Ich persönlich finde den fokus von anonymous germany aktuell absolut korrekt gewählt.
    • Varanasi 31.07.2020 07:17
      Highlight Highlight Um Pädophilenringe, Epstein etc kümmert sich eine weitere Gruppe, diese wird von Anonymus unterstützt:



      Benutzer Bild
    • Erklärbart. 31.07.2020 09:48
      Highlight Highlight Verstehe die Blitze nicht ganz. Aber easy.

      Der Staat hätte die Aufgabe Pädophilenringe, etc. zu brechen - aber kürzlich habe ich im Radio gehört, dass die Schweizer Behörden z.b. aufhören im Darknet nach Pädophilen zu suchen, weil zu teuer.

      Der Staat nimmt sich dieser Aufgabe nicht wirklich ernst und spart am falschen Ende.

  • Elmas Lento 30.07.2020 21:29
    Highlight Highlight Die hochgeladenen Dokumente sind gleich verstörend wie aufschlussreich. Z.B. zum Umgang mit Aussteigern.
    Benutzer Bild
    • Pafeld 31.07.2020 08:06
      Highlight Highlight Unsere Verfassung gehört endlich säkular entschlackt. Praktiken, bei der Drittpersonen unter religiöser Ausübung leiden, gehören endlich bestraft und nicht länger unter dem Deckmäntelchen der Religionsfreiheit geschützt. Die Liste ist lang und würde nicht nur bei der OCG für Unannehmlichkeiten sorgen.
  • Toga 30.07.2020 20:40
    Highlight Highlight Bin mal gespannt wann Anonymus - Facebook, Amazone, Google und Apple usw. hackt? Wird sicher lustig für Alle. 😉
  • Balikc 30.07.2020 20:34
    Highlight Highlight Hier die neuste Antwort auf Ivos Rechtfertigungsversuche.

    "We did it for the lulz!"
    🤣 https://twitter.com/i/status/1288891677797744642
    • arpa 31.07.2020 10:56
      Highlight Highlight So isch lässig!
    • Blackfoxx 31.07.2020 11:44
      Highlight Highlight hahaha Genial
  • So oder so 30.07.2020 20:34
    Highlight Highlight Gut so Anonymus -
    Play Icon
  • Jo Kaj 30.07.2020 20:04
    Highlight Highlight Eine Filterbox die vor dem verdreckten Internet schützen soll. Wenigstens ist bin ich in einem Punkt derer Meinung. Jedoch sind sie die Meister im verdrecken. Unfassbar, wie Menschen diesen Leuten glauben schenken können.
  • pacman8 30.07.2020 19:54
    Highlight Highlight Anonymous hat sich einen Lolli verdient 🍭
    • pacman8 30.07.2020 22:12
      Highlight Highlight Ich meins natürlich ironisch 😜
  • Soufaa 30.07.2020 19:40
    Highlight Highlight Schon krass dass Hacker sowas offenlegen und nicht unsere Staatsgewalt.
    • nadasagenwirjetzteinfachmal 30.07.2020 20:47
      Highlight Highlight Sorry aber ich habe durch diese Aktion nichts neues erfahren. Dass die Sekte von Sassek für die Prügelstrafe ist, kann man im Internet nachlesen. Dass kla.tv ein Verschwörungssender ist, ist seit langem offensichtlich, auch dass sie in den Abendstunden Sendezeit auf Kinderkanälen kaufen ist kein Geheimnis.
      Wer an den Veranstsltungen von Sassek Auftritt - z.b. Ganser - ist auch schon lange bekannt.

