Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Das Galaxy Z Flip ist faltbar, damit es besser in die Hosentasche passt. bild: @rquandt / winfuture

Das bislang schönste Falt-Smartphone ist soeben geleakt worden – und so sieht es aus

Das bislang wohl schönste und beste Falt-Smartphone hat leider einen teuren Haken.



Mit ihrem ersten auffaltbaren Smartphone, dem Galaxy Fold, hatten die Südkoreaner letztes Jahr wenig Glück. Massive technische Probleme verzögerten den Verkaufsstart immer wieder und der horrende Preis von 2500 Franken vergraulte auch den treusten Samsung-Fan. 2020 soll vieles besser werden – und die ersten Bilder des faltbaren Android-Smartphones Galaxy Z Flip sind durchaus interessant.

So sieht das Samsung Galaxy Z Flip aus:

Samsung wird das Galaxy Z Flip voraussichtlich am 11. Februar offiziell enthüllen. Den Akt quasi vorweggenommen hat nun das deutsche Techportal winfuture.de. Das Portal ist an die Promobilder und technischen Infos zu Samsungs Falt-Smartphone gelangt. Demnach haben wir es mit einem High-end-Gerät zu tun, das wohlbetuchte Kunden ansprechen soll (technische Daten am Ende des Artikels). Samsung positioniert das Galaxy Z Flip somit als direkte Konkurrenz zu Motorolas neuem Razr.

Was stutzig macht: Samsung zeigt das Falt-Smartphone auf den Werbebildern (siehe obere Slideshow) zwar von allen Seiten, aber nie zugeklappt von der Seite. Mit knapp über 1.5 cm ist es denn auch in zugeklapptem Zustand ziemlich dick und klobig. Das liegt daran, dass die beiden Hälften nicht ganz bündig aufeinanderliegen, sprich ein dünner Spalt sichtbar sein wird.

Technisch ist das Galaxy Z Flip ganz klar in der Oberklasse angesiedelt: Das Display im 22:9-Format ist 6,7 Zoll gross (2636 x 1080 Pixel) und lässt sich in der Mitte falten. Das flexible «Ultra Thin Glass» soll deutlich stabiler sein als das Kunststoffglas des Galaxy Fold von 2019, was natürlich erst noch zu beweisen ist.

Auf der Aussenseite befindet sich rechts neben der Dual-Kamera ein winziges Aussendisplay (1,06 Zoll), das vermutlich Anrufe, Benachrichtigungen etc. anzeigt.

Laut winfuture.de soll das Klapp-Smartphone ab dem 14. Februar 2020 in den Verkauf gehen. Und der Haken? Es dürfte mindestens 1500 Franken kosten und somit wieder nur für Zeitgenossen spannend sein, die unbedingt das vielleicht ausgefallenste Handy des Jahres wollen.

Bild

Das Galaxy Z Flip kommt in Schwarz und Violett. bild: @rquandt / winfuture

Technische Daten:

Das perfekte Handy für Influencer?

(oli)

Motorolas neues Razr ausprobiert: Das erste Falt-Smartphone des Jahres 2020

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Samsungs Falt-Smartphone Galaxy Fold kostet 2500 Franken

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

17
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
17Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Sumimasenwiäbitte?! 31.01.2020 09:14
    Highlight Highlight Naja sieht nicht schlecht aus, aber das von Motorola sieht einfach um einiges besser aus und lässt sich auch komplett zuklappen.. 🤷🏻‍♂️
  • DrDeath 30.01.2020 11:55
    Highlight Highlight Liebe early adopter, viel Spass als Versuchskaninchen, ich werde euer Leid mit grossem Interesse verfolgen
  • Raffaele Merminod 30.01.2020 11:03
    Highlight Highlight Schön?
    Jedenfalls der Preis ist ganz schön übertrieben!
  • Todesstern 30.01.2020 07:20
    Highlight Highlight Das wird wohl in der Ecke wie 3D-Fernseher und solches verschwinden.
  • Ichweissmeinennamennichtmehr 29.01.2020 16:31
    Highlight Highlight Sieht sche**** aus!
    Ich hätte lieber wenn die Akkus 2-3 Tage halten würden, die Display bruch sicher wären und alles 100% Wasserdicht.
  • Sharkdiver 29.01.2020 16:16
    Highlight Highlight “Das bislang schönste Falt-Smartphone ist soeben geleakt worden“ Über geschmak kann man streiten. Da finde ich das von Huawei viel schöner
  • Nora Flückiger 29.01.2020 15:37
    Highlight Highlight Akku 3300 mAh ja genau😂
  • Nick Name 29.01.2020 15:00
    Highlight Highlight Ich bin überzeugt, dass ein ganz simples Smartphone in der Grösse (sprich: Kleine) ungefähr eines iPhone SE deutlich grösseren Erfolg haben würde.

    Wer wagt's?
  • Chili5000 29.01.2020 14:52
    Highlight Highlight Ihr habt soeben das Motorola StarTAC beleidigt! Schande über euch...
  • Grave 29.01.2020 14:44
    Highlight Highlight Also ein schminkspiegel mit extras
  • MartinZH 29.01.2020 14:31
    Highlight Highlight Das wird in Italien sicher ein Renner werden, denn früher, als es noch Klapphandys gab, erfreuten sich diese Telefoninos grösster Beliebtheit im Belpaese..! 👍😉
  • Lustiger Baum 29.01.2020 13:44
    Highlight Highlight Influencer ready 😂?!?
    • zeromg 29.01.2020 15:11
      Highlight Highlight Klar, brauchst kein Selfiestick mehr ;-)
  • TheKen 29.01.2020 13:39
    Highlight Highlight ich sehe hier noch keinen Einsatzzweck fuer so ein Geraet. Die jetzigen Handies sind doch gut genug, man muesste sie nicht schneller noch fancier machen, sondern guenstiger. Die Software muesste effizienter programmiert werden, dann brauchst du auch nicht 8GB RAM. Die Batterie ist laesst meist zuerst nach, dann muss man diese auch ersetzen koennen. so haben wir weniger Elektroschrott.
    • Truth Bot 29.01.2020 16:54
      Highlight Highlight Keiner zwingt dich das neueste, teuerste Smartphone zu kaufen. Das macht für die meisten Leute so wenig Sinn, wie wenn ich meiner Oma einen 2000.- Gaming-Computer für Office hinstelle. 95% der User wissen nicht, was sie brauchen und würden den Unterschied zu einem 300.- Mittelklasse-Gerät nicht mal merken. Marketing zieht halt bei den Smartphones noch. Oder es schaltet einfach das Hirn ab beim Kauf dieser Geräte. Dass so viele auch noch das Smartphone via überteuerte Abos finanzieren zeugt ja von dem ganzen Wahnsinn.

Nach 27 Jahren kommt der Nachfolger der SMS – das musst du über RCS wissen

Seit Jahren wird über den Nachfolger der SMS diskutiert, jetzt macht Google Nägel mit Köpfen und führt RCS in England und Frankreich ein – weitere Länder werden dieses Jahr folgen.

Der Rich Communication Service (RCS) sollte die betagte SMS eigentlich schon vor Jahren ersetzen. Aber die Mobilfunkprovider stehen auf der Bremse. Erst wenige Provider unterstützen den neuen Standard. Nun hat Google offenbar genug und lanciert RCS ohne den Umweg über die Telekomfirmen, vorerst allerdings nur in Frankreich und England. Weitere Länder sollen bis Ende Jahr folgen. Dies berichtet das US-Techportal The Verge.Durch die direkte Implementierung in Android spielt es keine Rolle, ob …

Artikel lesen
Link zum Artikel