Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Rekord! Das ist der erste YouTube-Kommentar mit 1 Million Likes

Und natürlich ist es ein Witz...



Bild

Im Internet regnet es Likes. Inzwischen zuckt kaum noch jemand mit der Wimper – höchstens mit den Schultern –, wenn die absurdesten Posts Millionen von Likes bekommen. Das beste Beispiel: Den derzeitigen Instagram-Like-Rekord hält... ein Ei. Mit fast 54 Millionen Likes.

Schwer vorstellbar ist es da, dass YouTube bis heute brauchte, um einen 1-Million-mal gelikten Kommentar hervorzubringen. Aber wir haben ihn nun, den Rekord – und wie sollte es derzeit anders sein: Er steht unter einem Billie-Eilish-Video.

Hier das Video:

abspielen

Video: YouTube/BillieEilishVEVO

Unter «bad guy», genau genommen – einem Song, vor dem es aktuell kein Entkommen zu geben scheint. Das Video selbst hat im vergangenen halben Jahr schon rund eine halbe Milliarde Views angesammelt. Vor fünf Monaten verewigte sich ein schwedischer YouTuber mit einem Witz in den Kommentaren, und darf nun stolz auf eine kurze, aber eindrucksvolle Karriere als Rekordbrecher zurückblicken.

Lange Rede, nicht viel Sinn – hier ist er nun, der Millionen-Kommentar:

Bild

bild: screenshot youtube

«I'm the bald guy» (z. Dt.: «Ich bin der Glatzköpfige») – ein kurzer, knackiger Witz, den mittlerweile aber nicht nur 1,0, sondern sogar 1.1 Millionen Leute lustig fanden. YouTuber Seth Everman feierte sich daraufhin bei Twitter selbst und wünschte sich einen «Golden Comment Award» von Youtube:

«Weltrekord! Der erste YouTube-Kommentar, der es auf 1 Million Likes bringt. Wir haben es geschafft, Gamer.»

Everman hat Eilish übrigens schon länger Ruhm zu verdanken.

Im April postete er ein nicht ganz ernst gemeintes Low-Budget-Cover des «bad guy»-Intros auf Youtube und brachte es damit auf bescheidene >39 Millionen Views:

Wer es schafft, einen Song so gut mit einem Nintendo 64, einem Ventilator und einem Sofakissen zu covern, hat sich einen YouTube-Rekord wirklich verdient.

(ek)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Einige der erfolgreichsten Schweizer YouTuber

Ein Versuch, Schweizer Humor zu erklären

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Schweizer Verschwörungs-Influencer

Snowboardprofi Nicolas Müller und Comedian Gabirano Guinand verbreiten über ihre Social Media Kanäle abstruse Theorien über Kinderhandel, Impfungen oder 5G. Solche Einträge sehen jeweils Hunderttausende. Das ist nicht ungefährlich.

Fake News und Desinformation haben in Krisenzeiten Hochkonjunktur. Der US-Präsident Donald Trump empfahl eine Lichttherapie und das Spritzen von Desinfektionsmittel gegen das Coronavirus. Der deutsche Sänger Xavier Naidoo feiert den mehrfach verurteilten Reichsbürger Rüdiger Hoffmann als «wahren Helden» ab. Auf europäischen Plätzen demonstrieren Tausende gegen Bill Gates und seinen angeblichen Impfplan.

Solche abstrusen Verschwörungstheorien finden auch in der Schweiz eine Reihe von Anhängern. …

Artikel lesen
Link zum Artikel