DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ronaldo, Mbappé oder Sommer – welcher Wandertyp bist du?

14.06.2021, 10:51

Wandern wie Ronaldo? Zugegeben: Ronaldo in Wanderschuhen und Rohner-Socken, der in einem Mammut-Rucksack ein paar Cervelats den Berg hochträgt und anschliessend mit seinen Kindern um die Feuerstelle sitzt, können auch wir uns nur schwer vorstellen. Wahrscheinlicher wäre es wohl, dass Ronaldo mit seinem 10 Millionen Franken Bugatti Centodieci aufs Matterhorn rattert.

Trotzdem wandern wir heute wie Ronaldo und Co. – zumindest was die Distanz betrifft. Wir haben verschiedene Wanderungen zusammengestellt, die fast exakt so lange sind wie die Laufleistung in einem Spiel der folgenden Fussballer. Die grosse Frage: Bist du eher Yann Sommer oder Joshua Kimmich? Oder eben doch Ronaldo?

Cristiano Ronaldo 🇵🇹

  • 10 Kilometer (durchschnittlich pro Spiel)
  • Position: Sturm

Wanderung auf den Mont Pèlerin, Waadt

Mit Cristiano Ronaldo als Kapitän erlebte die portugiesische Nationalmannschaft 2016 einen Höhenflug: Die Mannschaft rund um den Rekordtorschützen gewann die letzte Europameisterschaft. Bei dieser Wanderung auf den Hausberg von Vevey geht es zwar nicht überdurchschnittlich hoch hinaus, aber trotzdem auf 1080 Meter.

Bild: Shutterstock

Und für Aufregung ist dennoch aber gesorgt – und zwar auf dem 122 Meter hohen Fernsehturm auf dem Gipfel des Mont Pèlerin. Es ist der einzige Fernsehturm der Schweiz, der zugleich auch Aussichtsturm ist. Und: Der Ausblick auf den Genfersee, die Jorat-Wälder und auf das Rhonetal alleine hätte schon einen Pokal verdient.

Bild: Shutterstock

Vom Bahnhof Palézieux startet die zehn Kilometer lange Wanderung auf den Mont Pèlerin. Nach circa drei Stunden hast du den Gipfel erreicht. Zurück geht’s dann mit der Standseilbahn nach Vevey.

Kylian Mbappé 🇫🇷

  • 8,4 Kilometer (durchschnittlich pro Spiel)
  • Position: Sturm

Amdener Höhenweg, St.Gallen

Wenn wir Kylian Mbappé auf diese 8,5 kilometerlange Rundwanderung schicken, wäre die Maschine er vermutlich in fünf Minuten wieder zurück. Theoretisch. Würde er allerdings die Flora dieses Naturschutzgebietes wahrnehmen, dann würde wohl selbst der pfeilschnelle Stürmer ins Schlendern kommen.

bild: shutterstock

«Normalos» benötigen für den Höhenweg circa zweieinhalb Stunden. Ausgangspunkt der Wanderung ist die Busstation Amden-Arvenbüel.

Joshua Kimmich 🇩🇪

  • 11,9 Kilometer (durchschnittlich pro Spiel)
  • Position: Mittelfeld

Gratwanderung über den Hardergrat, Bern

Schnell zur Sache geht’s nicht nur bei Kimmich, sondern auch auf der Harderbahn. In nur zehn Minuten bringt dich die Standseilbahn von Interlaken zur Station Harder, wo die 11,2 Kilometer lange Bergwanderung beginnen kann. 570 Höhenmeter sparst du, vier Stunden Wanderzeit stehen noch an. Aber Ausdauer und Ehrgeiz hat Kimmich hast du ja genug!

Bild: Shutterstock

Zudem ist die Wanderung fast mindestens so aufregend wie dem Deutschen beim Spielen zuzuschauen. Dich erwartet unter anderem ein traumhafter Ausblick auf den Brienzer- und Thunersee sowie auf das Dreigestirn Eiger, Mönch und Jungfrau.

Bild: Shutterstock

Sergio Ramos 🇪🇸

  • 9,9 Kilometer (durchschnittlich pro Spiel)
  • Position: Abwehr

Rundwanderung Vue des Alpes, Neuenburg

Die Spanier reisen erstmals seit 2004 ohne Sergio Ramos an ein grosses Turnier. Ein herber Schlag für den verletzten Kapitän. Als kleiner Trost widmen wir ihm eine Wanderung.

Seine Laufleistung liegt fast so hoch wie bei Ronaldo. Aber nur knapp. Nämlich bei 9,9 Kilometern. Auf der königlichen körperlich eher anstrengenden Rundwanderung auf den Col de la Vue des Alpes bewegst du dich etwa gleich viel wie Ramos auf dem Platz.

Bild: Shutterstock

Auf «deinem» Feld gibt es aber einen winzigen Unterschied: Statt zahlreiche gelbe Karten erwartet dich auf der Wiese von La Grognerie ein gelbes Blütenmeer aus Aprilglocken.

Bild: Shutterstock

Die Wanderung beginnt und endet in der Gemeinde Les Hauts-Geneveys und führt dich auf 1265 Meter über Meer. Für die gesamte Wanderung benötigst du circa drei Stunden.

Yann Sommer 🇨🇭

  • 5,4 Kilometer (durchschnittlich pro Spiel)
  • Position: Tor

Wanderung zur Hängebrücke Hostalde

Unser Nati-Goalie Yann Sommer rennt pro Spiel fast 5,5 Kilometer. Für einen Torhüter ist das ein ziemlich hoher Schnitt. Dies entspricht einer Wanderung vom Bahnhof Frutigen via Künzistegstrasse zur Hängebrücke Hostalde im Kanton Bern. Das ist aber nicht die einzige Gemeinsamkeit. Das dortige Auengebiet ist – genauso wie unser Goalie in den kommenden Tagen – von nationaler Bedeutung.

bild: AFA Bus

Damit du neben der Naturbeobachtung auch noch etwas in Ekstase kommst, sorgt die 155 Meter lange Hängebrücke mit Blick auf die Auenlandschaft zum Schluss für Aufregung.

bild: afa bus
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die 13 schönsten WM-Momente der Schweizer Fussball-Nati

1 / 15
Die 13 schönsten WM-Momente der Schweizer Fussball-Nati
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Schweizer Nationalspielerinnen über Rassismus

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Rauszeit

Städtetrip mal anders: 6 Ausflugstipps zu wahren Perlen der Schweiz

In der Schweiz gibt es 162 Städte. Und genau zehn Städte mit über 50'000 Einwohnern. Und insbesondere in den Schweizer Grossstädten gibt es einiges zu entdecken. Langweilig wird einem in Zürich, Genf, Bern und so weiter sicher nie.

Manchmal lohnt sich aber auch ein Ausflug an einen kleineren, schmucken Ort, der vielleicht nicht so bekannt ist. Zum Beispiel zu den folgenden sechs Gemeinden. Denn dort wirst du sehen: diese Plätze haben ebenfalls viel zu bieten – und es sind wahre Perlen.

Im Tessin …

Artikel lesen
Link zum Artikel