Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die automatische Wiedergabe von Trailern kann nun ausgeschaltet werden. screenshot: watson

So deaktiviert man bei Netflix die nervige Autoplay-Funktion

Es geschehen noch Zeichen und Wunder!



Netflix bietet neu zwei verschiedene Einstellungen, um die automatische Wiedergabe ausschalten zu können.

Die Ankündigung erfolgte via Twitter. Mit der Untertreibung des Jahrhunderts:

«Einige Leute finden diese Funktion hilfreich. Andere nicht so sehr.»

Netflix

Bild

screenshot: twitter

Netflix-Kunden beschwerten sich seit Jahren über die frustrierende und nervige Autoplay-Vorschau-Funktion auf der Startseite von Netflix, kommentiert The Verge. Nun habe das Unternehmen endlich bekanntgegeben, dass die Abonnenten die Autoplay-Funktion deaktivieren können.

Es geht um folgende zwei Einstellungs-Möglichkeiten bei der automatischen Wiedergabe:

Beide Features hätten massenhaft Beschwerden von Abonnenten und Autoren angehäuft, hält The Verge fest. Der Star-Wars-Regisseur Rian Johnson twitterte, sein aktuelles Lieblingskonsolenspiel sei, durch die Netflix-Startseite zu navigieren, ohne Autoplay-Promos auszulösen.

So ändert man die Einstellungen:

  1. Über einen Webbrowser bei Netflix einloggen.
  2. Wähle im Menü die Option «Profile verwalten» aus.
  3. Wähle das Profil, das du aktualisieren willst.
  4. Bei der gewünschten Funktion das Häkchen entfernen, um sie auszuschalten.

https://netflix.com/previewsetting

Netflix habe bereits 2014 eine Option zur Deaktivierung des automatischen Abspielens von Folgen (Episodes) in einer Serie eingeführt, aber diese neue Einstellung beziehe sich speziell auf die Autoplay-Vorschau auf der Startseite.

Die Reaktionen:

Anderen ist das nicht genug ...

Quellen:

(dsc, via The Verge)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Netflix – von der Online-Videothek zum Streaming-Giganten

Von wegen Netflix & Chill! So sieht es in Wirklichkeit aus

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

12
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
12Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • THEOne 07.02.2020 10:36
    Highlight Highlight ...
    Benutzer Bild
  • insert_brain_here 07.02.2020 10:15
    Highlight Highlight Endlich...
  • Padawan 07.02.2020 10:13
    Highlight Highlight Das schönste was ich seit langem gelesen habe... :')
  • Randen 07.02.2020 09:47
    Highlight Highlight Ja endlich!! Ich habe mehrere male angerufen und geweint.
    • Prometheuspur 08.02.2020 00:42
      Highlight Highlight haha.. ;)
  • Habedi 07.02.2020 09:34
    Highlight Highlight Danke!!!
    Endlich macht mal jemand etwas gegen die echten Probleme unserer Gesellschaft. Respekt :)
  • Holunderblütensirup 07.02.2020 09:34
    Highlight Highlight Sehr schön, das Einschlafen vor dem Fernseher und 15 Folgen später aufwachen war mühsam und gehört nun der Vergangenheit an. Bis man nur endlich wieder rausgefunden hat, wo man eingeschlafen ist.
    • Weisser Mann 07.02.2020 11:26
      Highlight Highlight Netflix fragt doch genau deswegen, nach einer weile ob du noch schaust und stoppt dabei die automatische Wiedergabe.
    • loquito 07.02.2020 14:41
      Highlight Highlight Weisser mann... Also bei mir geschieht dies auf dem Handy nie... Oder eben ca. 10 Folgen nach dem ersten Schnarchen.
    • NotWhatYouExpect 07.02.2020 14:54
      Highlight Highlight Hö? Das konnte man doch schon vor Jahren....

      Es geht hier rein um das Autoplay der Vorschau.
  • Yummy 07.02.2020 09:28
    Highlight Highlight Nervig? oO

    Das ist doch das beste an Netflix...
    • Nora Flückiger 07.02.2020 13:04
      Highlight Highlight Also das automatische Abspielen der Filmtrailer ist nervig, wenn man durch die Bibliothek scrollt! Auf das automatische Abspielen der nächsten Folge bei einer Serie möchte ich jedoch nicht mehr verzichten.

Review

Zwei Frauen liebten sich 65 Jahre lang im Geheimen. Netflix setzt ihnen nun ein Denkmal

Sie waren jung und ein Sonntag auf dem Eis war ihr Schicksal. Doch ihr Coming-out wagten Terry und Pat erst, als sie über 80 Jahre alt waren. Jetzt ist ihre Geschichte zum Dokumentarfilm geworden.

Als Terry Donahue im März 2019 starb, war sie 95 Jahre alt. Ganze 74 davon hatte sie mit ihrer grossen Liebe verbracht. Mit einer Frau. Pat Henschel. Und genau 65,5 Jahre hatten sie diese Liebe geheim gehalten. Vor der Familie, dem Arbeitgeber und dem Sportclub.

Terry und Pat sind zwei kanadische Farmertöchter. Als sie sich 1947 zufälligerweise kennen lernen, ist Terry ein kleiner Star, ist Catcher bei der All-American Girls Professional Baseball League im Team der Peoria Redwings. Wenn die …

Artikel lesen
Link zum Artikel