DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ps plus, playstation

Die Abos für Online-Spiele zahlen sich aus. Bild: sony

PS Plus und Xbox Gold Jahresbilanz

Sony hat Playstation-Besitzern Spiele im Wert von 1400 Franken geschenkt – Microsoft ist geiziger

Für Playstation-Besitzer hat sich das PS-Plus-Abo deutlich ausgezahlt. Alle monatlichen Gratisspiele zusammengerechnet, ergeben eine riesige Summe. Xbox-User müssen sich mit deutlich weniger zufriedengeben.



Für die meisten Online-Games müssen Playstation- und Xbox-Zocker ein Abo lösen, um mitspielen zu können. Was bei der Microsoft-Konsole schon längst gang und gäbe ist, hat Sony erst mit der PS4 eingeführt. Xbox Gold kostet im Jahr rund 70 Franken und Sonys PS Plus 64 Franken. Dafür gibt es neben diversen Preisnachlässen jeden Monat Gratisspiele.

Der Playstation-fokussierte Blog Push Square hat nun den Gesamtwert aller verschenkten Games zusammengerechnet. Dazu gehören PS-Vita-, PS3- sowie PS4-Titel. Die wenigsten Spieler werden allerdings alle drei Konsolen rumstehen haben. Das Angebot kann sich dennoch sehen lassen. 

Spiele im Wert von rund 1450 Franken in Europa und 1250 Franken in den USA hat Sony verschenkt. Der Game-Blog Polygon hat die gleiche Liste für die Xbox 360 und die Xbox One erstellt und kam auf etwas über 500 Dollar (480 Franken). Im Gegensatz zu Playstation können Xbox-Besitzer ihre Spiele nach Ablauf des Abos behalten.

Hier finden Sie die vollständigen Listen:

Playstation

Europäische Angebote

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Xbox

Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

Sie haben gewählt: Das sind die 10 besten Games aller Zeiten

1 / 12
Ihr habt gewählt: Das sind die 10 besten Games aller Zeiten
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

In diesen Luxus floh Attila Hildmann – dann tappte er in die Falle von Anonymous

Er stachelt zum bewaffneten Kampf in Deutschland auf und sitzt auf der Flucht vor deutscher Justiz in einer türkischen Luxusvilla: Die Recherche zeigt, wo sich Attila Hildmann wochenlang versteckt hielt.

Attila Hildmann hat sich offenbar bereits deutlich früher in die Türkei abgesetzt, als bislang öffentlich bekannt war. Spätestens ab dem 10. Januar hielt er sich in einer Villa im Ort Kayaköy auf. Von Februar an hatte er ein anderes Domizil: Sein Untergrund, aus dem er deutsche Nationalisten zum Kampf gegen Juden und Kommunisten aufforderte, hat vier Schlafzimmer, fünf Bäder, einen Pool vor der Terrasse und liegt direkt am Wald. Und dabei wird es einsamer um Hildmann.Es hatte Schlagzeilen …

Artikel lesen
Link zum Artikel