Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Samsung kündigt Show für neues Galaxy Note an



Das Galaxy Note 10 – so der mutmassliche Name – wird am 7. August 2019 in New York vorgestellt. Samsung wird die Show zu seinem neuen Android-XL-Sartphone live im Internet übertragen. Mit einem Hinweis auf der Einladung hätten die Koreaner bereits ein wichtiges Feature gespoilert, berichtet Tech Crunch. Zu sehen ist ein Digitalstift, S Pen genannt. Und es dürfte um eine verbessere Kameraleistung gehen.

Bild

screenshot: techcrunch.com

Laut Gerüchteküche soll das Galaxy Note 10 auf der Rückseite eine Dreifach-Kamera besitzen, wobei die drei Kamera-Sensoren vertikal untereinander positioniert sind.

Tschüss Kopfhörerbuchse?

Angeblich lässt Samsung bei seinem Flaggschiffmodell die traditionelle Kopfhörerbuchse weg. Bislang hatten die Koreaner damit geworben, dass sie im Gegensatz zu Apples iPhone und Co. den Anschluss immer noch anbieten.

Am letztjährigen Unpacked-Event (im August 2018) war neben dem Galaxy Note 9 eine Reihe weiterer Geräte präsentiert worden, darunter der (noch unveröffentlichte) Smart-Lautsprecher Galaxy Home. «Vielleicht bekommen wir ja endlich einen Termin für dieses Produkt, zusammen mit weiteren Informationen über das lange verzögerte Galaxy Fold», schreibt Tech Crunch.

(dsc, via Tech Crunch)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Samsung erfindet den Fernseher neu

Diese 9 Auszieh-Typen werden dich an dich selbst erinnern

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Kommentar

SwissCovid ist ein Intelligenztest – und die Zwischenresultate sind, nun ja...

Wie überzeugt man Menschen, etwas freiwillig zu tun, von dem sie fälschlicherweise glauben, es bringe ihnen keinen Nutzen? Und was braucht es, damit Jung und Alt in Krisenzeiten solidarisch sind?

Die Corona-Krise spaltet das Land. Und lässt viele kalt.

Wie sonst ist zu erklären, dass Millionen Bürgerinnen und Bürger bewusst auf die nationale Warn-App verzichten, die zur Eindämmung der Seuche lanciert wurde?

Erhebungen des Bundes zeigen, dass die im Juni lancierte SwissCovid-App inzwischen auf 1,2 Millionen Smartphones läuft. Das ist wenig für ein aufgeklärtes, wohlhabendes Land mit über 6 Millionen kompatiblen iPhones und Android-Smartphones. Viel zu wenig.

Dem Bundesamt für Gesundheit …

Artikel lesen
Link zum Artikel