DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sei wie Bob Ross! Diese Software verwandelt Gekritzel in fotorealistische Landschaften

Dank Künstlicher Intelligenz kannst auch du in Zukunft (gut) zeichnen.



Stell dir vor, du könntest mit wenigen Klicks am Computer eine unglaublich realistische Landschaft entwerfen: Genau dies ist dank einer neuen Software des Chipherstellers Nvidia möglich. Das sei MS Paint für das Zeitalter der Künstlichen Intelligenz, schreibt Tech Crunch mit unverhohlener Begeisterung. Die Resultate sind tatsächlich beeindruckend ...

Das Video zeigt, wie es geht

abspielen

Video: YouTube/NVIDIA

Die Software namens GauGAN sei nur eine Demonstration dessen, was mit Nvidias Plattform von neuronalen Netzwerken möglich sei. Das Programm nimmt von Menschenhand erstellte Skizzen und verwandelt sie im Handumdrehen in fotorealistische Fotos. Schneller als Bob Ross!!!

(dsc)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese 15 super-nützlichen Apps solltest du unbedingt kennen

Deshalb ist Yoga für die Katz

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Was WhatsApp über dich an Dritte verrät – und warum das gefährlich ist

Onlinezeiten, Nutzungsdauer, Chatverhalten: Spionage-Apps greifen tief in die Privatsphäre von WhatsApp-Nutzern ein. Hier erfährst du die Hintergründe und wie man sich schützen kann.

Sie tarnen sich als Software für besorgte Eltern und dienen doch im Kern vor allem Stalkern, eifersüchtigen Partnern und übergriffigen Ex-Freunden und Ex-Freundinnen: Viele Spionage-Apps bei WhatsApp sind im Playstore von Google beliebt. 

Den Ausspionierten ist dabei nicht einmal bewusst, dass sie ausgespäht werden und in welcher Tiefe die Programme in ihre Privatsphäre eindringen. Ohne eine Software auf dem Handy des Opfers zu platzieren, können die Nutzer der Spionage-Apps herausfinden, wann …

Artikel lesen
Link zum Artikel