Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Motorola bringt seine Moto 360 (Bild) dieses Jahr in den Verkauf, Apple folgt 2015 mit der Apple Watch. Bild: motorola

Smartwatch-Vergleich

Apple Watch oder Moto 360: Welche Smartwatch gefällt Ihnen besser? Hier entscheiden Sie!

Apple hat am Dienstag die Apple Watch vorgestellt. In die Läden kommt sie 2015. Motorolas Moto 360 soll im Oktober erhältlich sein. Das sind die smarten Uhren im Direktvergleich.



Apples Smartwatch heisst schlicht und einfach Apple Watch. Die Computeruhr läuft mit einem modifizierten iPhone-Betriebssystem. Die Uhr ist kompatibel mit dem iPhone 5 und neueren Modellen. Sie kommt in den USA ab Anfang 2015 in den Handel. Die günstigste Version wird 349 Dollar kosten.

Motorolas Moto 360 soll ab Anfang Oktober ausgeliefert werden. Viele Smartwatch-Interessenten haben auf diesen Augenblick gewartet, denn Motorolas Smartwatch gilt auch wegen ihres runden Bildschirms als eine der aktuell interessantesten Computeruhren. Als Betriebssystem dient Googles Android Wear. Sie ist mit 249 Dollar deutlich günstiger als Apples Uhr.

Abgesehen von den technischen Spielereien, die beide Uhren beherrschen, interessiert den Käufer bei einer Uhr primär das Design. Zeit also, die beiden Konkurrenten genauer unter die Lupe zu nehmen.

Das ist die Apple Watch. Sie heisst nicht iWatch, da Swatch mit der iSwatch bereits eine ähnliche Marke hat.

epa04393156 A handout image provided by Apple shows the new Apple Watch introduced during Apple's launch event at the Flint Center for the Performing Arts in Cupertino, California, USA, 09 September 2014.  EPA/APPLE INC / HANDOUT  HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Bild: EPA/APPLE INC

Und hier sehen wir die Moto 360 von Motorola

moto 360

Bild: motorola

Die Apple Watch ist kompatibel mit dem iPhone 5 oder neuer. Ohne iPhone ist sie quasi nutzlos

epa04393032 A handout image provided by Apple shows the new Apple Watch (R) and new iPhone 6 (L) introduced during Apple's launch event at the Flint Center for the Performing Arts in Cupertino, California, USA, 09 September 2014.  EPA/APPLE INC / HANDOUT  HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Bild: EPA/APPLE INC

Die Moto 360 synchronisiert sich mit Android-Smartphones mit Version 4.3 oder neuer. Ohne Android-Handy ist sie quasi nutzlos

Bild

bild: motorola

Filigran ist anders: Die Apple Watch ist ein dicker Brummer ...

Bild

bild: apple

... was besonders im Profil deutlich wird

An Apple Watch is shown on screen during an Apple event at the Flint Center in Cupertino, California, September 9, 2014. REUTERS/Stephen Lam  REUTERS/Stephen Lam  (UNITED STATES - Tags: BUSINESS SCIENCE TECHNOLOGY TPX IMAGES OF THE DAY)

Bild: STEPHEN LAM/REUTERS

Auch die Moto 360 ist alles andere als schlank ...

Bild

bild: greenbot.com/Florence Ion

... wie man unschwer sieht

Bild

Die Apple Watch zeigt neue Nachrichten an ...

Bild

bild: apple

... genau wie die Moto 360

moto 360

Bild: phonearena.com

Die Apple Watch misst Schritte und den Puls ...

An Apple Watch is shown during an Apple event at the Flint Center in Cupertino, California, September 9, 2014. REUTERS/Stephen Lam (United States - Tags: SCIENCE TECHNOLOGY BUSINESS)

Bild: STEPHEN LAM/REUTERS

... genau wie die Moto 360

Bild

bild: mashable

Die Apple Watch lotst den Nutzer Schritt für Schritt ans Ziel ...

Bild

... genau wie die Moto 360

Bild

bild: motorola

Die Apple Watch gibt es in diversen Farben ...

Bild

Bild: Getty Images North America

... die Moto 360 vorerst nur in Schwarz und Anthrazit

CHICAGO, IL - SEPTEMBER 04:  Today, Motorola announced the new Moto X and G, Moto Hint and Moto 360 by opening its headquarters for media to meet the engineers and designers committed to offering people more choice, control and accessibility in their personal technology.  (Photo by Daniel Boczarski/Getty Images for Motorola)

Bild: Getty Images North America

Die Apple Watch wird per Kabel aufgeladen. Zur Batterielaufzeit schweigt sich der iPhone-Konzern aus

epa04392929 Apple CEO Tim Cook introduces the new Apple Watch during Apple's launch event at the Flint Center for the Performing Arts in Cupertino, California, USA, 09 September 2014. The Flint Center for the Performing Arts was the site where Steve Jobs launched the first Apple Macintosh computer in 1984.  EPA/MONICA DAVEY

Bild: MONICA DAVEY/EPA/KEYSTONE

Der Akku der Moto 360 hält maximal einen Tag durch. Praktisch: Motorolas Uhr kann kabellos geladen werden

CHICAGO, IL - SEPTEMBER 04:  Today, Motorola announced the new Moto X and G, Moto Hint and Moto 360 by opening its headquarters for media to meet the engineers and designers committed to offering people more choice, control and accessibility in their personal technology.  (Photo by Daniel Boczarski/Getty Images for Motorola)

Bild: Getty Images North America

Jetzt sind Sie dran: Welche Uhr gefällt Ihnen besser?

Bild

Welche Smartwatch gefällt Ihnen besser?

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

13 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13

Zoom hat's vermasselt – die unglaubliche Chronologie der Zoom-Fails

Zoom ist der grosse Profiteur der Corona-Pandemie. Über 200 Millionen Menschen tauschen sich täglich über die Videokonferenz-App aus. Doch nun tauchen täglich neue Probleme auf. IT-Experten nennen Zoom «ein Datenschutz-Desaster» oder schlicht «Schadsoftware».

Zoom wird seit Wochen von neuen Nutzern überrannt, da die Corona-Pandemie immer mehr Menschen dazu zwingt, von zuhause aus zu arbeiten. Das schlagende Argument des Skype-Rivalen sind die nahezu reibungslos funktionierenden Videoanrufe und Videokonferenzen. Egal ob mit zwei oder 100 Personen, egal ob am PC oder Smartphone, es funktioniert. Und zwar so einfach, dass es jede und jeder nutzen kann (sogar Boris Johnson).

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Darum zoomen längst nicht nur …

Artikel lesen
Link zum Artikel