      Also ich brauche dazu kein Anonymus sondern komme selber im Internet an diese Informationen.
    • sambeat 30.07.2020 23:40
      Highlight Highlight Hacker können offenbar was😉
  • Lupe 30.07.2020 19:32
    Highlight Highlight Mann habt ihr Probleme in dieser Zeit !
  • Makatitom 30.07.2020 19:28
    Highlight Highlight Ein gewisser Kantonsrat ZH aus Bülach, der momentan für einmal nicht gegen Muslime und Ausländer sondern mit hässlicher Kriegsrethorik gegen Linke, Grüne und die nicht existierende Antifa hetzt teilt die Videos von Sasek auch sehr gerne auf diversen Kanälen.
    Dieser rechtsextreme Freikirchliban ist normal denkenden Mitbürgern als Clowndio bekannt
  • Toni.Stark 30.07.2020 19:24
    Highlight Highlight An alle, die es toll finden. Ok, die OCG ist mir auch suspekt, aber es muss eine Antwort im Rahmen eines Rechtsstaates gefunden werden und nicht mit Wild-West-Methoden. Was ist, wenn ihr mal eine Meinung hat, die andere nicht billigen. Soll dann auch dein Insta-Account gehackt werden? Soll eine Wahrheits-Behörde über Lüge und Wahrheit entscheiden? Wir müssen solche Fake-Phänomene aushalten und mit der Wahrheit entgegenhalten, nicht mit Gegen-Gewalt. (Ja, die Action von A ist Gewaltanwendung). OCG fühlt sich sonst nur als Opfer bestätigt und kann so die Schafe weiter weiden.
    • Emil22 30.07.2020 20:29
      Highlight Highlight Bin mit dir einig. Wie vorbehaltlos und ohne kritische Hinterfragung die illegalen Aktionen von AN als gut und richtig interpretiert werden, macht mich staunen.
    • Heinzbond 30.07.2020 20:45
      Highlight Highlight Nun das Prozesse wegen kindesmisshandlung im Sand verlaufen, das gegen notorische Lügner nicht von Gesetz aus vorgegangen wird dann müssen eben Medien oder auch anonymus ran, und ja wenn sie neben NSA, mossad, KGB und wie auch immer der chinesische geheimdienst heisst, Facebook, Google und Co meine email lesen, meine Güte....
    • nadasagenwirjetzteinfachmal 30.07.2020 20:49
      Highlight Highlight @Toni...da redest du gegen eine Wand hier...die AntialuhutFraktion ist auch so was wie eine Religion.
    Weitere Antworten anzeigen
  • el perro 30.07.2020 19:15
    Highlight Highlight So ist brav 👏👏👏
  • pop_eye 30.07.2020 18:56
    Highlight Highlight Anonymus soll was gegen Q-Anon machen. Die werden gefährlich!
    • Basti Spiesser 30.07.2020 19:11
      Highlight Highlight Warum?
    • Makatitom 30.07.2020 19:30
      Highlight Highlight Dass sie das eine tun heisst ja nicht dass sie das andere lassen. Gurkengöbbels wurde auch schon gehackt
    • Odo 30.07.2020 19:34
      Highlight Highlight Falsche Frage Basti Spiesser ... ganz falsch!
    Weitere Antworten anzeigen

Anonymous schlägt schon wieder zu – nun trifft es den Schweizer Sektenguru Ivo Sasek

Nach Attila Hildmann nimmt sich Anonymous den Schweizer Sektenführer Ivo Sasek zur Brust. Die Netzaktivisten haben eine seiner Verschwörungs-Webseiten gehackt und kündigen weitere Aktionen gegen Saseks Sekte «Organische Christus-Generation» (OCG) an.

Das Hacker-Kollektiv Anonymous schlägt erneut zu. Anfang Woche haben die Netzaktivisten Phase 2 der Operation Tinfoil (Alufolie) eingeläutet. Wie es der Name der Aktion erahnen lässt, hat es Anonymous auf Verschwörungsideologen und «Aluhüte» abgesehen. «Anonymous wird eine Woche Lulz & Recherche zu bekannten Fake News Netzwerken liefern», heisst es auf dem Twitter-Account von Anonymous Germany.Der Hintergrund: Sekten-Prediger wie Ivo Sasek, radikale Impfgegner, Esoteriker und …

Artikel lesen
Link zum Artikel