DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Screenshot Minecraft

Screenshot aus «Minecraft»: Im Internet kursieren Zugangsdaten einiger Nutzer.  bild: mojang

Spiel gehackt

Haben Sie ein «Minecraft»-Konto? Dann sollten Sie jetzt das Passwort ändern

Einem Medienbericht zufolge kursiert im Netz eine Liste mit 1800 Login-Daten zum Weltenbauspiel «Minecraft». Die Nutzerdaten sollen aktuell sein und zum Teil deutschen Spielern gehören. 



Ein Artikel von

Spiegel Online

Sie besitzen einen Account für das Weltenbauspiel «Minecraft»? Dann ist womöglich jetzt der richtige Moment, Ihr Passwort zu ändern - erst recht, wenn Sie es auch bei anderen Diensten wie ihrem E-Mail-Anbieter verwenden. Mitarbeiter von «Heise Security» haben im Netz eine Liste mit 1800 Zugangsdaten entdeckt. Einige der Daten sollen sich deutschen «Minecraft»-Accounts zuordnen lassen. 

Die Liste enthält dem Bericht zufolge Kombinationen von E-Mail-Adressen und Passwörter im Klartext. Eine Stichprobe von «Heise Security» zeigte, dass die Daten aktuell sind. 

Wer sich mit den veröffentlichten Daten einloggt, kann nicht nur im Namen des eigentlich registrierten Spielers «Minecraft» spielen. Er kann sich auch auf Minecraft.net und Mojang.com anmelden, wenn der Nutzer keine Sicherheitsfrage aktiviert hat. Wie und wo die Daten abgegriffen wurden, ist bislang unklar. 

«Minecraft» befindet sich seit vergangenem Jahr im Besitz von Microsoft. Das Spiel zählt zu den populärsten überhaupt. Seit 2009 hat es sich plattformübergreifend mehr als 50 Millionen Mal verkauft. 

Minecraft-Erfinder Markus Persson, alias Notch, hat ein neues Zuhause

1 / 15
Der Minecraft-Erfinder hat ein neues Zuhause.
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

(kbl)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

23 Gamer, die es einfach übertrieben haben

Einfach 23 ausgefallene Gamer-Zimmer, auf die wir ein kleines bisschen neidisch sind.

Der Besitzer des spektakulären Setups schreibt, er spiele auf dem Ultrawide-Monitor in der Bildmitte. Daran hängt der im Bild zu sehende Desktop-PC. Hinter den beiden Fernsehern verbergen sich zudem zwei Gaming-Laptops, die er für die anderen drei bzw. je nach Tätigkeit für alle vier Monitore nutze. «Zwischen all diesen Geräten verwende ich Synergy, so dass ich für alle drei Computer dieselbe Tastatur und Maus verwenden kann. Es funktioniert wirklich gut und macht dieses Setup zu einem …

Artikel lesen
Link zum Artikel