Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wilde Blattern und Co

In der Schweiz werden Impfstoffe knapp



In der Schweiz sind derzeit neun Impfstoffe knapp oder gar nicht lieferbar. Engpässe gibt es etwa bei der Impfung gegen die sogenannten "Wilden Blattern", aber auch bei der Impfung gegen Kinderlähmung, Keuchhusten, Gelbfieber und Tollwut. Grund zur Panik besteht aber nicht.

"Betroffen sind fünf Kinderimpfstoffe und vier Impfstoffe der Reisemedizin", bestätigt Christoph Hatz, Chefarzt des Schweizerischen Tropen- und Public-Health Instituts in Basel und Leiter des Zentrums für Reisemedizin an der Universität Zürich, einen Bericht der "NZZ am Sonntag". (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter