DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
BildBild

Mit etwas Plastik wird das Handy zum simplen Hologramm-Projektor, der einen Schmetterling oder beliebige andere Objekte über dem Display schweben lässt. screenshot: youtube/cospe s.a.s.

Mit diesem coolen Trick wird dein Smartphone zum 3D-Hologramm



Seit «Star Wars» träumen Nerds davon, ihr eigenes 3D-Hologramm zu erschaffen. Jetzt kommen wir der Sache endlich näher: Obernerd Mr Whose The Boss erklärt in diesem YouTube-Video, wie man das Smartphone mit Hilfe einer alten CD-Hülle in einen persönlichen Hologramm-Projektor verwandelt.

Hologramme Marke Eigenbau im Video erklärt

abspielen

YouTube/Mrwhosetheboss

Folgt man der Anleitung im Video, wird aus der CD-Hülle eine trapezförmige Konstruktion, die man zuletzt auf das Handydisplay legt.

Bild

Aus der CD-Hülle wird ein simpler Hologramm-Projektor für das Handy. screenshot: youtube/cospe s.a.s.

Für das holografische Display zum Selberbasteln braucht es nebst transparentem Plastik (zum Beispiel eine alte CD-Hülle) kariertes Papier, ein scharfes Messer, eine Schere sowie Leim oder Klebstreifen. 

1. Zeichne diese Trapezform auf ein Häuschenpapier

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: watson

Das Trapez sollte unten 6 cm und oben 1 cm messen bei einer Höhe von 3,5 cm.

2. Entferne von einer alten CD-Hülle die Kanten

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: watson

3. Mit Hilfe der Papiervorlage zeichnest du das Trapez auf der CD-Hülle nach

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: watson

4. Schneide die Trapezform aus der Plastikhülle aus. Das geht zum Beispiel mit einem scharfen Teppichmesser

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: watson

5. Du brauchst vier Trapeze, die du mit Leim oder Klebband so zusammenfügst

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: watson

Die fertige Trapezkonstruktion, sprich den Hologramm-Projektor, legt man direkt aufs Handy-Display. Spielt man nun das folgende Video auf dem Smartphone ab, sind simple Hologramme zu sehen. Dies funktioniert am besten, wenn die Helligkeit des Displays auf das Maximum eingestellt wird.

abspielen

Ein Beispielvideo für das holografische Handy-Display.  YouTube/Cospe S.a.s.

So sieht ein Do-it-yourself-Hologramm aus

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: boingboing

Mit unterschiedlichen Videos lassen sich beliebige Hologramme darstellen

Bild

screenshot: youtube/mrwhosetheboss

(oli via viralviralvideos)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Threema ist das neue WhatsApp – und schlägt die Konkurrenz um Längen

Wer hätte gedacht, dass die weltbeste Messenger-App nicht aus dem Silicon Valley kommen würde, sondern vom Zürichsee. Eine persönliche Analyse.

Seit acht Jahren befasse ich mich mit dem sicheren Schweizer Messenger Threema. Den ersten Artikel dazu publizierte ich im Dezember 2012. Titel: «Die Schweizer Antwort auf WhatsApp». Die damalige erste App gab's nur fürs iPhone, und sie war zum Start gratis. Im Interview versprach der Entwickler, Manuel Kasper, die baldige Veröffentlichung einer von vielen Usern geforderten Android-Version. Und:

Er hielt Wort. Im Gegensatz zu WhatsApp.

Einige dürften sich erinnern, dass es ein gleiches …

Artikel lesen
Link zum Artikel