Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Das ist es also, das neue Galaxy S9. bild: twitter / @labacnotan

Samsung hat das Galaxy S9 enthüllt – so sieht es aus

Samsung präsentiert heute das Galaxy S9 und S9 Plus. Hier kannst du die Keynote aus Barcelona live mitverfolgen.



Nokia hat am Sonntagnachmittag vorgelegt und gleich fünf neue Smartphones präsentiert.

Nun ist Samsung am Zug. Nachdem im Vorfeld fast alle Details zum neuen Galaxy S9 durchgesickert sind, könnte Samsung die heutige Präsentation gleich überspringen und zum nächsten Event übergehen. Aber so einfach machen wir uns die Sache dann doch nicht. Vielleicht haben die Südkoreaner doch noch eine Überraschung im Ärmel?

Laut bisherigen Leaks soll das S9 ähnlich aussehen wie das aktuelle Samsung-Flaggschiff, aber einen schnelleren Prozessor, einen besser positionierten Fingerabdruckscanner und eine noch bessere Kamera bekommen.

Ab 18 Uhr läuft der Livestream der Galaxy-Präsentation. Die Übertragung kannst du hier live mitverfolgen.

Livestream verpasst?

abspielen

Hier kannst du die Wiederholung anschauen. Video: YouTube/Samsung

Alles, was du über die neuen Galaxys wissen musst:

Da sind sie also: Das Samsung Galaxy S9 und das Galaxy S9 Plus im Video

abspielen

Video: YouTube/Mobilegeeks.de

Das wissen wir bereits über das S9

Bild

Bild

tabelle: winfuture

(oli)

Wie das Smartphone unseren Alltag verändert hat

Video: srf/SDA SRF

Was Samsung, nebst Smartphones, sonst noch so produziert

Das könnte dich auch interessieren:

Tesla-Fahrer schläft – bei 140 km/h

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • StB 25.02.2018 20:03
    Highlight Highlight Als IPhone Besitzer schaue ich natürlich auch zur Konkurenz. Vor ca 3 Jahren dachte ich: Samsung hat im Gesamtpaket das leicht besser Smartphone als Apple. Seit dem Galaxy S9 denke ich das Apple wieder ein ganzes Stück besser geworden ist. Dank Face ID und der Optik. Optisch hat mir das Galaxy bis zum S7 sehr gefallen. Das S8 und S9 mutieren leider immer mehr zum Bling Bling Spielzeug. Vom Preis her ist es auch nicht mehr wirklich viel günstiger, was aber mitem dem schnellen Preisverfall noch kommen wird.
  • deepsprings 25.02.2018 19:44
    Highlight Highlight Ich kauf mir dann bein nächsten Quantensprung - sprich 5g - mein neues Smartphone. Bis dann sollte mein letztjähriges "Flagschiff" Smartphone locker durchhalten.
  • p4trick 25.02.2018 19:36
    Highlight Highlight OS Android 8.0? 8.1 ist seit Dezember verfügbar. Sorry nur für richtige Androide von Nokia und Google :-)
  • elias776 25.02.2018 19:09
    Highlight Highlight Wie es das Schicksal es so will, ist das Damsung Galaxy s7 vin meinem Bruder heute irgendwie kaputt gegangen .
  • abishot 25.02.2018 18:32
    Highlight Highlight Ich habe ein s8 und bin betreffend geschwindigkeit und foto zufrieden. Für den normalen Gebrauch reicht dies mir längstens. Wiso wieder ein neues s9 auf den markt kommt, verstehe ich nicht..
    • Geophage 25.02.2018 18:49
      Highlight Highlight Es gibt natürlich durchaus Menschen welche kein S8 haben.
    • SeineEminenz 25.02.2018 18:51
      Highlight Highlight Das s8 ist schon fast 1 jahr alt. Und viele hersteller haben einen halbjahresrythmus für neue produkte
    • azoui 25.02.2018 18:53
      Highlight Highlight Weil es Leute gibt, die neue gadget wollen.
      Ich habe S7 und bin zufrieden.
    Weitere Antworten anzeigen

Das sind die ersten, ultraschnellen 5G-Handys: Und so viel kosten die passenden Handy-Abos

Swisscom und Sunrise überziehen die Schweiz mit Werbung für 5G-Smartphones und das neue 5G-Netz. Doch was kosten die notwendigen Geräte und Abos überhaupt? Der Überblick zeigt's.

Swisscom und Sunrise rühmen sich, eines der weltweit ersten 5G-Netze zu haben. Salt, die Nummer drei im Schweizer Mobilfunkmarkt, will in der zweiten Jahreshälfte nachziehen. Das 5G-Netz ergänzt die bisherigen Netze, die primär wegen Videostreams (YouTube, Netflix etc.) an ihre Kapazitätsgrenzen stossen. 3G und 4G werden deshalb in den nächsten Jahren nicht verschwinden, sondern parallel genutzt werden. 5G hat aber gegenüber den älteren Mobilfunktechnologien gewichtige Vorteile:

Bei der …

Artikel lesen
Link zum Artikel