Adolf Hitler
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Leader of the Hitler Youth Baldur Von Schirach, left, greeting a Hitler Youth detachment leader at a camp at Fuerth, near Nuremberg, on Sept. 8, 1936. (AP Photo) (KEYSTONE/AP/)

Bild: AP

Homo-Hasser warnt

Hitlers superschwule Herrenrasse will Herrschaft über US-Boys



Rick Wiles, christlich-evangelischer Kommentator und Talkshow-Host auf TruNews, beteuert, die vermehrte Legalisierung der Schwulenehe in den USA sei in Tat und Wahrheit Teil einer «homosexuellen faschistischen Bewegung», welche zum Ziel hat, Amerika zu erobern und Christen zu verfolgen. Weshalb? Weil bereits Hitlers Nazi-Politik ja eigentlich Tarnung für eine Schaffung einer Herrenrasse schwuler Supersoldaten war. 

Rick Wiles

Bild: TruNews

Im Gespräch mit Jeff Allen, Pfarrer aus dem US-Bundesstaat Indiana, sagte Wiles: «Homofaschist ist keine Übertreibung, denn die NSDAP war homosexuell, Hitler war homosexuell, der gesamte obere Nazi-Kader – sie alle waren Homosexuelle ... Sie wollten eine spezielle homosexuelle Rasse erschaffen ... Es ging da nicht um diese arische Rasse blauäugiger, blondhaariger, weisser Menschen, nein, Hitler war dabei, eine Rasse superschwuler, männlicher Soldaten zu erschaffen. Das war sein Ziel. Wenn das nicht gestoppt wird, endet das in Amerika wie damals in Deutschland, nur dass diesmal nicht die Juden abgeschlachtet werden, sondern die Christen.»

«Die NSDAP war homosexuell. Hitler war dabei, eine Rasse superschwuler, männlicher Soldaten zu erschaffen.»

Ein armer Irrer

Da bekommt das Wort «Herrenrasse» eine völlig neue Bedeutung ...

Pfarrer Allen antwortete: «Genau. Wir sind zum Glück noch nicht beim Punkt des Abschlachtens angelangt, doch wir sind beim Punkt des Marginalisiert-Werdens. Wir werden bewusst marginalisiert, an den Rand gedrängt; uns wird jeglicher gesellschaftlicher Einfluss verwehrt.» 

Wiles im O-Ton – und der Kommentar der Young Turks. Video: YouTube/The Young Turks

Fassen wir also kurz zusammen: Die systematische Verfolgung und Vernichtung von Homosexuellen während der Nazi-Zeit, der rosa Winkel als KZ-Häftlingskennzeichen – das alles war nur eine Tarnung für Hitlers schwule Welteroberungsfantasien? Ist denn nichts heilig?? Fehlt nur noch, dass Eva Braun jüdische Vorfahren hatte. Ach so, diese Geschichte gab es ja auch schon ...

Dieser Clip beweist, dass der spinnerte US-Prediger doch tatsächlich Recht hat. YouTube/comedyklips

In den 80ern nahm sich die britische Comedy-Serie «Smith & Jones» die verschiedenen Typen von Nazi-Generälen in Filmen vor. Nach einer Minute kommt auch der «leicht perverse» SS-Mann rein. Aber am Ende sind ja alle homosexuell, wie man in den USA herausgefunden hat. Video: YouTube/PrettyGoodTelevision

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Österreich hat Hitlers Geburtshaus gekauft, damit es keine Pilgerstätte wird

Das Geburtshaus von Adolf Hitler in Braunau gehört nun der Republik Österreich. Der Nationalrat hat am späten Mittwochabend mit grosser Mehrheit der Enteignung der bisherigen Besitzerin zugestimmt. Die Höhe der Entschädigungssumme ist noch unbekannt.

Was mit dem Haus passiert, in dem der spätere Diktator Hitler (1889-1945) seine ersten Lebensmonate verbrachte, ist noch unklar. Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) hatte sich mehrfach für einen Abriss oder eine sehr weitgehende Umgestaltung …

Artikel lesen
Link zum Artikel